zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 05 / 2010

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
Radioversion anhören 

Ehe = "Errare humanum est" : Irren ist menschlich

Seit 135 Jahren wird die Ehe auf dem Standesamt geschlossen

06.02.1875: Das Deutsche Reich führt die "Zivilehe" ein. Von nun an erklären die Heiratswilligen vor einem Standesbeamten, dass sie die Ehe miteinander eingehen wollen. Zum ersten Mal können auch Konfesssionslose und Mitglieder von Freikirchen legal die Ehe eingehen. Die "religiöse Trauung" ohne vorherige standesamtliche Eheschließung wird unter Strafe gestellt.

* * *

Von den Massenmedien weitgehend unbemerkt ist am 1. Januar 2009 eine große Reform des Personenstandsgesetzes in Kraft getreten: Danach ist eine religiöse Trauung auch ohne Standesamt möglich. Kritiker hatten vor der Änderung gewarnt, weil sie Zwangs- und Mehrfach-Ehen Tür und Tor öffne.

Eheringe1875 stellte Reichskanzler Otto von Bismarck den Lebensbund, der so alt ist wie die Menschheit, unter staatlichen Schutz. Heute sind Ehe und Familie meines Erachtens für das Überleben unseres Staates von noch größerer Bedeutung, weil sie die Lebenszellen sind, aus der sich eine Gesellschaft aufbaut. Aber unsere Bundesregierungen scheinen sich mehr über Alternativmodelle Gedanken zu machen anstatt darüber, was der im Grundgesetz verankerte "besondere Schutz für Ehe und Familie" (Artikel 6 des Grundgesetzes) heute bedeutet.

Statistisch gesehen sind die Chancen für den Lebensbund der Ehe nämlich schlecht: Auf zwei Eheschließungen kommt eine Scheidung. Es mag ja auch unmenschlich klingen, sein ganzes Lebens mit einem Partner zu verbringen. Aber wer sagt denn, dass wir es alleine schaffen können? Ich glaube:

      Eine Ehe ohne Gott ist wie ein Haus ohne Fundament

Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns über die Ehe:
Statistik:
1870 : Unfehlbarkeit des Papstes
1871 : Gründung des Deutschen Reichs
1875 : Einführung der "Zivil-Ehe"
1975 : Meter wird internationales Längenmaß
1876 : Alexander G. Bell lässt sich das Telefon patentieren
1878 : Bismarck verhindert einen großen Krieg
1887 : Erfindung der Schallplatte

1875 : Einführung der "Zivil-Ehe"
1960 : Anti-Baby-Pille kommt auf den Markt
1967 : "Die sexuelle Revolution" beginnt
1973 : Reform des Sexualstrafrechts
1975 : Reform des § 218
2001 : Gesetz über "Homo-Ehe"

2004 : Vatikan warnt vor Ehe mit Muslimen

Scheidungsrisiko bei Gläubigen geringer
Eheschließungs- u. Ehescheidungsstatistik

Ehe ist ein riskantes Unternehmen -
Ist die Ehe noch zu retten?

»Zeitplanung ist eine Schlüsselqualifikation für Paare!«

Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
1:37s, mp3, 64 kbit/s, 765 KB
Herunterladen nur zum persönlichen Gebrauch

News über Ehe- und Familie

*) "Errare humanum est" ist eine lateinische Redewendung, die in dieser Form jedoch nicht vollständig wiedergegeben ist. Vollständig lautet der Ausspruch: "Errare (Errasse) humanum est, sed in errare (errore) perseverare diabolicum." (Hieronymus; Seneca, Epistulae morales VI,57,12; Cicero, Orationes Philippicae 12,2), was wie folgt übersetzt wird: "Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch." (Quelle: Ernst Lautenbach, Zitatenlexikon)

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum