zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 49 / 2015

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
Rosa Parks, Auslöser des Busboykotts in Montgomery 

Gegen den Strom

Vor 60 Jahren: Beginn des Busstreiks in Montgomery

Rosa Parks, im Hintergrund M. L. King
Rosa Parks, im Hintergrund M. L. King
Foto um 1955, public domain, wikipedia.org

01.12.1955: In Montgomery im US-Bundesstaat Alabama wird eine Afroamerikanerin verhaftet, weil sie sich weigert, ihren Sitzplatz in einem Linienbus für einen Weißen zu räumen. Für den Gerichtstermin vier Tage später (05.12.1955) wird zum Boykott aller öffentlichen Busse aufgerufen, Fahrgemeinschaften zu bilden, Taxis zu nutzen oder zu Fuß zu gehen.

Nachdem die Angeklagte Rosa Parks (42) wegen „Störung der öffentlichen Ruhe“ zu einer Geldstrafe verurteilt wird, versammeln sich in Montgomery am Abend 7.000 Schwarze in der Holt Street Baptist Church. In seiner Rede kündigt ihr junger neuer Pastor Martin Luther King (26) an, den Busboykott fortzusetzen. Seine Forderungen lauten: Respektvolle Behandlung und gleiche Rechte für alle Fahrgäste.

Trotz hoher finanzieller Verluste stemmt sich die Stadt gegen die Forderung. Erst nach 382 Tagen Busboykott und dem Urteil des Obersten US-Bundesgerichts fahren Schwarze und Weiße gemeinsam in einem öffentlichen Bus durch Montgomery.

* * *

Rosa Parks war nicht die erste Afroamerikanerin, die gegen die Demütigungen in öffentlichen Bussen aufbegehrte, doch sie war die erste, die dem öffentlichen Druck und dem Psychoterror standhielt. Und die gewaltfreie Aktion aller Schwarzen in Montgomery war es, die die Rassisten ins Unrecht setzte und allen schwarzen Menschen in den USA eine bis dahin nicht gekannte Würde gab.

Die Initialzündung dazu war vielleicht Martin Luther Kings Predigt zu Beginn der Aktion (05.12.1955), als er über einen Text aus dem Römerbrief sprach, in dem es heißt:

„Nehmt nicht die Forderungen dieser Welt zum Maßstab, sondern ändert euch, indem ihr euch an Gottes Maßstäben orientiert. Nur dann könnt ihr beurteilen, was Gottes Wille ist, was gut und vollkommen ist und was ihm gefällt.“
Brief von Paulus an die Römer Kap.12, Vers 2 nach der Übersetzung "Hoffnung für alle", Brunnen-Verlag

Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns über Rassismus in den USA:  

1954 : Gründung des Kernforschungszentrums CERN
1955 : Tod von Albert Einstein
1955 : "Schmuggler Gottes" reist nach Polen
1955 : Beginn des Busstreiks in Montgomery
1956 : Beginn der Bundeswehr
1958 : Beginn der Verkehrssünderkartei

1863 : Emanzipationsgesetz tritt in Kraft
1955 : Beginn des Busstreiks in Montgomery
1957 : US-Soldaten sichern Schulweg für neun farbige Kinder
1963 : Größte Demonstration gegen Rassismus in den USA
1968 : Martin Luther King stirbt bei Attentat

Schlaglichter auf die Geschichte der USA

Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
1:47 s, mp3, 64 kbit/s, 852 KB

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum