zur AREF-Startseite

Hintergrund-Infos

§§218, 219 / StGB


Hier kann jeder für sich testen,
ob er gut über die deutsche Rechtslage und Praxis zum Schwangerschaftsabbruch informiert ist.

Zur Beantwortung auf a, b oder c klicken


Frage 1

Können in Deutschland ungeborene Kinder abgetrieben werden ?

Nein, Abtreibung ist rechtswidrig
Ja, mit Beratungsschein und nur bis zur 12. Schwangerschaftswoche
Ja, bis kurz vor der Geburt

 


Frage 2

Wann sind bei einem Embryo alle Organe angelegt, so dass seine weitere Entwicklung in erste Linie aus Größenwachstum besteht ?

Nach 2 Monaten
Nach 4 Monaten
Nach 6 Monaten

 


Frage 3

Wie viele Kinder werden mit Verdacht auf Down-Syndrom (früher Mongolismus genannt) abgetrieben, nachdem zuvor Pränatal-Diagnostik (PND) durchgeführt wurde ?

ca. 10 %
ca. 45 %
ca. 90 %

 


Frage 4

Abtreibungen werden finanziert von ...

... den gesetzlichen Krankenkassen und vom Steuerzahler
... den gesetzlichen Krankenkassen
... von der Schwangeren selbst


Frage 5

Die §§ 218 und 219 beschreiben Abtreibung als ...

... "strafbar"
... "rechtswidrig"
... weder "rechtswidrig" noch "strafbar"

 


Frage 6

Wie viele Abtreibungen werden jährlich in Deutschland registriert ?

30.000
80.000
über 100.000

 


Frage 7

Die häufigsten Beweggründe für eine Abtreibung sind ...

Soziale Notlage
Partnerschaftskonflikte
Gesundheitliche Beinträchtigungen

 

Quelle: Die Birke e.V., Heidelberg mit freundlicher Genehmigung

Die Birke e.V. ist ein anerkannter gemeinnütziger und mildtätiger Verein mit Eintrag im Vereinsregister des Amtsgerichtes Bensheim. Informationen zum Verein und zur Schwangerschaftskonfliktberatung können angefordert werden bei

Die Birke e.V. * Rohrbacher Str. 22 * 69115 Heidelberg oder per e-Mail an birke.ev@t-online.de
mehr Infos zu "Die Birke e.V."
bei uns

mehr bei uns zum Thema Schwangerschaftsabbruch:

 


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !
menus supported by: Deluxe-Menu.com