zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 28 / 2010

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
 

Familienpolitik - Politik für die Familie?

Vor 25 Jahren: Bundesregierung beschließt Erziehungsgeld

Erziehungsgeld - Elterngeld17.07.1985: Die schwarz-gelbe Bundesregierung stimmt dem von CDU-Familienminister Heiner Geißler ausgearbeiteten Gesetzentwurf über ein Erziehungsgeld zu. So erhält ab Januar 1986 der Elternteil, der sein neugeborenes Kind vorwiegend selbst betreut, monatlich 600 DM. Mit der Einführung des Erziehungsgeldes steigt die Zahl der Geburten in Deutschland (bis 1990) deutlich an.

Ab 1988 wird der Erziehungsgeldbezug von 10 Monaten schrittweise auf zwei Jahre verlängert. (Einige Länder, darunter auch Bayern, zahlen im 3. Lebensjahr ein Landeserziehungsgeld.)

* * *

Zum 01.01.2007 wurde das Erziehungsgeld von der schwarz-roten Bundesregierung durch das Elterngeld ersetzt. Man setzte auf die "Vereinbarkeit von Familie und Beruf" und wollte Doppelverdiener mit 67% des Nettoeinkommens zum Kinderkriegen animieren. Einkommensschwache und Familien mit nur einem Einkommen werden mit dem einjährigen Elterngeld schlechter gestellt. Doch das von CDU-Ministerin Ursula von der Leyen angepriesene Modell floppte, und die Geburtenrate sinkt in Deutschland auf jährlich immer neue absolute Tiefststände.

Aber nach Umfragen (Allensbach-Umfrage 2007) scheitert die Gründung einer Familie nicht in erster Linie am Geld, sondern schon an einer stabilen, partnerschaftlichen Beziehung. Jeder weiß, dass sich diese Bindungsfähigkeit vor allem in den ersten drei Lebensjahren entwickelt. Für die seelische Gesundheit braucht es also nicht in erster Linie gute Kinderkrippen, sondern eine gute Mutter-Kind-Bindung.

Uwe Schütz

mehr bei uns über Geschichtliches aus der Zeit:
mehr bei uns zum Thema Familienpolitik:
 
1983 : Demos gegen NATO-Doppelbeschluss
1985 : 1. Smogalarm in Deutschland
1985 : Bundesregierung beschließt Erziehungsgeld
1986
: Reaktorkatastrophe von Tschernobyl
1994 : Bundesregierung beschließt
Pflegeversicherung
2010 : Familie flüchtete vor den deutschen Behörden in die USA
2008 : Auch in Deutschland sind Menschenrechte in Gefahr
2008 : Professor Habermann: »Der Staat greift nach der Familie«

2006 : Eva Herman : Frauen werden zwischen Rollenanforderungen zerrieben
2007 : Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) in Kraft
2006 : Elterngeld ist eine "Mogelpackung"
2005 : Lastenausgleich - Kinderlose müssen mehr zahlen
1967 : Familie soll durch Kommune abgelöst werden
1952 : Bundestag beschließt Mutterschutzgesetz
Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
1:35 s, mp3, 64 kbit/s, 747 KB
Herunterladen nur zum persönlichen Gebrauch

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum