zur AREF-Startseite

AREF - Schlagzeilen 2006
3. Quartal



 

Medien

LegoErklärt »Arte« den »Glaubenskrieg« ?

20.09.: Wolfgang Baake, der Geschäftsführer des Christlichen Medienverbundes KEP in Wetzlar, hat dem europäischen Fernsehsender Arte eine "tendenziöse und für zahlreiche Christen beleidigende Berichterstattung" vorgeworfen. "Der Begriff 'Glaubenskrieg' postuliere stillschweigend eine Gleichsetzung mit dem islamischen Fundamentalismus, von dem sich jeder gerade in diesen Tagen überzeugen kann: mehr

20th Century Fox steigt ins christliche Filmgeschäft ein

22.09.06: Als erstes Unternehmen der Filmbranche hat Twentieth Century Fox des US-australischen Medienmoguls Rupert Murdoch eine eigene Sparte für "offen christliche" Produktionen gegründet. Der Sender will einerseits das heimische DVD-Geschäft mit christlichen Medien bündeln, andererseits selbst mit christlichen Filmproduktionen auf den ungesättigten Markt reagieren. Bei der Vermarktung setzt "FoxFaith" eigenem Bekunden zufolge auf ein Netzwerk von 90.000 Kirchengemeinden. mehr

"Zeit"-Autorin beschäftigt sich mit der "Faszination" der charismatischen Bewegung

In dem Beitrag der "Zeit" beschäftigt sich Autorin Cornelia Laufer mit der "Faszination" der sogenannten charismatischen Bewegung. Unter dem Titel "Fabrik des Glaubens" beschreibt die Journalistin einen Besuch in einem charismatischen Gottesdienst und stellt ihre Beobachtungen in den Kontext der aktuellen Debatte um "christliche Fundamentalisten" der Christen mehr

»Glaubenskrieg« bei ARTE: »Christliche Fundamentalisten in Europa«

mehr bei uns ├â┬╝ber ├é┬╗Glaubenskrieg├é┬ź bei ARTE: ├é┬╗Christliche Fundamentalisten in Europa├é┬ź02.09.: Der europäische Kulturkanal ARTE widmet sich am Dienstag, 19. September in einem Themenabend dem "Christlichen Fundamentalismus". In drei Reportagen geht es um den "Glaubenskrieg", um die Evolution, Teufelsaustreibungen an kleinen Kindern und drei Jugendliche, die sich der "Jesus Revolution Army" angeschlossen haben. Es werde ein Themenabend "mit christlichem Sprengstoff", heißt es in der Presseankündigung von ARTE. Die Moderation übernimmt der ZDF-"heute"-Moderator Steffen Seibert mehr

TV-Tipp

Di., 19.09.06 : Themenabend dem "Christlichen Fundamentalismus" auf ARTE

20:40 Uhr : Von Göttern und Designern - Ein Glaubenskrieg erreicht Europa
21:25 Uhr : Hexenkind – Folter im Namen Gottes
22:10 Uhr : Missionare im Gleichschritt - Die „Jesus-Revolution-Army“
bis 22:45 Uhr

Wiederholung am Mittwoch, 20.09., um 15:15 Uhr

mehr bei uns über digitales Radio und FernsehenDigitales Radio und Fernsehen wachsen zusammen

01.09.: Berlin - Für mobiles Fernsehen zum Beispiel auf dem Handy und digitales Radio sollten nach Meinung von Experten gemeinsame Frequenzen genutzt werden. Dies regte die Deutsche TV-Plattform am Freitag auf der Funkausstellung in Berlin an. Die Trennung der Frequenzbereiche in Hörfunk und Fernsehen sei im Zeitalter der digitalen Übertragung nicht mehr erforderlich, da nur digitale Daten übertragen werden, argumentierte Helmut Stein, Leiter der Plattform-Arbeitsgruppe Multimedia Mobil mehr

»Cicero«-Chef Weimer schreibt über das "Comeback des religiösen Bewusstseins"

»Cicero«-Chef Weimer schreibt über das "Comeback des religiösen Bewusstseins"01.09.: Der Chefredakteur des Magazins "Cicero", Wolfram Weimer, sieht in der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts ein immer stärker werdendes "Heimweh nach Gott". In seinem Leitartikel in der aktuellen Ausgabe beschreibt der Journalist die großen Linien von der Verdrängung der Religion aus Politik und Öffentlichkeit bis hin zu einem gegenwärtigen "Comeback des religiösen Bewusstseins" - "Gott ist wieder da" mehr

mehr bei uns über Islamisten im InternetIslamisten arbeiten mit westlichen Medien gegen westliche Werte

23.08.: Für radikale Gruppen wie das Terrornetzwerk Al-Qaida oder andere islamistische Bewegungen ist das Internet ein ideales Kommunikationsmittel, berichtet kep.de unter auf den Evangelische Pressedienst (epd). Islamisten können ihre Botschaften in vielen Sprachen überall auf der Welt verbreiten. Zu der ideologischen Bestärkung kommen detaillierte Informationen über die Verwendung von Sprengstoff. So registrierte das Washingtoner Site-Institut für Terrorismusforschung noch kürzlich eine Diskussion in einem Dschihadisten-Forum über hochexplosiven Flüssigsprengstoff mehr

Katholische Kirche rügt Kreuzigungsszene von Popstar Madonna

mehr ├â┬╝ber Madonna und ihr Konzert mit Kreuzigungsszene15.08.: Wenige Tage vor dem Start der Konzerte von Popstar Madonna in Deutschland regt sich auch hier Kritik an ihrer Bühnen-Show. Die 47-jährige US-Sängerin spielt in ihrem Bühnenprogramm eine Kreuzigungsszene. Bei den bisherigen Konzerten ihrer "Confessions"-Tour war Madonna mit einer Dornenkrone auf dem Kopf an einem Kreuz aus Spiegeln auf die Bühne geschwebt. In Deutschland ist die Staatsanwaltsschaft in Hab-Acht-Stellung mehr

mehr bei unsAlbum des Monats August : "The Ulitmate Collection" von PETRA

01.08.: Radio AREF wählt "the ultimate collection" der legendären Gruppe Petra zum Album des Monats August. Sie waren die Pioniere des "Christian Rock". 33 Jahre lang hat PETRA Maßstäbe gesetzt und das geprägt, was man heute unter christlicher Musik versteht. "The Ultimate Collection" ist eine Abschlussdoku mit 33 Songs über 33 Karriere- und Dienstjahre der legendären Rockformation mehr

R├â┬╝ckblick auf Calling all Nations am 15.07.2006 in BerlinARD machte aus "Calling All Nations" einen "Kampf gegen Dämonen"

21.07.: Alle Nationen waren gerufen und ca. 20.000 Leute kamen ins Berliner Olympia-Stadion. Die Veranstalter riefen dazu auf, "das christliche Zeugnis zu leben" und es "in alle Nationen der Welt zu tragen". Die ARD-Sendung Panorama machte daraus einen "Kampf gegen Dämonen" mehr

Das erste Halbjahr arbeitet Deutschland nur für Steuern und Sozialabgaben

05.07.: Erst seit heute Morgen arbeitet der Durchschnitt der deutschen Arbeitnehmer und Unternehmer wieder für die eigene Tasche. Der Verdienst des ersten halben Jahres ging komplett für Steuern und Sozialabgaben drauf mehr

mehr bei uns über "Augen auf" von Conny ReuschAlbum des Monats Juli : Augen auf" von Conny Reusch

01.07.: Augen auf" von Conny Reusch ist Album des Monats Juli. Eigene Songs schreiben und authentisch 'rüberkommen auf der Bühne, das sind die Stärken der 26-Jährigen mehr

mehr ├â┬╝ber "Der M├â┬Ąchtige und der Allm├â┬Ąchtige" von Madeleine AlbrightDer Mächtige und der Allmächtige

In dem Buch "Der Mächtige und der Allmächtige" setzt sich die Ex-US-Außenministerin Madeleine Albright mit Politik und Glaube des US-Präsidenten George W. Bush auseinander und fragt : "Steht Amerika in einer einzigartigen Beziehung zu Gott? mehr

mehr Medieninfos bei uns

Medieninfos kostenlos bei uns per e-Mail bestellen unter dem Button "Service"




Lifestyle

Norwegische Spitzenpolitikerin beklagt die „Diktatur des Relativismus“

mehr bei uns ├â┬╝ber das Buch "Diktatur des Relativismus"29.09.: Westliche Politiker und Lobbyisten haben keine 60 Jahre nach der Unterzeichnung der Menschenrechte begonnen, die Menschenrechte als Basis für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit aufzuweichen und auszuhöhlen. Das weist die norwegische Professorin für Internationale Politik Janne Haaland Matláry in ihrem neuen Buch nach: „Veruntreute Menschenrechte - Droht eine Diktatur des Relativismus?“ ist jetzt mit einem Vorwort des politischen Altmeisters Otto von Habsburg erschienen mehr

"Pocket-Bikes" haben im Straßenverkehr nichts zu suchen

mehr bei uns ├â┬╝ber Pocket-Bikes28.09.: "Mini-Motorräder oder Pocket-Bikes, englisch für ''Taschen-Motorräder'', haben im Straßenverkehr nichts zu suchen. Schon gar nicht gehören diese Geräte in die Hände von Kindern", warnt der Bayerische Innenstaatssekretär Georg Schmid vor den immer mehr in Mode kommenden kleinen Motorrädern im Stil von Rennmaschinen. Diese Zweiräder erfüllen die technischen und sicherheitsrelevanten Voraussetzungen für die erforderliche Zulassung für den Straßenverkehr nicht. Bei Missachtung drohen empfindliche Strafen und bei Unfall persönliche Haftung mehr

mehr bei uns über Lockerung der LadenschlusszeitenEKD: Der Sonntag soll dem Menschen dienen

13.09.: Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Wolfgang Huber, hat allen Versuchen von Bundesländern widersprochen, die Ladenöffnungszeiten auch an Sonntagen zu lockern. „Der Schutz des Sonntags als Ruhetag und Gottesdiensttag steht in der Verfassung. Er kann weder vom Bund noch von den Ländern durch eine Ladenschluss-Änderung aufgehoben werden“, sagte der Berliner Bischof der „Leipziger Volkszeitung“ mehr

mehr bei uns über jugentliche Raucher-StatistikZahl der jugendlichen Raucher seit 1979 auf Tiefststand

25.07.: Immer weniger Jugendliche greifen zur Zigarette. Nach einer am Dienstag in Köln veröffentlichten Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bezeichnen sich nur noch 26 Prozent der Zwölf- bis 19-Jährigen als „ständige oder gelegentliche Raucher“. Kampagnen wie rauchfreie Schule scheinen zu greifen mehr

mehr Lifestyle-Themen bei uns



Ehe & Familie

Schleswig-Holstein kippt Kopftuchverbot

27.09.: Schleswig-Holstein wird Kopftücher von muslimischen Lehrerinnen grundsätzlich zulassen. Die Spitzenvertreter von CDU und SPD haben sich am Sonntagabend darauf geeinigt, das geplante Verbot nicht in das neue Schulgesetz aufzunehmen. Damit sind auch christliche Symbole in Schulen weiterhin zugelassen. Die Nordelbische Evangelisch-Lutherische Kirche und das katholische Erzbistum Hamburg begrüßten die Entscheidung mehr

mehr zu Bundesverfassungsgericht ├â┬╝ber Home-SchoolingHamburger Familie auf der Flucht vor den Behörden

31.08.: Ein Hamburger Ehepaar ist mit ihren sechs Kindern geflüchtet, weil ihnen wegen "Homeschooling" bzw. Schulboykott der Entzug des Sorgerechts droht. Am Mittwoch, 06.09., befasst sich Günter Jauch in Stern-TV um 22.10 Uhr auf RTL damit mehr

Handy kann Jugendliche am Erwachsenwerden hindern

14.08.: Das Handy ist nach Auffassung des Diplompsychologen und Gemeindepfarrers Peter Hennig für viele Jugendliche eine „telefonische Nabelschnur“, die sie am Erwachsenwerden hindert. Die Eltern müssen sich fragen: Kann ich mein Kind loslassen? Brauche ich die Beziehung zu meinem Kind für einen ausgeglichenen Gefühlshaushalt ?“ mehr

Familienpolitiker wollen Ehegatten-Splitting abschaffen

15.06.: Soviel Einigkeit ist selten: Quer durch die Bundestagsfraktionen rufen Familienpolitiker nach der Abschaffung des Ehegatten-Splittings. Die Regelung benachteilige berufstätige Frauen, heißt es. Außerdem könnten durch eine Reform mehrere Milliarden Euro eingespart werden. Nur die CSU ist dagegen: Im Fall einer Abschaffung der bisherigen Regelung wären vor allem die Frauen benachteiligt, die ihre Kinder aufgezogen und dafür auf ein eigenes Einkommen verzichtet hätten mehr

Frauen werden zwischen widersprüchlichen Rollenanforderungen zerrieben

mehr ├â┬╝ber Eva Hermann und  ihr Interview in CiceroDie Fernsehmoderatorin und "Tagesschau"-Sprecherin Eva Herman hat ein flammendes Plädoyer gegen die Emanzipation verfasst und treibt damit zahlreiche Frauen auf die Barrikaden. "Die Frauen, die vor knapp einem halben Jahrhundert entschlossen und hoffnungsvoll dem Ruf der Emanzen und Feministinnen auf dem Weg nach weiblichem Erfolg folgten, sind im beruflichen Kampf gegen die Männer am Ende ihrer Kräfte und Ressourcen angelangt", so Eva Herman in der Mai-Ausgabe von "Cicero" mehr

Ehe- und Familienseminare : team-f.de
TV-Programmberatung für Eltern : www.flimmo.de

Zu den Testfragen
Unser Testfragenkatalog zum Abtreibungsrecht

Bin ich über das deutsche Abtreibungsrecht gut informiert

mehr bei uns über Ehe und Familie



Mission

Mit "47 Tage Paradies" vom 6. - 10. Oktober auf Mittelfranken-Tour

mehr zur Theater-Tournee mit "47 Tage Paradies"29.09.: "Theater zum Einsteigen" macht mit der neuen Inszenierung "47 Tage Paradies" im Rahmen einer Mittelfranken-Tournee vom 06. bis 10. Oktober 2006 fünf Mal Station in Eckental, Fürth, Röttenbach, Neumarkt und Neunkirchen a. B. Es spielt das Team der Uraufführung (Jan. 2006), die Freie evangelische Gemeinde Erlangen. Das Team überzeugte auch in den Jahren 2004 und 2005 mit dem Stück „Der Besuch“ mehr

 

Hamburg ist Austragungsort des europaweiten Jugend-Events JesusHouse2007

mehr bei uns ├â┬╝ber Jesus House 2007 aus Hamburg28.09.: Hamburg ist der nächste Austragungsort der europaweiten Jugendveranstaltung „JesusHouse2007“. Vom 24. – 28. April 2007 werden die Zentralveranstaltungen aus der Fischauktionshalle in über 600 lokale Veranstaltungen in Europa via Satellit übertragen. "Wir werden interessante Talk-Gäste live präsentieren, es gibt attraktive Musikgruppen und wir wollen eine Veranstaltung durchführen, die Zeichen setzt“ sagt Projektleiter Klaus Göttler mehr

Jürgen Werth wird neuer Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz

27.09.: Jürgen Werth, der Direktor des Evangeliums-Rundfunks (ERF) in Wetzlar wird am 1. Januar 2007 Nachfolger von Peter Strauch als Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz. Der Hauptvorstand wählte den 55jährigen Medienfachmann mit überwältigender Mehrheit. Peter Strauch (Witten), Präses des Bundes Freier evangelischer Gemeinden, der seit Oktober 2000 an der Spitze der Deutschen Evangelischen Allianz stand, kandidierte aus Altersgründen nicht mehr mehr

mehr bei uns über "Oskar un die Damei in Rosa""Oskar und die Dame in Rosa"
- Theaterabend mit Eva-Maria Admiral vom Burgtheater Wien

"Oskar und die Dame in Rosa" von Bestsellerautor Eric F. Schmitt, ein Solo-Theaterabend mit Eva-Maria Admiral (Burgtheater Wien)
120 Jahre an einem Abend erleben.
Do., 5. Oktober, 19:30 Uhr in der Zionsgemeinde der EMK in Nürnber, Hohfederstraße 33, Eintritt: 5,- Euo mehr

Lebensschützer fordern Änderung der Abtreibungsgesetze und mehr Unterstützung für Mütter

25.09.: Rund 1.000 christliche Lebensschützer haben am Sa., 23. September 2006 mit einem Trauermarsch durch die Berliner Innenstadt an die rund 124.000 Kinder erinnert, die nach Angaben des Statistischen Bundesamts in Deutschland jährlich im Mutterleib getötet werden. Die Vorsitzende des Bundesverbands Lebensrecht, die Medizinerin Claudia Kaminski (Köln), sagte auf einer Kundgebung vor dem Berliner Roten Rathaus, rund 1,2 Millionen Menschen kämen als Angehörige, Ärzte und Krankenpfleger regelmäßig mit Abtreibungen in Berührung mehr

Christenverfolgung in China hält an: Kirche mit Bulldozern zerstört

China Flagge05.09.: In der Volksrepublik China haben Polizisten erneut eine Kirche zerstört. Beamte seien am 1. September mit Bulldozern in das Dorf Yutouchang in der chinesischen Provinz Fujian gekommen, um das erst im Juli errichtete Gotteshaus dem Erdboden gleichzumachen. Beim Abriss wurden zwei Personen verletzt, die das Gotteshaus verteidigten. Die Beamten kündigten an, in wenigen Tagen eine weitere Kirche im Dorf Ao Qian abreißen zu wollen mehr

nikodemus.net veranstaltet vom 3. - 31. Okt. einen Kleingruppen-Wettbewerb

mehr bei uns zur Hauskreis-Olympiade24.08.: nikodemus.net veranstaltet unter der Schirmherrschaft von Ulrich Parzany für alle Hauskreise und Kleingruppen vom 3. bis 31. Oktober 2006 in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine "Hauskreis-Olympiade". Teilnehmen können christliche Kleingruppen und Hauskreise aller Altersgruppen und christlicher Denominationen vier Wochen lang in Disziplinen wie "Bibelwissen", "Kreatives Texten" oder "diakonische/missionarische Aktionen". Die in den Kleingruppen gelösten Aufgaben werden in Text, Bild, Audio oder Video per E-Mail eingeschickt mehr

mehr bei uns zu Calling All Nations 2006 in Berlin"Calling All Nations"

21.07.: Ca. 20.000 Leute kamen genau 70 Jahre nach den Olympischen Spielen im Jahr 1936 ins Berliner Olympia-Stadion, um an dem "historischen Ort den einen wahren König Jesus Christus mit Musik, Gebet und neuer Hingabe zu ehren" und ließen sich dazu auffordern, "das christliche Zeugnis und das Evangelium in unserer Welt zu leben und es in alle Nationen der Welt zu tragen" mehr

Kirchliche Schule streicht Klassiker «Imagine» aus dem Schulchorprogramm

20.07.: Auf Beschluss der Schulleitung hat ein kirchlicher Schulchor in Großbritannien den John-Lennon-Klassiker «Imagine» aus dem Programm nehmen müssen. Rektor Geoff Williams begründete das Verbot damit, dass «Imagine» für den Auftritt kein angemessenes Lied gewesen sei. «Wir sind eine kirchliche Schule und wir glauben, dass Gott das Fundament all unseres Handelns ist» mehr

mehr von Pastor Frieder Weinhold ├â┬╝ber die Hilfe des Christlichen Hilfsverein WismarHilfe für Menschen im "Armenhaus Europas"

17.07.: Der Christliche Hilfsverein Wismar unternimmt seit 1991 Hilfe für das ärmste Land Europas. Bis heute organisiert der Verein unter Leitung von Pastor Frieder Weinhold Hilfstransporte mit Schulmöbel, Krankenhauszubehör, Baumaterial, Kleider und Weihnachtspaketen für die Bergdörfer um Bishnica bei Pogradec in Albanien. In einem Bergdorf wurde eine Missionsstation eingerichtet. Über die Anfänge bis hin zu dem, was heute noch fehlt, berichtete Pastor Weinhold im Interview in der Sendung Lichtblicke von Radio AREF mehr

15.07.2006 : Der größte und längste Gottesdienst

mehr bei uns zu Calling All Nations21.06 : Ein Mega-Event soll es am 15. Juli werden : Eine Woche nach dem Fußball-WM-Finale findet an gleicher Stelle im Berliner Olympiastadion der Anbetungstag "Calling All Nations" statt. Der "größte und längste Gottesdienst auf deutschem Boden" soll es werden.

Kritik an dem geplanten Mega-Event kommt von dem bekannten Evangelisten Theo Lehmann aus Chemnitz, der in seinem Newsletter dazu aufruft, die hohen Eintrittsgelder lieber in die Mision zu geben. Die könnten es dringend gebrauchen mehr

mehr Missionsnews bei uns


AREF-Logo
In eigener Sache

Über 100.000 Seitenabrufe im März

05.04.: aref.de erreichte im März 2006 neue Rekordzahlen: Unser Service-Provider zählte 58.518 Besuche (51.498 im Januar). Die Zahl der Seitenabrufen stieg auf 104.335 Seitenabrufe.

aref.de besteht aus 1.300 Seiten
Hier die Top-10-aref.de-Seiten

hier: mehr News in eigene Sache

Israel Flagge


Israel

Bevölkerungsstatistik : 6.990.700 Bürger
- darunter 1.140.600 Moslems und 146.000 Christen

19.09.: Im vergangenen jüdigschen Kalenderjahr lebten 6.990.700 Menschen in Israel - 5.313.800 davon sind Juden, und 1.377.100 Araber. 1.140.600 waren Moslems und 146.000 Christen - von ihnen sind 118.000 christliche Araber. Zu den Drusen gehören 115.200 Personen, und 272.200 gaben keine Religion an. Der moslemischen Bevölkerungsteil wächst doppelt so schnell wie der jüdische mehr

Bundeskabinett beschließt Libanon-Einsatz

Bundeswehreinsatz im Libanon beschlossen13.09.: Die deutsche Marine soll sich mit bis zu 2.400 Soldaten an der UN-Truppe UNIFIL im Libanon beteiligen - das hat das Bundeskabinett beschlossen. Die deutschen Soldaten sollen vor allem Waffenschmuggel vor der libanesischen Mittelmeerküste verhindern. Der Deutsche Bundestag muss dem noch zustimmen mehr

Nach UN-Resolution Waffenruhe in Israel und im Libanon

17.08.: Die israelische Regierung hat am Sonntag, 13.08.2006, die Resolution des UN-Sicherheitsrats zur Beendigung des Krieges im Libanon angenommen. Pünktlich um sieben Uhr MESZ stellte Israel das Feuer ein - und auch von der Hisbollah gab es keinen Raketenbeschuss mehr. Die UNO-Resolution 1701 hat nach 34 Tagen Kämpfe eine Waffenruhe erreicht. Israelische Kampfflugzeuge, die noch eine Stunde zuvor Ziele im Bekaa-Tal und Hisbollah-Stellungen angriffen, flogen nach Israel zurück. Bislang ist jedoch unklar, wer die Hisbollah gemäß UN-Resolution entwaffnet mehr

Umstrittener evangelikaler US-TV-Prediger Pat Robertson in Israel

09.08.: Der umstrittene us-amerikanische TV-Prediger Pat Robertson ist zu einem dreitägigen Besuch nach Israel gekommen, um durch seine Reise seine Unterstützung für Israel zu demonstrieren. Robertson fuhr auch an die Grenze zum Libanon, wo sich seit einem Monat die israelische Armee und der libanesischen Hisbollah-Miliz heftige Kämpfe liefern mehr

Israel fliegt weiter Angriffe auf Ziele im Libanon

In der Nacht zum Montag, 17.07., hat Israel die Angriffe auf Ziele im Libanon fortgeführt - 13 Menschen kamen bei den Einsätzen ums Leben, 53 wurden verletzt. In der Nacht bombardierte die Luftwaffe über 60 Ziele. Ziel waren unter anderem Radar-Stationen, die von der Hisbollah verwendet werden, um israelische Flugzeuge auszumachen. Acht der Toten waren libanesische Soldaten mehr

Hisbollah beschießt vom Libanon Städte in Galiläa

Die Raketen der Hisbollah erreichen immer weiter entfernt liegendere Ziele in Israel. Am Sonntag wurden durch Raketenbeschuss acht Menschen in Haifa getötet. In einem Depot der israelischen Eisenbahn in der Hafenstadt befanden sich 30 Menschen. Als die Raketen der Hisbollah das Gebäude trafen, starben acht Menschen. 17 Personen wurden verletzt, sechs davon schwer. Insgesamt gab es 53 Verletzte aus Haifa und Umgebung. Auch in Tiberias schlugen mehrere Raketen ein mehr

Israelische Armee rückt in Gaza ein

mehr bei uns zu Israels Milit├â┬Ąroperation im Gazastreifen28.06.: Die israelische Armee ist im Gazastreifen eingerückt, um wegen ihres entführten 19-jährigen Soldaten Druck auf die Palästinenser auszuüben. Armeeflugzeuge zerstörten drei Brücken und eine elektrische Umschaltstation in Gaza. Der israelische Premier Ehud Olmert hat die Freilassung palästinensischer Häftlinge in einem Austausch bereits ausgeschlossen mehr

Kein Ende der Gewalt in Sicht

12.06.: Die Zahl der Raketenangriffe von Palästinensergebieten auf israelische Siedlungen geht auch nach dem Rückzug der Israelis aus dem Gazastreifen weiter. Im Westjordanland wurden seit Jahresbeginn 100 Israelis durch Steinwürfe verletzt. Von ihnen gehörten 55 zu den Sicherheitskräften mehr

mehr Israel-News bei uns