zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 27 / 2002

Eine Kalenderwoche weiter
 

Ein Guru für Sinnsucher?

Zum 125. Geburtstag von Hermann Hesse

Familie Hesse, in der Mitte die Eltern, rechts Hermann Hesse
Familie Hesse, in der Mitte die Eltern, rechts Hermann Hesse

2. Juli 1877: In Calw im Schwarzwald wird Hermann Hesse als Sohn des pietistischen Missionars Johannes Hesse geboren (+09.08.62). Schon früh rebelliert er gegen das fromme Elternhaus. Aus einer ev. Klosterschule flieht er nach sieben Monaten und das Gymnasium bricht er nach der Mittleren Reife ab. Er wird Uhrenmechaniker, dann Antiquariatsgehilfe und zuletzt freier Schriftsteller.

Sein großes Thema: Die Freiheit des Einzelnen gegen Kollektivismus. Zu seinen Hauptwerken zählt "Der Steppenwolf" (1927).

1946 wird Hesse für sein Lebenswerk mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet. 1962 stirbt Hesse in Montagnola / Tessin, wohin er 1919 ohne seine Familie übersiedelte.

* * *


Der STERN beschreibt das Leben des jungen Schriftstellers Hermann Hesse zu seinem 126. Geburtstag (2002) so:
"Ein Leben zwischen Irrenhaus und Psychotherapie, Selbstmordgedanken und Welterfolgen".

Schriftsteller Hermann HesseDas Material für seine Werke war das eigene Leben: Seine Jugend, seine Erfahrungen, seine eigenen kleinen und großen Katastrophen. Nie hat sich Hesse mit schnellen Antworten auf die Fragen des Lebens zufrieden gegeben.

Mit dem vorgelebten Glauben seiner Eltern und Großeltern konnte er sich nicht "anfreunden". In dem Gedicht "Der Heiland" setzte er sich damit auseinander:

"Immer wieder, auch in diesen Tagen,
Ist der Heiland unterwegs, zu segnen,
Unsern Ängsten, Tränen, Fragen, Klagen
Mit stillen Blicke zu begegnen,
Den wir doch nicht zu erwidern wagen,
Weil nur Kinderaugen ihn ertragen."
Aus "Der Heiland" von Hermann Hesse

 

Jesus sagte:

"Selig ist, wer sich nicht an mir ärgert"
Matthäus 11, 6

Uwe Schütz

mehr bei uns über Schriftsteller :
Wolfgang Borchert
Albert Camus
Gerhart Hauptmann
Max Frisch
Henrik Ibsen
Friedrich Nietzsche
Friedrich von Schiller
Leo Tolstoi
Stefan Zweig

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum