zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 51 / 2020

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
 

Linkstrend?

Wahlplakat zur Bundestagswahl 1949: „Das konnte christlicher Geist gestalten. Wir wollen ein christliches Deutschland erhalten“
Wahlplakat zur Bundestagswahl 1949: „Das konnte christlicher Geist gestalten. Wir wollen ein christliches Deutschland erhalten“ Quelle: wikipedia.de / Konrad-Adenauer-Stiftung

Vor 75 Jahren: Treffen zur Gründung der CDU

14.12.1945: In Bad Godesberg beginnt das erste Treffen der christlich-demokratischen Bewegungen aus den vier Besatzungszonen (auch „Reichstreffen“ genannt). Man will (im Gegensatz zur katholisch geprägten Zentrumspartei) zum Wiederaufbau Deutschlands Christen aller Konfessionen zu einer starken politischen Kraft vereinen.

Doch die Teilnehmer können sich nur auf einen gemeinsamen Namen einigen: Christlich-Demokratische Union Deutschlands, kurz: CDU. Erst fünf Jahre später gelingt die Gründung der CDU als Bundespartei mit einem gemeinsamen Grundsatzprogramm. Ihr erster Vorsitzender wird Konrad Adenauer.

* * *

Wahlergebnisse der CDU/CSU bei Bundestagswahlen seit 1980
Wahlergebnisse der CDU/CSU bei Bundestagswahlen seit 1980

Gerne erinnert die CDU-Spitze heute in großen Reden an ihre Leistungen wie Wirtschaftswunder und Wiedervereinigung. Doch trotz „Modernisierung“ der Partei und wahltaktischen Manövern verzeichnet die CDU seit 1994 bei jeder Bundestagswahl neue Negativrekorde.

Sicher nicht zu Unrecht fordern konservative Kräfte der Parteibasis, den Linkstrend zu stoppen, denn seit Jahren bringt die CDU z. B. in der Familienpolitik Gesetze und Programme auf den Weg, bei denen sogar manche Verfassungsrechtler Alarm schlagen.

Unter dem noch frischen Eindruck, wie verantwortungslos Menschen handeln können, die sich selbst als höchste Instanz sehen, schrieb sich die CDU kurz nach dem 2. Weltkrieg ein „christliches Verständnis vom Menschen und seiner Verantwortung vor Gott“ in ihr Grundsatzprogramm. Wenn es ihr nicht so gehen soll wie der SPD, dann sollte die CDU dies nicht nur in Sonntagsreden auf den Lippen führen, sondern wieder zu ihrem Alltagsprogramm machen.

Ich wünsche unserem Land jedenfalls eine Rückbesinnung auf die fundamentalen Quellen unserer Gesellschaft, ohne - nach US-amerikanischem Vorbild - Moral zu predigen.

Uwe Schütz

 

 

mehr bei uns:

Konrad Adenauer
Ludwig Erhard
Kritik an der CDU
2015 : Angela Merkel äußert zur Flüchtlingskrise "Wir schafffen das!"
mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns über Familienpolitik und über die CDU:
1945 : Tod von Adolf Hitler
1945 : Siegermächte teilen Deutschland unter sich auf
1945 : Atombomben auf Japan
1945 : 1. dokumentierter Computer-Bug
1945 : 1. Treffen zur Gründung der CDU

1946 : Besatzungszeit: Millionen Menschen hungern und frieren
1949 : Grundgesetz und Gründung der Bundesrepublik
1949 : Gründung der DDR

2002 : Stoibers Besetzung im "Kompetenz"-Team
2003 : Kritik an der Werte-Umsetzung der CDU

2003 : Parteiauschluss für CDU-MdB Martin Hohmann
2005 : Schäuble : Religion - Herausforderung für Politik
2007 :
Wertewandel: »Das hohe C der CDU verblasst«
2008 : »Der Staat greift nach der Familie«
2008 : Kinderförderungsgesetz verfassungswidrig?
2008 : Von der Leyens verzerrtes Familienbild
2010 : Übergriffe des Staates auf Familie nehmen zu
2010 : Mütter wegen Verweigerung einer Schulveranstaltung in Haft
2015 : Angela Merkel äußert zur Flüchtlingskrise "Wir schafffen das!"

Die Radioversion anhören
1:43 s, mp3, 64 kbit/s, 816 KB

 

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum