zur AREF-Startseite

AREF - Schlagzeilen 2004
2. Halbjahr



 

Medien

mehr bei unsJudy Bailey mit "Söhne Mannheims" auf Tour

Judy Bailey tritt mit ihrer Band als Vorgruppe der "Söhne Mannheims" auf. Start ist am 18.11. in Bremen. "Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Tour, sagt Judy mehr

Jesus-Darsteller lehnt gotteslästerliche Werbung ab

mehrJim Caviezel, Jesus-Darsteller in dem Mel-Gibson-Film "Die Passion Christi", lehnt alle Angebote für gotteslästerliche Werbung ab. Caviezel bekommt nach seiner Filmrolle immer wieder Werbeaufträge für blasphemische Artikel angeboten, berichtet der Infodienst "Imdb.com".

"Es wäre die einfachste Sache der Welt gewesen, schnell solches Geld zu verdienen. Die Einnahmen daraus würde einem die Zukunft sichern, aber ich könnte mir das selbst nie verzeihen", sagte der "Christus"-Darsteller. Caviezel sieht nach eigenen Angaben zwar auch den Humor, der hinter solcher Werbung steht, will aber gläubige Menschen nicht vor den Kopf stoßen

Zu unserem NG?-Interview"Normal Generation?" im AREF-Gospel-Cocktail

Heiko Müller präsentierte im Gospel-Cocktail von Radio AREF die Gruppe Normal Generation? mit ihrem neuen Album "Freedom". Corinnas Interview mit Steve und Marc über ihre Musik, ihre Motivation und ihre aktuellen Projekte gibts hier

Für das Jahr 2005 verlegt "Normal Generation?" ihren Arbeitsschwerpunkt weg von der Bühne auf Jugendarbeit mehr

TV-Tipp: Fahrenheit 9/11, Mo., 01.11., 20.15 Uhr, PRO7

Michael Moore nimmt in seiner Dokumentation "Fahrenheit 9/11" die Politik von US-Präsident George W. Bush unter die Lupe. Die Dokumentation wurde mit der Goldenen Palme von Cannes ausgezeichnet und hat als erste Dokumentation mehr als 100 Millionen Dollar an den Kinokassen eingespielt.Die DVD ging bereits am ersten Verkaufstag zwei Millionen Mal über den US-Ladentisch. Seit dem 21. Oktober ist sie auch in Deutschland ein Renner. (Wiederholung am Di., 02.11, um 23.20 Uhr bei Sat.1)

Di., 19.10.04, ab 20.40 Uhr, ARTE: Handelt G.W. Bush in göttlicher Mission ?

mehr bei uns ├â┬╝ber die SendungDer deutsch-französische TV-Sender ARTE untersucht am Themenabend, Dienstag, 10.10.:

20.40 Uhr: "Der Jesus-Faktor" (im US-Wahlkampf)
Welchen Einfluss hat der Glaube des US-Präsidenten George W. Bush auf seine Wiederwahl ?
21.25 Uhr : "Die Menschenfischer"
Welchen Einfluss hat der Glaube des US-Präsidenten George W. Bush auf sein politisches Handeln ?
21.55 Uhr : "Kommt Europa in die Hölle ?"
Der wachsende Einfluss der Evangelikalen in den USA und in Europa. mehr

Bereits seit 4 Wochen die Nr. 1 der deutschen Kinocharts: "Der Untergang"

mehr bei unsDie Constantin-Film-Produktion DER UNTERGANG konnte am Dienstag, 12.10.04, den 3 millionsten Besucher in den deutschen Kinos verzeichnen. Damit hat die Bernd-Eichinger-Produktion in nur 27 Tagen die sogenannte Blockbuster-Schwelle überschritten. Seit vier Wochen belegt der Film von Regisseur Oliver Hirschbiegel die Spitzenposition der deutschen Kinocharts. Am Sonntag, 17.10., setzten wir uns in der Sendung LICHTBLICKE mit dem Film "Der Untergang" auseinander.

Abo-Fernsehen von Kabel Deutschland

Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber "Kabel Deutschland" macht dem Abo-Fernsehsender (Pay-TV) Premiere mit einem 30-Sender-TV-Paket Konkurrenz. Das digitale TV-Paket „Kabel Digital Home“ bietet 30 digitale Spartenkanäle sowie 47 Radiosender. Das Programmpaket enthält auch den Sender „Bibel TV". Es kostet monatlich 9 EUR sowie einmalig 113,50 EUR für Dekoder und Freischaltung. mehr

Bibel bei Lieblingsbuch-Aktion des ZDF auf Platz 2

BibelaniBei der Wahl zum Lieblingsbuch der Deutschen landete die Bibel hinter dem "Herrn der Ringe" auf Platz 2 der vom ZDF initiierten Aktion "Unsere Besten – Das große Lesen" (Sendung am 01.10.04). Die Bibel ist mit 56,4% das Lieblingsbuch der Männer. Unter den Top-Ten befinden sich vor allem Fantasy-Geschichten und historische Stoffe, wie "Die Säulen der Erde" von Ken Follett (3. Platz), "Das Parfüm" von Patrick Süskind (4. Platz) oder "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry (5. Platz). Joanne K. Rowling schaffte es mit dem ersten Band von "Harry Potter" nur auf Platz 9. Unter den 50 Lieblingsbüchern sind viele deutsche Autoren wie Herrmann Hesse oder Thomas Mann, gleich mehrfach zu finden. Rund 250.000 Menschen haben in den letzten Monaten für ihr Lieblingsbuch abgestimmt.

mehr bei uns"Politiker-Bibel" erschienen

"Religiöse Überzeugungen spielen im politischen Tagesgeschäft wohl eher eine untergeordnete Rolle. Warum also eine 'Politikerbibel'? Es scheint, als läge 'das Wort Gottes'einigen Spitzenpolitikern doch irgendwie am Herzen", meint Ilona Mahel von Jesus-Online mehr

J-star steigt bei BMG aus

Die christliche Plattenfirma J-star wagt den Schritt vom BMG-Sublabel zum unabhängigen Musiklabel. Erstes Resultat ist ein verändertes Cover der ersten "Allee der Kosmonauten"-Single-Auskopplung. Auf ihr ist ein Zitat des Apollo 15-Astronauten James Irwin: "Es ist wichtiger das Jesus Christus seinen Fuß auf die Erde setzte als der Mensch den seinen auf den Mond!" mehr

Wo sind die Grenzen des Fernsehens ?

mehr bei unsSkalpell-Shows, Brustpiercing, Schafsaugen essen, den Körper voller Kakerlaken - das sind die angesagten Formate in der kommerziellen Fernsehunterhaltung. Ist das das wahre Leben oder ein Fernsehen, das keine Grenzen mehr kennt ? Extremshows oder "Reality"-Formate wie "Ich bin ein Star! Holt mich hier raus" und "Big Brother" bedienen laut Medienpsychologe Dr. Mario Gmür voyeuristische, ja sogar sadistische Bedürfnisse der Zuschauer, belasten sie aber auch. Die Landesmedienanstalten verbannen die Schönheits-OP-Shows ins Spätabendprogrmam. Die 4. Augsburger Mediengespräche klärten auf: Was sagen die TV-Veranstalter, die Medienwächter, die Politik ? mehr

Das Aus für Esoteriksender BTV

Der private TV-Sender BTV4U in Ludwigsburg sendet noch bis Ende 2004. Die Landesmedienanstalt in Baden-Württemberg hat die Lizenz von BTV4U nicht verlängert. Landeskirchen in Baden-Württemberg hatten das Programm des Fernsehsenders zuvor heftig kritisiert und kirchliche Sendungen aus dem BTV-Programm genommen. Bis März 2003 hatte auch der Evangeliumsrundfunk (ERF) in Wetzlar Sendungen über BTV ausgestrahlt mehr

mehrDurch "The Passion" verändert

Mel Gibsons Film "Die Passion Christi" hat das religiöse Leben in den USA verändert. Viele bekamen ein Gespür dafür, was Christus für sie erlitten hat und leben bewusster mehr


Werberat tadelte menschenverachtende Werbung

Deutscher Werberat07.07.04: Der Deutsche Werberat hat drei Unternehmen mit einer öffentlichen Rüge belegt. So rügte er öffentlich die Schweizer Fleisch-Verarbeitungsmaschinen-Firma Dorit (Ellwangen) wegen eines Werbefotos in einem Fachmagazin, das nach seiner Meinung Frauen herabwürdigt Das Foto zeigt neben der Fleischverarbeitungsmaschine einen nackten Frauen-Po mit dem Kommentar : "Jeder Schinken braucht die korrekte Behandlung" mehr

mehr Medieninfos bei uns

Medieninfos kostenlos bei uns per e-Mail bestellen unter dem Button "Service"




Lifestyle

Kein Umtauschrecht für mangelfreie Ware

Wenn eine Ware einen Mangel aufweist, kann sie umgetauscht werden. Das gilt entgegen mancher Behauptungen von Verkäufern auch für Sonderangebote. Nur weil ein Weihnachtsgeschenk mir nicht gefällt oder nicht passt, muss der Verkäufer es nicht zurück nehmen mehr

Cannabis-Delikte stiegen in Bayern um 19%

Angesichts des deutlichen Anstiegs von Drogendelikten mit Cannabis warnt der Bayerische Innenminister Dr. Günther Beckstein vor Verharmlosung der sogenannten weichen Drogen : "Der illegale Rauschgiftmarkt in Bayern wird derzeit geradezu überschwemmt mit Cannabis - vor allem aus den Niederlanden. Cannabis ist nicht so harmlos wie manche falschen Propheten es weismachen wollen." mehr

Reformationstag und Allerheiligen nicht für "Halloween" opfern

Halloween-K├â┬╝rbisDer "neo-heidnische Brauch" des "Halloween" verdränge zunehmend den evangelischen "Reformationstag" (31.10.) und den katholischen "Allerheiligen"-Feiertag (01.11.), meint der Geschäftsführer des Christlichen Medienverbundes KEP, Wolfgang Baake (Wetzlar), und hat in einem Schreiben an die Intendanten, Geschäftsführer, Programmdirektoren und Chefredakteure aller in Deutschland ansässigen öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunk- und Fernsehsender die Medien dazu aufgefordert, dabei zu helfen, die beiden christlichen Feiertage wieder mehr ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken.

mehr bei unsMehr Handy = mehr Sex

Jugendliche Handy-Nutzer haben früher und mehr Sex. Norwegische Soziologen zeigten sich „außerordentliche überrascht“ von dem massiven Einfluss, den Handy-Gespräche sowie Textmitteilungen (SMS) auf Jugendliche haben mehr

Simplify your life logo30x am Tag lachen macht das Leben leichter

Die Deutschen lachen zu selten. Mindestens das Doppelte ist notwendig, wenn das positive Lebensgefühl deutlich steigen soll, emphielt der Bonner Beratungsdienst "simplify your life" in seiner Juli-Ausgabe. Die gesündeste Art des Lachens ist das Lachen über sich selbst, meint "simplify your life"-Chefredakteur Werner T. Küstenmacher, genannt "Tiki". Wer zu Hause nichts zu Lachen hat, der sollte mehr Zeit mit Menschen verbringen, die gerne lachen. "Denn: Lachen wirkt ansteckend. Die Gesellschaft solcher Menschen ist wirksamer als jedes Antdepressivum."

SonnenbadenFKK ? Nein Danke. Blanke Busen am Strand unerwünscht

93 % der Deutschen wollen am Strand nach einer Emnid-Umfrage für das "Playboy"-Magazin keine weiblichen Nackedeis sehen. 69 % der Deutschen sehen den Angaben zufolge Frauen gerne im Bikini, 23 % bevorzugen den Badeanzug. Nur 4 % wollen Badende mit nacktem Busen sehen, nur 3 % wollen auch keine Bikinihose.

mehr Lifestyle-Themen bei uns


Ehe & Familie

zu den Simplify-TippsTipps für eine entspannte Advents- und Weihnachtszeit

Für viele Ehen und Familien beginnt jetzt die stressigste Zeit des Jahres. Wir möchten, dass es für alle ein besonderes Fest wird und haben hier ganz einfache und praktische "simplify"-Tipps, wie wir alle Vorbereitungen im normalen Alltag unterbringen mehr

Zahl der Ehescheidungen in Bayern weiter gestiegen

Die Zahl der jährlichen Ehescheidungen im Freistaat Bayern nimmt weiter zu und stieg gegenüber dem Vorjahr um 1,7 % auf 29.992 Ehescheidungen. 24.940 Kinder in Bayern wurden dadurch im vergangenen Jahr zu Scheidungswaisen mehr

mehrUntreue ist wie wegwerfen

Über Treue, Trauen und Untreue und über den außergewöhnlichen Kinofilm "Casomai - traun wir uns?" - einem der erfolgreichsten Filme des letzten Jahres in Italien - ging es am Sonntag in unserer Sendung LICHTBLICKE mehr

Zahl der minderjährigen Eltern steigt stetig
Tipps für Mütter von minderjährigen Schwangeren

Bauch"Die Zahl der minderjährigen Eltern hat in den letzten Jahren stetig zugenommen", meldet die Nürnberger Stadtmission. "Die jungen Mütter und Väter stehen oft noch in der Ausbildung oder gehen zur Schule. Ohne die Hilfe der Großmütter ist die neue Familiensituation kaum zu bewältigen."

Die Gesprächsgruppe "...und plötzlich habe ich ein Enkelkind" beginnt am Do., 23. September um 19.00 Uhr in der Sexual- und Schwangerschaftsberatung, Pirckheimerstraße 31 in Nürnberg, und endet nach sechs Abenden jeweils donnerstags (23.9.; 7.10.; 21.10.; 11.11.; 25.11.; 9.12.) mit dem 9. Dezember 2004 mehr

Jetzt den Schulweg üben - 1. Schultag am 14. September

mehr dar├â┬╝ber bei unsDen "Sicheren Schulweg mehrfach vor ersten Schultag üben", rät der Bayerische Innenstaatssekretär Georg Schmid, "Die Eltern sollten sich selbst überzeugen, ob ihr Kind den Schulweg problemlos bewältigen kann. Wenn sich Kinder unsicher verhalten, sollten die Eltern mit ihnen darüber sprechen und zeigen, wie man sich richtig verhält"

Noch vor wenigen Jahrzehnten wurden in Bayern bis zu 35 Kinder auf ihrem Schulweg getötet und rund 1.200 zum Teil schwer verletzt. Im Jahr 2003 wurden 3 Schulkinder auf dem Schulweg getötet und 754 verletzt. Die beachtlichen Rückgänge führt Schmid neben dem Einsatz von bürgerschaftlichen Vereinigungen, Eltern und Verbänden vor allem auf den Einsatz der rund 400 polizeiliche Verkehrserzieher zurück. mehr

Artikel in neuem Fenster ├â┬Âffnen»Ist das Neurodermitis?«
»Nein, das ist Katharina!«

"Der äußere Eindruck prägt zu oft das Bild, das wir von einem Menschen haben. Er baut eine Mauer auf", erzählt Beatrice Mezler aus Bruchsal.. Diese und andere Alltagsepisoden, Gedichte, Erfahrungen mit Gott von "family"-Lesern gibt in der Zeitschrift "Family" und unter www.family.de

Designer-Babys - Aussortieren in Großbritanien erlaubt

Sogenannte Designerbabys dürfen in Großbritannien künftig zu therapeutischen Zwecken im Reagenzglas gezeugt und aussortiert werden. Das hat die für Fruchtbarkeitsmedizin und Embryonenforschung zuständige Behörde beschlossen. mehr

"Die britische Klon-Genehmigung ist nicht nur als ein fatales Signal für das Zusammenwachsen der EU als Wertegemeinschaft, sondern auch ein schwerer Rückschlag für die weltweiten Bemühungen um den konsequenten Schutz des Lebens und der Würde des Menschen", sagt der Ev. Arbeitskreis der CSU Nürnberg-Fürth-Schwabach in einer Stellungnahme und fordert ein EU-weites Klonverbot mehr

Simplify your Life LogoHäufig ist es nicht die "böse Schwiegermutter"

Es ist nicht immer die "böse Schwiegermutter", die der Schwiegertochter das Leben schwer macht. Nicht selten ist der Ehemann daran schuld, dass sich die beiden nicht verstehen, berichtet der Beratungsdienst "simplify your life" in seiner August-Ausgabe. Der "simplify"-Rat : Nabeln Sie sich ab, aber erweisen Sie ihrer Mutter Respekt. mehr

Hammer - Das UteilEU-"Skandalurteil“: Kein Lebensrecht für Ungeborene

Der Europäische Gerichtshof in Straßburg wies am 8. Juli die Klage einer Französin zurück, die wegen einer ärztlichen Verwechslung ihr ungeborenes Kind verloren hatte. Im vorliegenden Fall könne kein Verstoß gegen das Grundrecht auf Schutz des menschlichen Lebens geltend gemacht werden mehr

Ehe- und Familienseminare : team-f.de
TV-Programmberatung für Eltern : www.flimmo.de

Zu den Testfragen
Unser Testfragenkatalog zum Abtreibungsrecht

Bin ich über das deutsche Abtreibungsrecht gut informiert

mehr bei uns über Ehe und Familie

 



Mission

mehr bei unsBuß- und Bettag ... Dein Glaube verändert die Welt

Der 3. Oktober bleibt gesetzlicher Feiertag, der Buß- und Bettag fiel der Pflegeversicherung zum Opfer. Obwohl nicht evangelischen Ursprungs laden die Ev. Kirchen Mittwoch, 17.Nov. zum Buß- und Bettag ein mehr

mehr bei unsChinesisches Schulamt empfiehlt die Bibel als Freizeitlektüre

Kaum zu glauben, aber die englischsprachige Tageszeitung Shanghai Daily hat dies laut idea berichtet. Die Bibel war während Maos Kulturrevolution war strengstens verboten mehr

Ev. Allianz Nürnberg feiert 100 Jahre Fränkische Glaubenskonferenz

EV Allianz N├â┬╝rnbergSeit 100 Jahren ist die Nürnberger Allianzkonferenz ein Ort der Begegnung und der Sendung. Trotz vieler Veränderungen und auch unruhigen Zeiten während der NS-Zeit hat die Konferenz fast jedes Jahr stattgefunden, sagt Mathias Barthel, 1. Vorsitzender Ev.Allianz Nürnberg, Wir wollen dieses Jubiläum mit einem Straßenfest, Konzert, Konferenz und Kinderkonferenz am 9. und 10. Oktober feiern mehr bei uns

Sa, 11 - 17 Uhr : Straßenfest am Kornmarkt, Nbg
Sa, 20 Uhr : Beate-Ling-Konzert in FEG Holbeinstr.
So, 10 Uhr + 14 Uhr Nürnberger Meistersingerhalle

mehr bei unsTürkei ist nicht reif für die EU

Das sagen nicht irgendwelche "frommen Chaoten", sondern Menschenrechtler und Islam-Experten der IGFM (Internationale Gesellschaft für Menschenrechte). Christen würden weiterhin diskriminiert, ein christlicher Bürgermeister wurde gar umgebracht. mehr

mehr bei uns167.000 Tote - "Wacht auf, wir sind im Krieg !"

"In vielen Ländern der Welt werden Christen diskriminiert und verfolgt, im vergangenen Jahr wurden 167 000 Menschen wegen ihres Glaubens getötet", ist im Leitartikel unter dem Titel "Stirb, weil du Christ bist!" der aktuellen Ausgabe des Magazins "Cicero" (Potsdam) zu lesen. Es beschäftigt sich mit dem Thema Christenverfolgung. mehr

Gemeindewachstum und Christenverfolgung in China

mehr bei uns zu dieser MeldungChina geht wieder stärker gegen "illegale" religiöse Aktivitäten vor. Am 13. Juni war der Hausgemeindeleiter Samuel Lamb und zehn seiner Mitarbeiter nach den Sonntagsgottesdiensten verhaftet worden. Nur zwei Tage zuvor waren 100 Führungspersönlichkeiten des Hausgemeindennetzwerks „China Gospel Fellowship“ in der zentralchinesischen Stadt Wuhan festgenommen und später wieder freigelassen worden. mehr

Linkk zur OASE-Homepage

OASE - Hilfe für Menschen in Not unter : www.oase-online.net



AREF-LogoIn eigener Sache

AREF-Homepage im Oktober mit neuen Rekordzahlen

Die AREF-Homepage erreichte im Monat Oktober 2004 neue Rekordzahlen. Die Zahl der Seitenabrufe ("Page-Views") stieg auf über 28.000. Die Top-10-Seiten unter www.aref.de, die meist gesuchten Begriffe hier

Radio AREF vor Bayern 3 und Antenne Bayern

Während die Hörerzahlen der kommerziellen Radio-Stationen stagnieren, verzeichnet Radio AREF nach den offiziellen Ergebnissen der „Funkanalyse Bayern 2004“ kräftige Hörergewinne. Unsere Sendung "Lichtblicke" zwischen 11 und 12 liegt vor allen anderen Lokalradio, vor Bayern 3 und Antenne Bayern mit 39.000 Zuhörern auf Platz ZWEI. (Stundenreichweite gemäß Funkanalyse Bayern 2004)

  • Radio AREF ist der bei weitem meistgehörte christliche Radiosender in Nürnberg

  • Unsere Sendung "Lichtblicke" ist das zwei-meist-gehörte Programm (hinter BR1) zu der Sendezeit (sonn- und feiertags, 11-12 Uhr) in unserem Sendegebiet

Das ergab die von der BLM (Bayerische Landeszentrale für neue Medien) in Auftrag gegebene Funkanalyse. Laut dieser Infratest-Umfrage hören 44.500 Leute unser Radioprogramm (innerhalb der letzten 2 Wochen gehört). Liebe Hörer, DANKE für euer Vertrauen und eure Treue!

Schickt uns gerne weiterhin eure Wünsche, Anregungen oder Kritik und gestaltet damit das Programm von Radio AREF mit.
Schreibt dazu einfach eine Mail an radio@aref.de oder macht einen Eintrag in unser Gästebuch

Stundenreichweite
AREF-Sendung
Hörerzahl
Gospel Cocktail
20.000
Lichtblicke
39.000

Franken Info TVDas Aus für Franken-Info-TV und "Christ aktuell"

Unser Programmangebot im Nürnberger Kabelnetz (Kanal S19) gibt es nur noch bis zum 31.10.04. Die Verträge von Telemedia-Frankeninfowerbung GmbH und AREF mit der Bayerischen Landeszenrale für Neue Medien liefen zum 31.10.04 aus. Die BLM war nicht bereit, die Verträge unter den gleichen Bedingungen zu verlängern.

 

44.500 Leute hören Radio AREF
Liebe Hörer, danke für euer Vertrauen und eure Treue !

  • Radio AREF ist der bei weitem meistgehörte christliche Radiosender in Nürnberg

  • Unsere Sendung "Lichtblicke" ist das meistgehörte Programm zu der Sendezeit (sonn- und feiertags, 11-12 Uhr)

  • Der Gospel Cocktail ist das zweit meist gehörte Programm zu der Sendezeit (sonn- und feiertags, 10-11 Uhr).

Das ergab die von der BLM (Bayerische Landeszentrale für neue Medien) in Auftrag gegebene Funkanalyse. Laut dieser Infratest-Umfrage hören 44.500 Leute unser Radioprogramm (innerhalb der letzten 2 Wochen gehört).

Liebe Hörer, DANKE für euer Vertrauen und eure Treue!

Schickt uns gerne weiterhin eure Wünsche, Anregungen oder Kritik und gestaltet damit das Programm von Radio AREF mit.
Schreibt dazu einfach eine Mail an radio@aref.de oder macht einen Eintrag in unser Gästebuch

Stundenreichweite
AREF-Sendung
Hörerzahl
Gospel Cocktail
20.000
Lichtblicke
39.000

hier:: mehr News in eigene Sache


Israel FlaggeIsrael

"Gründung eines Palästinenserstaates für Israel wichtig"

Bundesaußenminister Joschka Fischer sieht die Gründung eines eigenständigen Palästinenserstaates als unausweichliches Ziel für die Palästinenser. Ein Palästinenserstaat sei wegen der demographischen Entwicklung auch für die Existenz Israels notwendig, weil das jüdische Volk andernfalls im eigenen Staat in der Minderheit sei mehr

ArafatPalästinenserführer Jassir Arafat in Paris gestorben

11.11.04: Die Palästinenser trauern um ihren Präsidenten Jassir Arafat. Der Palästinenserführer Jassir Arafat ist am Donnerstag, 11.11.04, in den frühen Morgenstunden auf der Intensivstation des Percy-Miltärkrankenhauses in Paris im Alter von 75 Jahren gestorben. Tagelang herrschte Verwirrung darüber, woran er leidet und ob er noch am Leben ist mehr

Mordechai Vanunu, ehemaliger Nukleartechniker, wieder in Haft

Die israelische Polizei hat Mordechai Vanunu, der wegen Verrats von Informationen über das staatliche Nuklearprogramm 18 Jahre in Haft saß, nach nur knapp sieben Monaten erneut verhaftet. Seit seiner Freilassung hatte Vanunu mehrfach gegen seine Auflagen verstoßen mehr

"Die Passion Christi" soll nun doch in Israel gezeigt werden

mehrZur Weihnachtszeit soll Mel Gibsons Film "Die Passion Christi" nun doch in Israel gezeigt werden. Das gab jetzt Alon Garbus, Direktor der Cinematek in Tel Aviv, bekannt. Gleichzeitig sollen die Filme "Das Evangelium Gottes" von Assi Dajan, "Die letzte Versuchung Christi" von Martin Scorsese und "Das Evangelium des Heiligen Matthäus" von Pier Paolo Pasollini der israelischen Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Illegale Kopien von "Die Passion Christi" sind schon lange im Umlauf und vor allem in der arabischen Bevölkerung sehr beliebt. mehr

Terroranschläge vereitelt

02.11.04: Die israelischen Sicherheitskräfte haben in den vergangenen Wochen mehrere Terroranschläge vereitelt. Unter anderem wollten Terroristen aus der Autonomiestadt Bethlehem einen mit Sprengstoff beladenen Krankenwagen nach Jerusalem einschleusen. Wie der Radiosender "Galei Zahal" meldet, entdeckten der Inlandsgeheimdienst Schin Beit und die Armee in Bethlehem mehrere Terrorzellen. Eine bestand aus Mitgliedern der Terrorgruppen Hamas und Dschihad al-Islami.

Zu den Zellen gehören auch Polizisten der Palästinensischen Autonomiebehörde. Diese wollten nach Erkenntnis der Sicherheitskräfte einen doppelten Selbstmordanschlag in Jerusalem verüben. Die Attentate sollten in den Stadtvierteln Mea Schearim und French Hill ausgeführt werden. Weiterhin war ein Anschlag auf einen Bus in der Nähe des Rahel-Grabes bei Hebron geplant. Die Sicherheitskräfte nahmen etwa 15 Palästinenser fest. Quelle: israelnetz.de

mehr bei unsKnesset beschloss die Aufgabe jüdischer Siedlungen im Gaza-Streifen

Die Knesset, das israelische Parlament, hat am Montag, 25.10.04, die Aufgabe jüdischer Siedlungen im Gaza-Streifen beschlossen. Dem Beschluss waren sehr emotionale Kundgebungen von Gegnern und Befürwortern der Rückzugspläne voran gegangen. mehr

Jordanien plant 5. Minarett auf dem Tempelberg in Jerusalem

Ein vom jordanischen König beauftragtes Komitee plant den Bau eines fünften Minaretts auf dem Jerusalemer Tempelberg. Die Minarette sollen dann die fünf Pfeiler des Islam symbolisieren mehr

Jüdische Torah-Schüler spucken auf Kreuz und Christen

In der Jerusalemer Altstadt ist es erneut zu einem Zwischenfall gekommen. Ein Geistlicher der Griechisch-Orthodoxen Kirche berichtet, er sei von einem jüdischen Torah-Schüler in der Jerusalemer Altstadt angespuckt worden. Der ehemalige Berater im Ministerium für religiöse Angelegenheiten und Direktor des Jerusalemer Instituts für jüdisch-christliche Zusammenarbeit, Daniel Rossing, sagt, die Vorfälle seien charakteristisch mehr

Islam SymbolIslamisten-Kongress über "zionistischen Terror"

Die "Berliner Zeitung" (BZ) berichtet, dass der"Erste Arabische Islam-Kongress" vom 1. - 3. Oktober 2004 in Berlin stattfinden soll. Der Ort sei noch geheim. Bei der Konferenz soll es nach Veranstalterangaben vor allem um den "amerikanischen und zionistischen Terror" gehen mehr

FC Bayern München spielt am jüdischen Neujahrsfest gegen Maccabi Tel Aviv

mehr dr├â┬╝ber bei unsChampions-League-Neuling Maccabi Tel Aviv trifft zum Auftakt zur neuen Saison auf den FC Bayern München. Immer noch sind viele Israelis verbittert über die rigide Politik der UEFA, die darauf besteht, das Spiel am Tag des Beginns des jüdischen Neujahrsfestes abzuhalten. Nicht einmal Franz Beckenbauers Zuspruch „Bei uns würde am Weihnachtsabend wohl auch niemand zum Fußball gehen“ half mehr

Zahl der Einwanderer gesunken

Im ersten Halbjahr 2004 ist die Zahl der Immigranten die niedrigste seit 20 Jahren, teilte das Zentrale Statistikbüro mit. Demnach sind von Januar bis Juni 8.550 Menschen nach Israel eingewandert. Das sind 7% weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres und 43 % weniger als 2002 mehr

EU: Keine Hinweise auf Missbrauch von Geldern durch PA

Die Europäische Union sieht keine Hinweise auf einen Missbrauch von EU-Geldern, die an die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) geflossen sind. Die Untersuchungen hierzu seien noch nicht ganz abgeschlossen, doch hätte sich der Verdacht bis jetzt nicht erhärtet, dass die EU auch Terror in Israel mitfinanziert habe, teilte das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung (OLAF) am Dienstag mit... mehr

Tausende Christen aus Südkorea beim "Jerusalem-Marsch"

Rund 2 500 evangelikale Christen aus Südkorea haben in den vergangenen drei Tagen einen "Marsch für Jesus" von Jerusalem nach Bethlehem unternommen. Sie beteten dabei um Frieden und Versöhnung zwischen Israelis und Palästinensern mehr

Israel gedachte Theodor Herzl, dem Begründer des Zionismus

Mit einer staatlichen Feier auf dem Herzl-Berg in Jerusalem haben Hunderte Menschen Theodor Herzl gedacht, dessen Todestag sich zum 100. Mal jährte. Er gilt als Begründer des politischen Zionismusses und als der geistige Vater Israels. Israels Premierminister Ariel Scharon verglich den Begründer des politischen Zionismus mit dem biblischen Mose mehr

mehr bei unsChristentum setzt Judentum voraus

Der wegen angeblich antisemitischer Äußerungen aus der CDU ausgeschlossene Bundestagsabgeordnete Martin Hohmann sagte auf einem chloss, fordern jüdische Oberrabbiner seine volle Rehabilitierung mehr


mehrIsraels Tourismusbranche atmet auf

Im ersten Halbjahr 2004 konnte Israels Tourismus einen Zuwachs von 66% gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. Das Tourismusministerium bezifferte Anfang der Woche die Zahl der ausländischen Gäste auf 673 900. mehr

Israel - Gaza StreifenWiderstand gegen Scharon-Pläne

Am Sonntag, 25.07., gingen mehr als 100.000 Menschen in Israel auf die Straße und demonstrierten mit einer Menschenkette gegen die Abzugspläne ihres Ministerpräsidenten Ariel Scharon. Der hatte bereits im Februar angekündigt, alle 21 Siedlungen im Gaza-Streifen und vier der 120 Siedlungen im Westjordanland bis Ende 2005 aufzulösen.mehr

Verletzte bei Ausschreitungen zwischen Muslimen und Christen

Zwischen christlichen und muslimischen Palästinensern ist es am Mittwoch, 14. Juli 2004, in Beit Sahur bei Bethlehem in Judäa zu heftigen Auseinandersetzungen gekommen. Palästinensische Sicherheitskräfte mussten über die Ortschaft für mehrere Stunden eine Ausgangssperre verhängen, um die Lage unter Kontrolle zu bekommen. mehr

Israel will Kinder weltweit über Comic-Heft informieren

In dem vom israelischen Außenministerium herausgegebenen Heft geht es um die Geschichte des Staates Israel, seine Geographie, seine Sprache und den jüdischen Glauben. Wie der Informationsdienst "Walla" berichtet, wurden bisher Hefte in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Ungarisch gedruckt mehr

mehr Meldungen bei uns über Israel