zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 28 / 2008

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
Soziologe Dr. Max Horkheimer 

Sehnsucht nach dem Anderen

Der Guru der "Frankfurter Schule" in Nürnberg gestorben

07.07.1973: In Nürnberg stirbt der Soziologe Dr. Max Horkheimer (*14.02.1895 in Stuttgart).

Als Sohn eines jüdischen Fabrikanten lernt er früh miserable Verhältnisse von Arbeiterfamilien kennen und befasst sich mit dem Marxismus. Er studiert Psychologie, Philosophie und Ökonomie.

1928 wird er an der Frankfurter Uni Leiter des Instituts für Sozialforschung. Nach dem 2. Weltkrieg entwickelt sich das Institut zur "Frankfurter Schule" und zum Mekka der antiautoritären Bewegung. Horkheimers Veröffentlichungen über die kapitalistische Gesellschaft prägen die Studentenbewegung der 60er Jahre.

* * *

Soziologe Dr. Max HorkheimerHorkheimer lässt sich aber nicht zur "Galionsfigur" der Studentenbewegung machen. Er bewahrt sein unabhängiges Denken. Angesichts der vielen totalitären Regime in der Welt und dem schlechten Benehmen der Studenten kommen ihm immer mehr Zweifel an den Theorien von Aufklärung und Vernunft.

In einem Spiegel-Interview (DER SPIEGEL 1/2/1970) nach einem "allmächtigen Gott" gefragt, sagt er:

"Es ist keine Gewissheit,
dass es einen allmächtigen Gott gibt -
Ja, wir können es nicht einmal glauben
angesichts dieser Welt und ihres Grauens."
Dr. Max Horkheimer im Spiegel-Interview 1/2/1970

Was bleibe, sei die Sehnsucht, und was ihn bewege sei, wie die Gesellschaftsform zu dieser "theologischen Idee" aussieht.

Mit Antworten von Kirche und Gemeinde schaut es meines Erachtens - von Kommunitäten und Klöstern mal abgesehen - ziemlich traurig aus. Aber es ist schon etwas Großes, wenn Christus in unseren Familien "Hände und Füße" bekommt.

Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns:  
1972 : Blutsonntag in Nordirland
1972 : Watergate-Skandal
1972 : Überfall auf die israelische Olympia-Mannschaft
1973 : Start der Sesamstraße
1973 : 1. Talkshow im westdeutschen Fernsehen
1973 : Reform des Sexualsstrafrechts
1973 : Tod des Soziologen Dr. Max Horkheimer
1973 : Einheitliche Notrufnummern
1973 : Jom-Kippur, der Krieg ohne Sieger und mit Ölboykott
1973 : Erstes Sonntagsfahrverbot
1974 : Rücktritt von Bundeskanzler Willi Brandt
1974 : Deutschland zum 2. Mal Fußball-Weltmeister

1960 : Anti-Baby-Pille kommt auf den Markt
1967 : Die "sexuelle Revolution" beginnt
1973 : Reform des Sexualstrafrechts
1973 : Tod des Soziologen Dr. Max Horkheimer
1975 : Reform des §218
1994 : Streichung von §175 / StGB
1999 : Sexueller Missbrauch an der Odenwaldschule wird bekannt

Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
1:37s, mp3, 64 kbit/s, 762 KB
Herunterladen nur zum privaten Gebrauch

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum