zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 20 / 2016

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
„The Da Vinci Code“ startet in den Kinos 

Größte Vertuschungsaktion der Christenheit?

Vor 10 Jahren: „The Da Vinci Code“ startet in den Kinos

Kinoplakat «The DaVinci Code - Sakrileg»  - Inhalt
Deutsches Kinoplakat «The DaVinci Code - Sakrileg» mit Tom Hanks als Robert Langdon und Audrey Tautou als Sophie Neveu in den Hauptrollen

17.05.2006: Auf dem Internationalen Filmfestival von Cannes läuft der Thriller „The Da Vinci Code“ als Eröffnungsfilm:

Das Geheimnis soll im Gemälde „Das letzte Abendmahl“ von Leonardo Da Vinci stecken.Im Pariser Louvre wird sein Kurator ermordet. Alle Indizien weisen auf eine geheime, religiöse Organisation hin, die alles daran setzt, ein Geheimnis zu bewahren. Tom Hanks, der sich als amerikanischer Symbolforscher zufällig in Paris aufhält, soll bei der Aufklärung helfen und gerät selbst in Verdacht. Das Geheimnis soll im Gemälde „Das letzte Abendmahl“ von Leonardo Da Vinci stecken.

Einen Tag nach der Weltpremiere startet „The Da Vinci Code“ in den Kinos und wird trotz schlechter Kritiken ein großer kommerzieller Erfolg.

* * *

Nach Ron Howards Film bzw. Dan Browns gleichnamigem Roman sind wir als Christen einer großen Verschwörung aufgesessen, die selbst vor Mord nicht zurückschreckt. Die Aufregung unter Christen war zum Kinostart zum Teil groß, aber eigentlich lieferte Dan Brown nichts Neues:

Schon im 7. Jahrhundert war das Motiv, den Koran zu schreiben, dass Juden und Christen die Wahrheit verdreht hätten. Selbst vor knapp 2.000 Jahren, als im Mittelmeerraum gerade die ersten Christengemeinden entstanden waren, und die Evangelien und Briefe von Aposteln in Abschriften existierten, verkündeten gnostische Schriften, das Christentum sei einem großen Schwindel aufgesessen und kündigten eine eigene Lichtgestalt an.

Doch weder andere Lehren noch Verfolgung haben die Sache Jesu beenden können. Paulus äußerte sich dazu in seinem ersten Brief an die Gemeinde in Korinth und erinnerte sie daran, dass ihr Glaube nicht auf menschlicher Weisheit beruhe, sondern auf Gottes Kraft. Und deshalb seien Kreuzigung und Auferstehung Jesu den Religiösen ein Ärgernis und den Intelligenten eine Dummheit, doch denen, die daran glauben, die Tür zum ewigen Leben. (1. Brief von Paulus an die Korinther, Kap. 1 - 2)

Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns:  

2005 : Dänische Tageszeitung veröffentlicht Mohammed-Karikaturen
2005 : Abzug der Israelis aus dem Gazastreifen
2006 : „The Da Vinci Code“ im Kino
2007 : Einführung des Elterngeldes
2007 : Erste Veröffentlichung von "WikiLeaks"

2006 : „The Da Vinci Code“ - Inhalt
2006 : Kritik zum Film aus dem Vatikan
2006 : AREF-Sendung über den Film und die Gnostiker

Das Gottesbild im Islam und im Judentum / Christentum

Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
1:52 s, mp3, 64 kbit/s, 890 KB

Alle Kino-Filme im Kalenderblatt

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum