zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 27 / 2009

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
Fußball-WM 1974 in Deutschland 

Teamgeist

Vor 35 Jahren: Deutschland wird zum 2. Mal Fußballweltmeister

Frankfurter Waldstation, 13.06.1974: Eröffnungsfeier der 10. Fußballweltmeisterschaft
Frankfurter Waldstation, 13.06.1974: Eröffnungsfeier der 10. Fußballweltmeisterschaft Quelle: Screen-Shot von der ARD-Produktion 60 Jahre Deutschland

Juni 1974: Zum ersten Mal richtet Deutschland eine Fußball-Weltmeisterschaft aus, und die Erwartungen an den amtierenden Europameister und Gastgeber sind hoch.

Nach einem mühevollen Sieg gegen Chile (1:0) und einen Pflichtsieg gegen Außenseiter Australien (3:0) trifft die bundesdeutsche Mannschaft zum ersten und einzigen Mal auf die DDR. Und die DFB-Auswahl verliert das innerdeutsche Prestige-Duell durch das legendäre Tor von Jürgen Sparwasser (0:1).

Nach einer nächtlichen Aussprache kann sich die bundesdeutsche Mannschaft steigern und besiegt Jugoslawien (2:0) und Schweden (4:2). Mit dem Spiel am 3. Juli gegen Polen, das als Wasserschlacht von Frankfurt in die Fußballgeschichte eingeht, schießen sich die Deutschen mit 1:0 ins Finale.

07.07.1974: Finale der 10. Fußballweltmeisterschaft im Münchener Olympia-Station: Gerd Müller schießt in der 42. Minute den Siegtreffer zum 2:1 für die Bundesrepublik Deutschland gegen Holland
07.07.1974: Finale der 10. Fußballweltmeisterschaft im Münchener Olympia-Station: Gerd Müller schießt in der 42. Minute den Siegtreffer zum 2:1 für die Bundesrepublik Deutschland gegen Holland
Quelle: Screen-Shot von der ARD-Produktion 60 Jahre Deutschland

Am 7. Juli im Münchener Olympiastation geraten die Deutschen gegen Holland bereits nach 2 Minuten durch einen Foulelfmeter in Rückstand. Doch die DFB-Auswahl findet trotzdem schnell zu ihrem Spiel. Nachdem Bernd Hölzenbein im Strafraum gefoult wird, kann Paul Breitner per Foulelfmeter ausgleichen. Bereits kurz vor der Halbzeit verwertet Gerd Müller - obwohl von drei Holländern umgeben - eine Hereingabe von Rainer Bonhoff mit einem für ihn typischen Drehschuss zum 2:1-Siegtreffer. Deutschland wird mit Bundestrainer Helmut Schön 20 Jahre nach dem "Wunder von Bern" zum zweiten Mal Fußballweltmeister.

* * *

Verkrampft und nervös hatte die DFB-Mannschaft die erste Hälfte des Turniers gespielt. Die Niederlage gegen die DDR leitete die Wende ein. Wir wissen nicht, was in der nächtlichen Aussprache der Mannschaft gesprochen wurde. Aber ihr Kapitän Franz Beckenbauer sagte später:

„Da sind wir aus einem zerstrittenen Haufen zu einer Einheit geworden“.
Franz Beckenbauer, Kapitän der Weltmeister-Elf 1974

Teamgeist darf nicht nur ein Schlagwort oder der Name eines Balles sein,
sondern muss auch gelebt werden, nicht nur im Fußball.

Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns über Fußball:  
1973 : Jom-Kippur-Krieg
1973 : 1. Sonntagsfahrverbot in Deutschland
1974 : Rücktritt von Bundeskanzler Willy Brandt
1974 : Deutschland wird zum 2. Mal Fußballweltmeister

1975 : Bundesverfassungsgericht kippt Fristenregelung / §218
1976 : Anschnallpflicht für Autofahrer
1976 : 1. Passagierflugzeug mit Überschall
1900 : Gründung des Deutschen FußballbundesFB : "Die schönste Nebensache"
1954 : Deutschland wird zum 1. Mal Fußballweltmeister
1974 : Deutschland wird zum 2. Mal Fußballweltmeister
1986 :
Die Glosse : Diego Maradona wird der Gott der Fußballherzen
2003 : Radio-Beitrag Von Fußballfans und Nachfolgern Jesu
2004 : Kein Platz mehr für Bekenntnisse auf dem Fußballplatz
2006 : Fußballer-Bekenntnisse
2006 : Special zur Fußball-WM in Deutschland
Die Radioversion anhören
Radioversion anhören
1:49 s, mp3, 64 kbit/s, 887 KB

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum