zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 46 / 2019

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
 

Weichenstellung

Vor 60 Jahren: SPD verabschiedet Godesberger Programm

SPD-Broschüre: Godesberger Programm
SPD-Broschüre: Godesberger Programm

15.11.1959: In Bad Godesberg (heute Stadteil von Bonn) verabschiedet ein außerordentlicher SPD-Parteitag mit großer Mehrheit ein neues Grundsatzprogramm: Die SPD verzichtet darin auf die Benennung ihrer marxistischen Wurzeln und bekennt sich zu einem „demokratischen Sozialismus“.

* * *

Dieses sogenannte „Godesberger Programm“ war der Beginn einer sozialdemokratischen Erfolgsgeschichte: 1966 ist die SPD zum ersten Mal an einer Bundesregierung beteiligt und 1969 stellt sie mit Willy Brandt zum ersten Mal den Bundeskanzler. Er setzt auf politische Entspannung mit der DDR, Polen und der Sowjetunion.

Krieg lehnte die SPD als Mittel der Politik im Godesberger Programm ab, bekannte sich aber zur Landesverteidigung. Doch 1999 führte sie Deutschland als rot-grüne Bundesregierung in den ersten Angriffskrieg nach 1945.

2003 sorgte die SPD mit der „Agenda 2010“ durch umfangreiche Reformen für mehr internationale Wettbewerbsfähigkeit. Doch Bundeskanzler Gerhard Schröder konnte die Reformen nur mit Rücktrittsdrohungen durchsetzen und galt fortan als „Genosse der Bosse“.

SPD-Bundestagswahlergebnisse 1949 - 2017
SPD-Bundestagswahlergebnisse 1949 - 2017

 

 

Seitdem fuhr die SPD immer schlechtere Wahlergebnisse ein und verlor sich in Richtungsstreit und Personaldebatten. Doch meines Erachtens hat es keinen Sinn, in den alten Klassenkampf zurückzufallen, denn es braucht neue Konzepte, um „Leiharbeit“ und befristeten Arbeitsverträgen entgegenzuwirken.

Als Politiker, als Gewerkschaftler und als Arbeitnehmer gilt es heute, der Firma Bestes zu suchen, denn nur wenn es der Firma gut geht, kann es auf Dauer auch den Mitarbeitern gut gehen (Anlehnung an Jeremia 29, 7 der Bibel).

Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns über Sozialdemokratie in Deutschland:
1959 : Fidel Castro übenimmt die Macht auf Kuba
1959 : Erste Bilder von der Rückseite des Mondes
1959 : Gründung der palästinensichen Fatah
1959 : Erste Veröffentlichung von "Asterix"
1959 : SPD verabschiedet neues Grundsatzprogramm
1959 : "Ben Hur" startet in den Kinos
1960 : Die "Pille" kommt auf den Markt
1960 : Das letzte olympische Gold für Deutschland über 100m
1919 : Einführung des 8-Stunden-Arbeitstages
1959 :
SPD verabschiedet Godesberger Programm
1967 : CDU-SPD-Regierung führen die Mehrwertsteuer ein
1973 : Reform des Sexualstrafrechts
1973 : Willy Brandt besucht als erster deutscher Bundeskanzler Israel
1973 : Bundeseinheitliche Notrufnummern 110 und 112

1973 : Ölkrise und Sonntagsfahrverbot in Deutschland
1974 : Rücktritt von Bundeskanzler Willy Brandt
1975 : BVerfG kippt als "Fristenregelung" beschlossene Reform des §218
1976 : Anschnallpflicht für Autofahrer
1982 : Großdemo gegen Nato-Doppelbeschluss
2001 : BSE-Krise
2003 : Bundeskanzler Schröder verkündet die "Agenda 2010"
Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
1:44 s, mp3, 64 kbit/s, 829 KB
Herunterladen nur zum privaten Gebrauch

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum