zur AREF-Startseite
AREF - Schlagzeilen 2006
2. Quartal


 

Medien

mehr ├â┬╝ber "Der M├â┬Ąchtige und der Allm├â┬Ąchtige" von Madeleine AlbrightDer Mächtige und der Allmächtige

In dem Buch "Der Mächtige und der Allmächtige" setzt sich die Ex-US-Außenministerin Madeleine Albright mit Politik und Glaube des US-Präsidenten George W. Bush auseinander und fragt : "Steht Amerika in einer einzigartigen Beziehung zu Gott? mehr

Religionsvertreter rügen Medien wegen Klischees über Muslime

16.06.: Vertreter von Islam, Judentum und Christentum haben die Berichterstattung über den Islam „vor allem in den einflussreichen Medien“ kritisiert. „Ich vermisse eine differenzierte Darstellung über die mehr als 3,5 Millionen in Deutschland lebenden Muslime“, sagte der Dialogbeauftragte der Türkisch-Islamischen Union (DITIB), Bekir Alboga, am Freitag in Frankfurt am Main mehr

Wolfgang BuckWolfgang Buck live im AREF-Studio

09.06.: Am Sonntag, 11. Juni ist Wolfgang Buck live bei uns zu Gast im AREF-Studio und plaudert mit Heiko Müller über Nachbarn, Baumärkte, Lebensweisheiten und seine neue CD "Flusszigeiner"

So., 11. Juni 2006, 11 Uhr auf UKW 92.9 im Großraum Nürnberg oder im Webradio

mehr über Wolfgang Buck und seine neue CD unter www.wolfgang-buck.de

mehr bei uns über "Alive" von Claas P. JamborAlbum des Monats Juni : Alive von Claas P. Jambor

"Alive" von Claas P. Jambor ist Album des Monats Juni bei Radio AREF. Reifer und nachdenklicher, wie er selbst auch, erzählt er in seinen Liedern auf dem Alive-Album Geschichten über Suche, Verzweiflung und Hoffnung. Jeden Sonntag gibt es im Gospel-Cocktail zwischen 10 und 11 Uhr eine Kostprobe. Mit neuer Band will Claas-P. Jambor die neuen Songs auf die Bühne zaubern mehr

ERF und „kickoff2006“ senden an 12 Spieltagen ein Fußball-WM-Special

WM Teamgeist Predator18.05.: Der Evangeliums-Rundfunk (ERF) richtet zur Fußball-Weltmeisterschaft zusammen mit der Aktion „kickoff2006“ ein Fußball-WM-Studio ein und sendet an 12 Spieltagen ein 30-minütiges Fußball-Spezial live aus seinem Funkhaus in Wetzlar-Dalheim. Eine Stunde vor dem Anstoß im Fußballstadion werden dann mehrere hundert christliche Veranstalter dieses Programm in Gemeindehäusern und anderen öffentlichen Räumen übertragen. Moderiert wird die Sendung von Tim Niedernolte von RTL München mehr

Was passiert, wenn ein Muslim Christ wird ?

15.05.: Immer wieder konvertieren Moslems zum Christentum. Aber kaum jemand ist bereit, darüber öffentlich zu sprechen, weil er um sein Leben fürchtet. David, ein gebürtiger Iraner, erzählt am Sonntag, 21. Mai, in unserer Sendung Lichtblicke, wie er Christ wurde und was das für ihn bewirkte. Offen spricht er über die islamische Welt, die Situation im Iran und seine Sicht über die Probleme bei der Integration in unsere westliche Kultur :

So., 21. Mai 2006, 11 Uhr auf UKW 92.9 im Großraum Nürnberg oder im Webradio

MTV strahlt alle Folgen der umstrittenen "Popetown"-Serie aus

mehr bei uns ├â┬╝ber Popetown10.05.: Aufgrund der Einschätzung der FSK und der Zuschauerreaktionen hat MTV beschlossen, alle Folgen der umstrittenen Cartoonserie „Popetown“ auszustrahlen. Kurz vor Ausstrahlung der ersten Folge hatte das Landgericht München den Antrag auf einstweilige Verfügung des Erzbischöflichen Ordinariats München abgewiesen. In der Begründung des Gerichts hieß es, die Sendung sei "zu dumm, um beleidigend zu sein". Sie bedrohe nicht den öffentlichen Frieden mehr

mehr über Sakrileg"Der Da Vinci Code" - Kinostart am 18. Mai

10.05.: Am 18.05.2006 startet "Der Da Vinci Code", die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Dan Brown, in den Kinos Schon seit Monaten sorgt die Verfilmung von Dan Browns Bestseller für Kontroversen: Die Person im blauen Kleid auf Da Vincis Gemälde "Das letzte Abendmahl" sei nicht der Jünger Johannes, sondern Maria Magdalena, mit der Christus sogar ein Kind gehabt habe
- so Dan Brown in "Sakrileg". Der Kassenerfolg sollte trotzdem – oder gerade deshalb – sicher sein mehr

Attentäter-Film "Paradise Now" für Deutschen Filmpreis nominiert

Paradise now im Kino09.05.: Der Film "Paradise Now" über zwei palästinensische Selbstmordattentäter ist für den Deutschen Filmpreis nominiert worden. Im günstigsten Fall könnte der Terroristen-Film über 500 000 Euro von der Deutschen Filmakademie erhalten mehr

Islam - Arabische Zeitung3. Mai - Internationaler Tag der Pressefreiheit

Der 3. Mai ist internationaler Tag der Pressefreiheit. Während unsere Presse diese Freiheit aus finanziellen Gründen gar nicht nutzt, sondern einfach dpa-Meldungen abdruckt, bedeutet Zeitungmachen in manch anderen Ländern Lebensgefahr - z.B. im Irak: Ein Christ, der eine christliche Zeitung herausgibt, muss seit 2 Jahren um sein Leben fürchten mehr

Album des Monats Mai : If I Had One Chance To Tell You

mehr bei uns ├â┬╝ber dies Album"If I Had One Chance To Tell You" von Rebecca St. James ist Album des Monats Mai bei Radio AREF. Jeden Sonntag gibt es im Gospel-Cocktail zwischen 10 und 11 Uhr eine Kostprobe. In dem Album erzählt die in Australien geborene Rebecca St. James, was ihr wirklich am Herzen liegt. Nach ihrem bisher erfolgreichsten Alben "Pray" (1998), für das sie einen Grammy bekam, ist das ihr nunmehr zehntes Album mehr

mehr zum MMC2006-Ergebnis„Opposition of One“ wird der „Vision Star 2006“ aberkannt

10.04.: Die Mannheimer Band "Blaues Wunder" ist nach der Disqualifikation von "Opposition of One" nachträglich zum Gewinner des Message Music Contests 2006 (MMC) erklärt worden. Weil der Siegertitel entgegen der Regeln bereits 2004 veröffentlicht war, haben sich die MMC-Initiatoren und die Jury entschlossen, "Opposition of One" den Gewinn abzuerkennen. „Diese Entscheidung war leider notwendig“, so Thomas M. Stein, Sprecher der Jury mehr

Am 13. April kommt "Der König von Narnia" in die deutschen Läden

mehr ├â┬╝ber Narnia auf DVDAm 13. April 2006 kommt der Film "Der König von Narnia" auf DVD in die deutschen Läden. Das Fantasy-Abenteuer über die Kinder Peter, Susan, Edmund und Lucy von C.S. Lewis wird es in zwei DVD-Versionen - als Kinoversion und als "Special Edition" auf zwei DVD's geben mehr

Preisgekröntes Drama über Israel-Einwanderer kommt in deutsche Kinos

mehr bei uns ├â┬╝ber Kinofilm "Geh und lebe"05.04.: Am Donnerstag läuft der Film "Geh und lebe" über die Einwanderung äthiopischer Juden nach Israel in den deutschen Kinos an. Das französische Drama erzählt die Geschichte eines neunjährigen Äthiopiers, der seine christliche Identität verleugnet, um in Israel zu überleben mehr

Album des Monats April : die neue Zeitrechnung

mehr über "die neue Zeitrechnung" von beatbetrieb"die neue zeitrechung" ist Album des Monats April bei Radio AREF. Jeden Sonntag gibt es im Gospel-Cocktail zwischen 10 und 11 Uhr eine Kostprobe der neuen Zeitrechung von Beatbetrieb. Bekannt wurde der beatbetrieb durch seine erfolgreiche Teilnahme am Grand-Prix-Vorentscheid 2003, wo sie mit "Woran glaubst du?" den 2. Platz belegt haben mehr

mehr Medieninfos bei uns

Medieninfos kostenlos bei uns per e-Mail bestellen unter dem Button "Service"




Lifestyle

Werteverfall begünstigt Kriminalität am Arbeitsplatz

12.06.: Deutsche Unternehmen werden immer mehr zu Selbstbedienungsläden ihrer Mitarbeiter. Kriminelle Delikte wie Betrug, Diebstahl sowie Unterschlagung und Untreue seien an der Tagesordnung und verursachten Schäden in Höhe von sieben Milliarden Euro im Jahr, so die Gesellschaft für Wirtschaftsinformatin (GWI) in der aktuellen Ausgabe ihres Beratungsdienstes "PERSONALTIPP". Die häufigste Ursache sei der zunehmende Werteverfall in der Gesellschaft, danach kämen Frust und Rachsucht.

VideoSpot soll Kinder in Urlaubsländern vor Missbrauch schützen

mehr bei uns zur Aktion "Bitte st├â┬Âren"03.04.: Das entwicklungspolitische Kinderhilfswerk terre des hommes, das Bundesfamilienministerium und die Fluggesellschaft LTU wollen die Aufmerksamkeit von Reisenden für das Problem der sexuellen Gewalt gegen Kinder schärfen. Der Kurzfilm wird vom 1. April 2006 an auf allen LTU-Flügen zu sehen sein. Der Kurzfilm zeigt in einer Rückblende, wie ein Kind vor den Augen von Passanten von einem Touristen angesprochen und mit auf ein Hotelzimmer genommen wird mehr

Eins ist sicher: Die Rentenbesteuerung

Seit Januar 2005 muss 50% der Altersrente versteuert werden. Ruheständler, deren steuerpflichtiges Einkommen über dem Grundfreibetrag für Alleinstehende in Höhe von 7.674 Euro jährlich (639 Euo monatlich) liegt, müssen jedoch unter Umständen mit höheren Steuerzahlungen rechnen. Das gleiche gilt für Ehepaare, bei denen ein Partner noch arbeitet, sofern ihr gemeinsames steuerpflichtiges Einkommen jährlich mehr als 15.348 Euro (entspricht monatlich 1.279 Euro) beträgt. Dabei sind sonstigen Einnahmen z.B. aus Zins- und Mieteinkünften ebenfalls mitzurechnen mehr

mehr Lifestyle-Themen bei uns



Ehe & Familie

Scientology tarnt Einrichtungen als Nachhilfeschulen

24.06.: Die Scientology-Organisation tarnt immer mehr Einrichtungen als Nachhilfeschulen. Die Sekten-Mitglieder versuchen auf diesem Wege, ihren Einfluss auf Kinder und Jugendliche weiter auszubauen und neue Mitglieder zu werben. Den Kindern wird zwar Nachhilfeunterricht erteilt, allerdings stellen die Lehrer intime Fragen über Freunde und Familie und raten zu "Lebensberatungsstunden" bei Kollegen mehr

mehr zu Bundesverfassungsgericht ├â┬╝ber Home-SchoolingBundesverfassungsgericht gibt grünes Licht,
Schulverweigerung aus religiösen Gründen zu bestrafen

21.06.: Wer die Schulpflicht aus religiösen Gründen verweigert, kann strafrechtlich verfolgt werden. Zur Begründung hieß es, die allgemeine Schulpflicht diene der Durchsetzung des staatlichen Erziehungsauftrags und der Heranbildung verantwortlicher Staatsbürger. Die Karlsruher Richter nahmen eine Beschwerde eines Elternpaars aus Hessen nicht zur Entscheidung an, die ihre drei Töchter seit dem Schuljahr 2001/2002 vom Besuch einer Gesamtschule abgehalten hatten. mehr

Die Grünen fordern Adoptionsrecht für schwule und lesbische Paare

14.06.: Die Grünen fordern ein Adoptionsrecht für schwule und lesbische Paare. Die Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Paare müsse beendet werden, erklärte der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen-Bundestagsfraktion, Volker Beck. Homosexuellen werde die Familiengründung erheblich erschwert. Dabei seien sie "genauso gute Eltern wie andere Menschen auch", so Beck mehr

15. Mai 2006 : 1. deutscher Familientag in Berlin - "Jetzt ist Familie drin“

18.05.: Unter diesem Motto "Jetzt ist Familie drin" fand am 15.Mai 2006 in Berlin der erste deutsche Familientag statt. Eingeladen hatten die „Lokalen Bündnisse für Familie“ zusammen mit dem Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Sport. Schirmherr der Aktion war Bundespräsident Horst Köhler. Sabine und Siegbert Lehmpfuhl spürten in vielen Bereichen die Aufbruchstimmung, von der unter anderem die Bundesfamilienministerin Frau Dr. Ursula von der Leyen in ihrer Ansprache sprach mehr

mehr zum Elterngeld und der sozialen UngerechtigkeitElterngeld benachteiligt 340.000 sozial schwache Familien

11.05.: Während die Unionsfrauen das von der Bundesregierung beschlossen Elterngeld als Durchbruch in der Familienpolitik bezeichnen, stellen kühle Rechner fest, dass sozial Schwache mit dem Elterngeld schlechter gestellt sind als mit dem bisherigen Erziehungsgeld. Betroffen sind davon rund 340.000 Familien mehr

Bayerisches Kultusministerium baut Handy-Verbot an den Schulen aus

03.04.: Kultusminister Siegfried Schneider hat heute im Kabinett über die aktuellen Fälle von Gewaltvideos auf Handys berichtet. Schneider kündigte entsprechende Maßnahmen an. Schneider: „Die Schule ist nicht der Ort zum Telefonieren und schon gar nicht für die Verbreitung jugendgefährdender Machwerke. Diesem Erziehungs- und Schutzauftrag muss ein grundsätzliches Nutzungsverbot für Handys in unseren Schulen gerecht werden.“ Eine solche Regelung kommt nach den Worten Schneiders auch dem verständlichen Anliegen der Eltern entgegen, mit ihren Kindern vor und nach der Schule Kontakt aufnehmen zu können mehr

Ehe- und Familienseminare : team-f.de
TV-Programmberatung für Eltern : www.flimmo.de

Zu den Testfragen
Unser Testfragenkatalog zum Abtreibungsrecht

Bin ich über das deutsche Abtreibungsrecht gut informiert

mehr bei uns über Ehe und Familie

 



Mission

Malteser rettete einer 78-jährigen Nürnbergerin den Fußball-WM-Abend

Fu├â┬čball Deutschland Polen15.06.: Am frühen Mittwochabend gibt es Alarm in der Zentrale des Malteser Hausnotrufes: "Helfen Sie mir! Dringend! Ich habe keinen Strom in der Wohnung und heute spielt doch Deutschland gegen Polen", so die 78-jährige Nürnbergerin Louise W. aufgeregt und außer Atem. Ein vielseitiger Malteser konnte helfen und der Fußball-WM-Abend der Hausnotrufkundin war gesichert: "Sie sind heute wirklich mein Retter gewesen! Jetzt kann Deutschland gewinnen" mehr

Baptisten stellen klar: Sektenführer Paul Schäfer ist kein Baptist

01.06.: Der in Chile wegen sexuellen Missbrauchs zu 20 Jahren Haft verurteilte Sektenführer Paul Schäfer (85) war nie Baptist und die von ihm gegründete umstrittene Deutschen-Siedlung "Colonia Dignidad" in Chile war nie eine baptistische Bewegung. Darauf hat jetzt der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (Baptisten- und Brüdergemeinden) in einer Presseerklärung hingewiesen mehr

Römisch-katholisch-/orthodoxer Dialog soll Christentum in verweltlichtem Europa stärken

11.05.: In Wien hatte vergangene Woche eine Dialogtagung unter dem Motto "Europa eine Seele geben" stattgefunden, bei der die römisch-katholische und die russisch-orthodoxe Kirche ihren gemeinsamen Auftrag hervorhoben, die Position des Christentums in einem verweltlichten Europa zu stärken. Die orthodoxe und die katholische Kirche haben nach den Worten des Patriarchen gemeinsam "eine große Mission zu erfüllen: den Menschen das Wort Gottes zu verkünden und vor unserer Gesellschaft die christlichen Werte zu bezeugen" mehr

Mega-Kirche Willow Creek: Jede Woche 20.000 Gottesdienstbesucher

19.04.2006: Mehr als 20.000 Leute besuchen an jedem Wochenende die Gottesdienste der US-amerikanische Gemeinde Willow Creek nahe Chicago. Ihr Gründer ist Pastor Bill Hybels. Die Tageszeitung "Die Welt" widmete dieser Gemeinde ihrer Ostersamstagsausgabe (15.01.2006) einen Bericht unter dem Titel "Gottes Konzern" in ihrem Wirtschaftsteil mehr

9 Monate Haft für Gottesdienst-Störer

15.04.: Das Erfurter Landgericht hat den Berliner Kirchenstörer Christian Arnhold zu neun Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Die Richter befanden ihn am 12.04.2006 des Hausfriedensbruchs und der Störung der Religionsübung für schuldig. Arnhold hatte den Festgottesdienst zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2004 im Erfurter Dom durch Umherlaufen am Altar und laute Zwischenrufe gestört mehr

mehr Missionsnews bei uns


AREF-Logo
In eigener Sache

Über 100.000 Seitenabrufe im März

05.04.: aref.de erreichte im März 2006 neue Rekordzahlen: Unser Service-Provider zählte 58.518 Besuche (51.498 im Januar). Die Zahl der Seitenabrufen stieg auf 104.335 Seitenabrufe.

aref.de besteht aus 1.300 Seiten
Hier die Top-10-aref.de-Seiten

hier: mehr News in eigene Sache

Israel Flagge


Israel

Israelische Armee rückt in Gaza ein

mehr bei uns zu Israels Milit├â┬Ąroperation im Gazastreifen28.06.: Die israelische Armee ist im Gazastreifen eingerückt, um wegen ihres entführten 19-jährigen Soldaten Druck auf die Palästinenser auszuüben. Armeeflugzeuge zerstörten drei Brücken und eine elektrische Umschaltstation in Gaza. Der israelische Premier Ehud Olmert hat die Freilassung palästinensischer Häftlinge in einem Austausch bereits ausgeschlossen mehr

Abbas ist gegen Palästinenserstaat mit vorläufigen Grenzen

14.06.: Palästinenserchef Mahmud Abbas lehnt einen israelischen Plan für einen palästinensischen Staat mit einstweiligen Grenzen ab. Laut dem Fatah-Politiker ist ein israelischer Rückzug auf die Grenzen von 1967 die einzige Option. Zudem müsse der Palästinenserstaat Jerusalem als Hauptstadt haben und eine gerechte Lösung für die Flüchtlingsfrage gefunden werden. Israel würde dem Vorsitzenden der Autonomiebehörde vorschlagen, einen Staat mit vorläufigen Grenzen zu errichten mehr

Mindestens 6 Tote und 40 Verletzte bei Selbstmord-Anschlag in Tel Aviv

17.04.: Bei einem Selbstmordanschlag in Tel Aviv sind am Montag mindestens sechs Menschen getötet und mehr als 40 zum Teil schwer verletzt worden. Ersten Berichten der israelischen Polizei zufolge sprengte sich eine palästinensische Frau in einem Restaurant in der Innenstadt der Küstenmetropole in die Luft. Zu dem Anschlag bekannte sich unterdessen sowohl der Islamische Dschihad als auch die Terrorgruppe Al Aksa Märtyrer Brigaden mehr

Kein Ende der Gewalt in Sicht

12.06.: Die Zahl der Raketenangriffe von Palästinensergebieten auf israelische Siedlungen geht auch nach dem Rückzug der Israelis aus dem Gazastreifen weiter. Im Westjordanland wurden seit Jahresbeginn 100 Israelis durch Steinwürfe verletzt. Von ihnen gehörten 55 zu den Sicherheitskräften mehr

Ex-US-Sicherheitsberater: "Nuklearer Iran nicht gefährlicher als Israel"

27.04.: Ein nuklear ausgerüsteter Iran ist nicht gefährlicher als Israel, meint der ehemalige US-Sicherheitsberater Zbginiew Brzezinski in einem Interview mit dem Magazin "Stern". Auf die Frage, wie bedrohlich der Iran als Atommacht sei, antwortete er: "Nicht viel schlimmer als im Moment." Er könne verstehen, warum "die Iraner glauben, diese Waffen unbedingt haben zu müssen". Der Iran läge mitten in einer Kriegsregion, Nuklearwaffen wären ein "Mittel zur Abschreckung." mehr

Israel warnt angesichts iranischer Drohungen vor "zweitem Hitler"

25.04.: Israelische Politiker haben anlässlich des Holocaust-Gedenktages vor der Bedrohung einer iranischen Atombombe gewarnt. Der iranische Präsident Mahmud Ahmedinedschad nannte Israel am Montag einen "künstlichen Staat" und kündigte erneut dessen Ende an. Israels Premierminister Ehud Olmert appellierte am Sonntag an die internationale Gemeinschaft, gegen das Atom-Programm des Iran vorzugehen. Denn der Iran sei nicht nur eine Bedrohung für Israel, sondern für die gesamte westliche Zivilisation mehr

See Genezareth auf niedrigem Wasserstand

12.04.: In diesem Jahr können Israelis nicht soviel Trinkwasser aus dem See Genezareth ableiten wie sonst. Der Grund ist der niederschlagsarme Winter, der sich dem Ende zuneigt. "Die Wasserbilanz 2005/06 zeigt Regenerträge von 75 bis 95 Prozent des Durchschnitts", teilte der Vorstandsvorsitzende der nationalen Wassergesellschaft "Mekorot", Ronen Wolfman, mit. "Dies gilt für die meisten Teile des Landes. Die Wassererträge im See Genezareth entsprachen 70 bis 80 Prozent des langjährigen Mittelwertes." mehr

Israelis planen Einbürgerungstest für alle nicht-jüdischen Einwanderer

06.04.: Das israelische Innenministerium hat angekündigt, einen Einbürgerungstest für alle nicht-jüdischen Einwanderer einzuführen. Das berichtet die Tageszeitung "Jediot Aharonot". Dabei müssten diese erst Fragen wie "Welcher Krieg fand im Jahre 1967 statt?" beantworten, um einen israelischen Ausweis beanspruchen zu dürfen. Bisher muss ein Bewerber nur seine Loyalität gegenüber dem Staat Israel auf Hebräisch erklären mehr

mehr Israel-News bei uns