zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 30 / 2015

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
Amazing-Grace-Texter John Newton 

Erstaunliche Gnade

Vor 290 Jahren: Geburt von John Newton, Liedtexter von Amazing Grace

Sklavenhandel im 19. Jahrhundert
Sklaventransport im 19. Jahrhundert in Afrika
Bild aus "Lehrbuch der Weltgeschichte oder Die Geschichte der Menschheit", by William Rednbacher, 1890. Copyright expired, Quelle: wikipedia.de

24.07.1725: In London wird John Newton als Sohn eines angesehenen Kapitäns geboren. Er hat eine glückliche Kindheit - bis er mit sieben Jahren seine Mutter verliert. In der neuen Familie, die sein Vater gründet, findet er nicht wirklich seinen Platz. Er ist aufsässig und streitsüchtig.

Mit 11 Jahren nimmt ihn sein Vater zum ersten Mal mit auf sein Schiff, mit 17 wird er von der britischen Marine zwangsrekrutiert. Bald landet John als Matrose auf einem Sklavenschiff und dann als Aufseher in einem Sklavenlager in Afrika.

Das Schiff, das John auf Betreiben seines Vaters zurück nach England bringen soll, gerät in Seenot. In seiner Verzweiflung betet er wie in seinen Kindertagen zu Jesus Christus und überlebt. Zurück in England heiratet er seine Jugendliebe. Um den Lebensunterhalt zu bestreiten, heuert er wieder auf einem Sklavenschiff an.

John Henry Newton, vom Sklavenschiff-Matrosen zum Liedtexter von Amazing Grace
John Henry Newton, Jr. um 1780
* 24.07.1725 – †
21.12.1807

Als er sich zum Kapitän hochgearbeitet hat, erleidet er einen Schlaganfall und wird 1764 schließlich Pfarrer einer kleinen Landgemeinde. Damit seine Zuhörer die Predigten gut verinnerlichen können, schreibt er passende Lieder dazu. Als er an einem Dezembertag 1772 an der Predigt über einen Satz von König David arbeitet, schaut er auf sein eigenes Leben zurück. Der Liedtext von „Amazing Grace“ entsteht: „Ich war verloren, aber jetzt bin ich gefunden worden. Ich war blind, aber jetzt sehe ich.“

* * *

Der Gospelsong „Amazing Grace“ inspiriert bis heute Menschen weltweit.

Es gab aber noch ein zweites Lied von John Newton, das das Leben von Millionen von Menschen verändert hat. Newton schrieb es für den verwaisten achtjährigen Jungen William Wilberforce. Als dieser mit 26 Jahren zum lebendigen Glauben kommt, sucht er bei seinem alten Pfarrer Newton Rat, ob er sein politisches Amt aufgeben solle, um Gott zu dienen. John Newton riet ihm, als bewusster Christ in der Politik zu bleiben.

In einem 18-jährigen politischen Kampf im britischen Parlament sorgte er dafür, dass Sklavenhandel verboten wurde. John Newton erreichte die Nachricht kurz vor seinem Tod, 1807 († 21.12.1807 in London), dass das Lied, das er für einen verwaisten Jungen schrieb und das nie veröffentlicht wurde, nun die Welt verändert.

Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns über:  
1685 : Religionsfreiheit in Frankreich wieder aufgehoben
1700 : Geburt von N. L. Graf von Zinzendorf
1703 : Geburt von John Wesley
1717 : Preußen führt die Schulpflicht ein
1725 : Geburt von John Newton
1727 : Tod des Naturwissenschaftler Sir Isaac Newton
1750 : Tod von Johann Sebastian Bach
1759 : Tod von Georg Friedrich Händel
1776 : Unabhängigkeitserklärung der USA
1800 : Geburt von John Nelson Darby
1805 : Tod von Friedrich von Schiller
1807 : Tod von John Newton

Amazing Grace
Liedtext von „Amazing Grace“ mit deutscher Übersetzung
1988: Operndiva singt Amazing Grace auf dem "Nelson Mandela 70th Birthday Tribute Concert"

Sklaverei
1807 : Verbot des Sklavenhandel im Britischen Empire
1852 : Buch gegen Sklaverei ein US-Bestseller
1861 : Abschaffung der Sklaverei war nicht Lincolns Kriegsgrund
1863 : Gesetz zur Abschaffung der Sklaverei in den USA

Die Radioversion anhören
Die Radioversion anhören
2:23 s, mp3, 64 kbit/s, 1.113 KB

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum