zur AREF-Startseite

Hintergrund-Infos


Was sagt das Grundgesetz über Ehe und Familie?

Ehe und Familie stehen im Grundgesetz unter besonderem Schutz

Im Artikel 6 des Grundgesetzes heißt es:

(1) «Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.

(2) Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht. Über ihre Betätigung wacht die staatliche Gemeinschaft.

(3) Gegen den Willen der Erziehungsberechtigten dürfen Kinder nur auf Grund eines Gesetzes von der Familie getrennt werden, wenn die Erziehungsberechtigten versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen.

(4) Jede Mutter hat Anspruch auf den Schutz und die Fürsorge der Gemeinschaft.

(5) Den nichtehelichen Kindern sind durch die Gesetzgebung die gleichen Bedingungen für ihre leibliche und seelische Entwicklung und ihre Stellung in der Gesellschaft zu schaffen wie den ehelichen Kindern.»

Diese Grundrechte sind in Gefahr:

2013: Erzwingungshaft wegen Widerstandes gegen Sexualunterricht in der Grundschule

2007 : Krippenplatzpolitik der Bundesregierung
2008 - Kritik von Professor Habermann: »Der Staat greift nach der Familie«
2010 : Asyl für deutsche Familie in den USA

mehr bei uns:
Was sagen die Menschenrechte der UNO über Familie?

55 Jahre Mutterschutzgesetz

75 Jahre Schulgebäudepflicht


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !
menus supported by: Deluxe-Menu.com