zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 23 / 2011

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören 

Boulevardjournalismus

Kalenderblatt kostenlos abonnieren
Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Vor 50 Jahren: Gründung des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF)

ZDF-Senderlogo ab 1963, ab 1967 in Farbe
ZDF-Senderlogo ab 1963, ab 1967 in Farbe

06.06.1961: In Stuttgart unterzeichnen die Ministerpräsidenten der Bundesländer den Staatsvertrag zur Gründung des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF). Am 01.04.1963 nimmt das ZDF aus einem provisorischen Studio in Eschborn seinen Sendebetrieb auf.

Drei Jahre später (1966) beginnt man mit dem Bau des heutigen Sendezentrums auf dem Mainzer Lerchenberg. Heute verfügt das ZDF über 16 Inlands- und 19 Auslandsstudios und über einen Jahresetat von über zwei Milliarden Euro.

* * *

Lockerer, bunter und vielfältiger als die ARD sollte alles sein. Und das ist meines Erachtens auch gelungen. Doch wohl nicht zu Unrecht ist heute von schleichender Selbstkommerzialisierung des Programms und von Bild-Zeitungs-Niveau die Rede. Wie steht es also um die Berichterstattung im ZDF?

ZDF-Mainzelmännchen Det: Information ist die Währung der Demokratie
ZDF-Mainzelmännchen Det: Information ist die Währung der Demokratie

"Umfassend, wahrheitsgetreu und sachlich" soll sie laut Staatsvertrag sein - und Nachrichten und Kommentare klar voneinander getrennt. Davon haben sich die ZDF-Nachrichten weit entfernt: So wird z.B. mit der Nachricht über einen Konflikt unterschwellig auch gleich erklärt, wer die Guten und wer die Bösen sind.

Und: "Die Sendungen sollen eine freie individuelle und öffentliche Meinungsbildung fördern" (ZDF-Staatsvertrag). Wie kann das in einem Sender funktionieren, in dem es offenbar nur eine politisch korrekte Meinung gibt? Denn wer sich ihr als Gast nicht beugt, der wird schon mal vorgeführt oder fliegt sogar raus (Rauswürfe im ZDF).

Also liebes ZDF-Team: Schaut mal wieder in den Staatsvertrag, denn daran hängen eure Rundfunkgebühren-Einnahmen und nicht an der Einschaltquote. Oder schaut die Sprechblase eures Mainzelmännchens Det an, in der es heißt: "Information ist die Währung der Demokratie".

Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns über TV-Geschichte:
Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
1:48 s, mp3, 64 kbit/s, 848 KB
1959 : Fidel Castro kommt auf Kuba an die Macht
1959 : 1. Asterix-Comic
1961 : Erster Mensch im All
1961 : ZDF-Staatsvertrag
1961 : 1. KKW liefert Strom ins Netz
1961 : Bau der Berliner Mauer
1962 : Erster TV-Satellit im All
1962 : Tod von Marilyn Monroe
1962 : Kuba-Krise
1950 : Gründung der ARD
1961 : ZDF-Staatsvertrag
1962 : Erster Fernsehsatellit im All (TELSTAR 1)
1967 : Start des Farbfernsehens
1970 : TV-Satire "Das Millionenspiel" läuft in der ARD
1982 : Erste Verträge für private Fernsehenprogramme
1985 : Start der ARD-Serie "Lindenstraße"
1988 :
Geiselgangster als TV-Stars
2000 : BigBrother - Start der ersten "Reality-TV-Show
2007 : Johannes B. Kerner feuert Eva Herman aus ZDF-Talk

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum