zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 47 / 2002

Eine Kalenderwoche weiter
 

Draußen vor der Tür

Zum 55. Todestag von Wolfgang Borchert

Wolfgang Borchert20.11.47: Der deutsche Schriftsteller Wolfgang Borchert stirbt mit 26 Jahren, einen Tag vor der Uraufführung des Dramas "Draußen vor der Tür".

Zwei Jahre zuvor kam er unheilbar krank aus dem Krieg zurück. Im Januar 1947 schrieb sich Borchert das Stück in wenigen Tagen von der Seele. Es schildert das Elend und die innere Leere eines Soldaten, der mit quälenden Fragen aus dem Krieg heimkehrt und überall abgewiesen wird:

"Wir haben nach dir gebrüllt, geweint, geflucht !
Wo warst du da, lieber Gott ?
...
Gibt denn keiner Antwort ?"

* * *

So ging es vielen von den wenigen, die aus dem Krieg zurückkamen. Christen waren gestern und sind heute aufgerufen, auf diese bohrenden Fragen Antworten zu geben, liebevoll aber eindeutig.

Aber sollten wir uns nicht schon zu Wort melden,
bevor es zum Krieg kommt ?

Auch wenn es in Borcherts Drama so scheint: Gott ist nicht machtlos. Jesus sagte nach seiner Auferstehung:

"Mir ist übergeben alle Macht im Himmel und auf Erden."
Matthäus 28,18

Aber solange wir ihn nicht in unsere Entscheidungen hineinlassen, bleibt ER auch draußen vor der Tür. Das gilt für die große Politik und für unser persönliches Leben.

Uwe Schütz

mehr bei uns:
Wolfgang Borchert und "Draußen vor der Tür"

mehr bei uns über Schriftsteller :
Wolfgang Borchert
Albert Camus
Max Frisch
Gerhart Hauptmann
Hermann Hesse
Friedrich Nietzsche
Friedrich von Schiller
Leo Tolstoi
Stefan Zweig

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum