zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 01 / 2007

Eine Kalenderwoche weiter
 

Familie, ein Auslaufmodell?

Vor 40 Jahren: Gründung der "Kommune 1"

01.01.1967: Acht Männer und Frauen beziehen in Berlin-Friedenau eine gemeinsame Wohnung. Die "Kommunne 1", wie sie sich nennen, ist die erste politisch motivierte Wohngemeinschaft in Deutschland. Sie vertritt von einem SDS-Arbeitskreis formulierte Thesen :

Faschismus entsteht aus der Kleinfamilie. Sie ist die kleinste Zelle des Staates, aus deren unterdrückerischem Charakter sich alle Institutionen ableiten. Mann und Frau leben in Abhängigkeit voneinander, so dass keiner von beiden sich zum freien Menschen entwickeln kann. Deshalb muss die Familie zerschlagen werden.
Arbeitskreis Kommune des SDS (Sozialistischer Deutscher Studentenbund, eine von der SPD gegründete Studentenorganisation)

Ab Spätsommer 1968 treten die politischen Motive zu gunsten Sex, Musik und Drogen in den Hintergrund. Die Kommune 1 gilt als Wiege für die "sexuelle Revolution".

* * *

Die Kommune 1 entstand vor 40 Jahren unter Studenten als Reaktion auf die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse der 60er Jahre und sollte die bürgerliche Familie ablösen.

Die Kommune 1 löste sich bereits im 3. Jahr auf. Aber bis heute gibt es immer wieder Bestrebungen, die Institution Familie aufzulösen oder zu schwächen.

Das neueste Instrument ist das Elterngeld. Es soll Doppelverdiener mit 67% des Nettoeinkommens zum Kinderkriegen animieren. Offensichtlich soll die Intelligenz die Kinder bekommen, nicht die Arbeitslosen und die Geringverdiener. Sie und auch die Vollzeitmütter werden mit 300 Euro abgespeist und sind damit schlechter gestellt als beim bisherigen Erziehungsgeld (, das für zwei Jahre gezahlt wurde). Das hört sich schon ein bisschen faschistisch an, oder? Das ist nicht nur unsozial, sondern wahrscheinlich auch verfassungswidrig.

Wo bleibt der Aufschrei und der Protest der Studenten?
Vor 40 Jahren entwickelte sich die außerparlamentarische Opposition (APO) auch angesichts einer schwachen parlamentarischen Opposition während einer Großen Koalition (1966-1969).

Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns zum Thema:  
1964 : Cassius Clay wird Boxweltmeister
1964 : Eintritt der USA in den Vietnam-Krieg
1964 : Martin Luther King besucht Berlin
1964 : Eine Million "Gastarbeiter" in der Bundesrepublik
1967 : Gründung von Kommune 1 in Berlin
1967 : USA setzt in Vietnam Agent Orange ein
1967 : Tod von Bundeskanzler a.D. Konrad Adenauer
1967 : Einführung der Mehrwertsteuer
1967 : Berliner Polizist erschießt Studenten
1967 : Sechstagekrieg
1967 : Einführung des Farbfernsehens
1967 : Erste Herztransplantation
1968 : Tod von Martin Luther King
Außerparlamentarische Opposition (APO)
Max Horkheimer, der Guru der "Frankfurter Schule" und der Studentenbewegung
1960 :
1960 : 1. Anti-Baby-Pille
1967 : Polizist erschießt Studenten Benno Ohnesorg
1968 : Attentat auf den SDS-Führer Rudi Dutschke
1971 : Frauen bekennen im Stern "Wir haben abgetrieben"
1973 : Reform des Sexualstrafrechts
1975 : Reform des § 218
Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
2:50 s, mp3, 64 kbit/s, 1.335 KB

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum