zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 29 / 2014

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören 

Entwurzelt

Karte der Ost-West-Kirchenspaltung im Jahre 1054 (Schisma) mit den damaligen Landesgrenzen
Karte der Ost-West-Kirchenspaltung im Jahre 1054 (Schisma) mit den damaligen Landesgrenzen. Grafik: public domain bei wikipedia

960 Jahre Ost-West-Kirchenspaltung

16.07.1054: Botschafter von Papst Leo IX. überbringen dem Patriarchen Michael Cerularios in Konstantinopel eine Bannbulle. Das Dokument enthält unhaltbare Behauptungen über das Oberhaupt der Ostkirche und spricht ihm seinen Titel ab. Im Gegenzug spricht der Patriach den Botschaftern aus Rom ihre Legitimation ab.

Bis dahin konnten Streitigkeiten immer beigelegt werden. Doch nun kommt es 1054 zum endgültigen Bruch zwischen lateinischer und griechischer Kirche. Er geht als "Ost-West-Kirchen-Schisma" (griech. für Spaltung) in die Geschichtsbücher ein und spaltet die christliche Kirche in eine orthodoxe und eine römisch-katholische.

* * *

Entscheidend für diese Teilung waren nicht theologische Differenzen, sondern kirchenpolitische. Und deshalb sollte man sie eigentlich auch nicht überbewerten.

Aber erst 1964, nach 500 Jahren des Schweigens, kam es wieder zu einem Gipfeltreffen: Papst Paul VI. traf sich mit dem orthodoxen Patriarchen von Konstantinopel (Athenagoras) - und zwar an historischer Stätte auf dem Ölberg in Jerusalem.

Jerusalem mit Felsendom und Ölberg
Jerusalem mit Felsendom und Ölberg
1964, nach 500 Jahren, redeten hier das katholische und das orthodoxes Oberhaupt zum ersten Mal wieder miteinander

Wollten sie sich zurückbesinnen auf die gemeinsamen Wurzeln - auf das, was die ersten Christen mit Jesus erlebt haben? Die Bibel berichtet, dass Jesus kurz vor seiner Verhaftung für alle gebetet hat, die sich in der Zukunft zu ihm bekennen werden, indem er sagte:

Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir,
so sollen auch sie in uns sein,
damit die Welt glaube, dass du mich gesandt hast.
Johannes 17, 21

Die Sehnsucht nach Einheit haben wohl die meisten Christen - egal, zu welcher Konfession sie gehören. Jetzt müssen wir es nur noch leben. Mit dem Gebet Jesu im Herzen kann es gelingen.

Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns zur Kirchengeschichte:  

800 : Papst krönt Karl I. zum römischen Kaiser
1054 : Ost-West-Kirchenspaltung
1077 : Gang nach Kanossa

1095 : Aufruf zum 1. Kreuzzug - Krieg im Auftrag der Kirche
1252 : Papst Innozenz IV. führt das Inquisitonsgericht ein

Christentum hatte einen sehr guten Anfang - Was brachte "die Sache zum Kippen"?

33 : Geburt der Gemeinde Jesu
324 : Christentum wird römische Staatsreligion

1520 : Die fehlgeschlagene Reformation der Kirche

Radioversion anhören
1:44 s, mp3, 64 kbit/s, 823 KB
Herunterladen nur zum privaten Gebrauch

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum