zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 50 / 2020

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören 

Nostalgie

185 Jahre Eisenbahn in Deutschland

Die erste deutsche von einer Dampflok, dem „Adler“ angetriebene Eisenbahn fährt am 07.12.1835 von Nürnberg nach Fürth Foto: Nürnberger Ludwigsbahnhof (1870)

07.12.1835: Mit einer großen Feier eröffnet die Ludwigs-Eisenbahn-Gesellschaft den Zugverkehr zwischen Nürnberg und Fürth. Der vom „Adler“, einer englischen Dampflok, gezogene Zug mit 200 Fahrgästen benötigt für die 6 km lange Strecke vom Nürnberger „Plärrer“ zur „Fürther Freiheit“ nur neun Minuten.

Auch wenn die Waggons im fahrplanmäßigen Betrieb wegen der hohen Kohlekosten zum Teil noch von Pferden gezogen werden, ist es der Beginn einer rasanten Entwicklung deutscher Eisenbahn-Geschichte. Bereits 25 Jahre nach der ersten Fahrt des Adler kann man nahezu alle wichtigen Städte in Deutschland per Bahn erreichen.

* * *

Die Eisenbahn löste die Postkutsche ab und sprengte damals alle Vorstellungen von Raum und Zeit. Aber seitdem hat sich am Bahn-Prinzip nichts geändert. Und das, obwohl seit 1969 ein Hochgeschwindigkeitsbahnsystem entwickelt wurde, das Rad und Schiene überwindet: Die Magnetschwebebahn. Die berührungsfreie Technik ist leise, weitgehend verschleißfrei und benötigt vergleichsweise wenig Energie.

Transrapid 09 bei einer Testfahrt auf der Versuchstrecke im Emsland
Der Transrapid 09, hier bei einer Testfahrt auf der Versuchstrecke im Emsland, ist bis zu 500 km/h schnell. Weil er sehr leise ist, kann er auch nachräglich durch dicht besiedelte gebaut werden und bis in die Stadtzentren fahren. Foto: Von Urheberrechtsinhaber (Állatka) in wikipedia.de als gemeinfrei veröffentlicht
Aktie der Ludwigs-Eisenbahn-Gesellschaft, 1835/69

Trotzdem wurden alle Transrapid-Projekte in Deutschland nach langjährigen Planungsarbeiten aus Kostengründen abgebrochen.

Vielleicht wäre es klug gewesen, die Projekte nicht dem Betreiber Deutsche Bahn anzuvertrauen. Weil König Ludwig von Bayern die Zukunft auf Wasserstraßen sah, war die erste Eisenbahn-Gesellschaft in Deutschland eine Aktiengesellschaft (Aktie rechts im Bild) mit privaten Investoren, die jedes Jahr eine Rendite von über 12% ausgezahlt bekamen.

Auch wenn die Zeiten großen Wirtschaftswachstums im Moment vorbei sind, wäre Geld meines Erachtens in Transrapid-Projekten besser angelegt, als Großbahnhöfe in die Erde zu verlegen oder in amerikanische Schrottpapiere zu investieren.

Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns über Eisenbahn in Deutschland:  
1818 : Erste Bluttransfusion von Mensch zu Mensch
1818 : Uraufführung von "Stille Nacht, heilige Nacht"
1820 : Geburt von Friedrich Engels
1835 : Erste Eisenbahn in Deutschland
1848 : Beginn des Goldrauschs in Kalifornien
1848 : Marx und Engels veröffentlichen kommunistische Kampfschrift
1849 : Erste deutsche Nachrichtenagentur
1852 : Buch gegen Sklaverei ist ein Bestseller
1854 : Start des Suez-Kanal-Projekts
1998 : Die ICE-Katastrophe bei Eschede
Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
1:44 s, mp3, 64 kbit/s, 826 KB

 

 

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum