zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 44 / 2002

Eine Kalenderwoche weiter
 

Lösegeld

Vor 485 Jahren: Luther begehrt gegen Missstände in der Kirche auf

Dr. Martin Luther31.10.1517: In 95 Thesen weist der Jurist und Augustinermönch Dr. Martin Luther auf Missstände in der Kirche hin. So könne man sich den Platz im Himmel nicht mit Ablassbriefen erkaufen. Deutsche Bischöfe stopften damit ihre Finanzlöcher.

Luther schickt seine 95 Thesen an seine kirchlichen Vorgesetzten und heftet sie zur Diskusssion für die Studenten an die Schlosskirche in Wittenberg.

Luther tritt damit am Ende des Mittelalters eine Lawine los, die als "Reformation" in die Geschichtsbücher eingeht.

* * *

Luthers 95 Thesen führten am Ende jedoch nicht zur Erneuerung der Kirche, sondern zur Kirchenspaltung. Luthers wohl revolutionärste Aussage ist:

Vergebung der Sünden und ewiges Leben bekommen wir nicht durch gute Werke oder für Geld, sondern allein durch den Glauben.

Und das ist eigentlich nichts Neues. Genau das hat Jesus selbst fast 1.500 Jahre vorher Nikodemus, einem der Oberen der Juden, erzählt. Er kam nachts heimlich zu Jesus, weil ihm viele ganz existenzielle Fragen unter den Nägeln brannten. Jesus sagt zu ihm:

"So sehr hat Gott die Welt geliebt,
dass er seinen einzigen Sohn gab,
damit alle, die an ihn glauben nicht verloren gehen,
sondern ewiges Leben haben."
Johannes. 3,16

Jesus hat das Lösegeld für uns bezahlt - sozusagen per Blankoscheck. Wir müssen aber noch die Summe (= die Schuld) eintragen.

Uwe Schütz

mehr bei uns :
Lebenslauf von Dr. Martin Luther
Luther - Der Film

1054 : Bruch zwischen Rom und Ostkirche
1415 : Reformator Jan Hus wird auf dem Scheiterhaufen verbrannt
1517 : Luther prangert Missstände der Kirche an
1520 : Luthers Bruch mit der katholischen Kirche

1555
: Augsburger Religionsfriede
1620 : Aufbruch von Glaubensflüchtlingen in die heutige USA
1685 : Zwangskatholisierung in Frankreich
1870 : Unfehlbarkeitslehre des Papstes

Kirche / Gemeinde fing so gut an. Warum sieht man davon heute nur so wenig ?

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum