zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 53 / 2009

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
Sowjetischer Einmarsch in Afghanistan 1979 

Sind wir die Guten?

Unser Kalenderblatt kostenlos abonnieren
Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Vor 30 Jahren: Sowjetischer Einmarsch in Afghanistan

Afghanische Widerstandskämpfer im Afghanistan-Krieg in den 80er Jahren
Afghanische Widerstandskämpfer kehren in ein von der Sowjetischen Armee zerstörtes Dorf zurück. Foto vom 25.03.1986, public domain Quelle: wikipedia.de

27.12.1979: Sowjetische Truppen marschieren in Afghanistan ein, um die kommunistische Regierung in ihrem Kampf gegen moslemische Rebellen zu unterstützen. Sehr schnell besetzen sie wichtige Städte und Straßen.

Doch trotz militärischer Überlegenheit bekommen sie das Land nicht unter Kontrolle. Nach 9-jährigem Zermürbungskrieg mit bis zu 130.000 Soldaten verlassen die Sowjets Afghanistan, und das Land versinkt in Bürgerkrieg unter den verfeindeten Mudschahedin-Gruppen.

* * *

Der Westen protestierte damals energisch gegen den sowjetischen Einmarsch in Afghanistan, und Deutschland boykottierte deshalb mit den USA die Olympischen Spiele 1980 in Moskau.

November 2005: Ein in Afghanistan ums Leben gekommener Bundeswehr-Soldat wird nach Deutschland überführt
November 2005: Ein in Afghanistan ums Leben gekommener Bundeswehr-Soldat wird nach Deutschland überführt
Foto: Spätnachrichten der Tagesschau, ARD /
Screenshot AREF

Heute sind auch Bundeswehr-Soldaten zum "Kampf gegen den Terrorismus" in Afghanistan. Aber warum in Afghanistan? Denn das abscheuliche Attentat vom 11.09.2001 haben ja nicht afghanische Freischärler verübt, sondern saudi-arabische Studenten. Und Al Quaida ist eine saudische Organisation. Und wie kommt der Araber Osama Bin Laden mit seiner islamistischen Fremdenlegion nach Afghanistan?

Der US-amerikanische Geheimdienst (CIA) hat sie für den Krieg gegen die sowjetischen Besatzer angeheuert und bezahlt. So haben die USA die Terror-Camps und über Pakistan selbst die Taliban gesponsert.

Und nun ist guter Rat teuer. Mit Krieg ist dem sicher nicht beizukommen. Vielleicht stehen unsere Soldaten als "Ungläubige" ernsthaften Verhandlungen zwischen den verfeindeten islamischen Kriegsherren sogar im Wege. Eines aber ist sicher: "Krieg gegen den Terror" gibt dem Terror neue Nahrung.

Uwe Schütz


mehr bei uns aus der Zeit:
mehr bei uns über Afghanistan:
 
1979 : Khomeini errichtet im Iran ersten islamischen Gottesstaat
1979 : Geiselnahme in der US-Botschaft in Teheran / Iran
1979 : Einmarsch der Sowjets in Afghanistan
1980 : Gründung der GRÜNEN als Bundespartei

1989 : Die letzten UdSSR-Soldaten verlassen Afghanistan
2001 : Verhaftung von Shelter-Now-Mitarbeitern durch Taliban
2001 : Terror-Anschlag auf World-Trade-Center
2001 : Beginn der NATO-Operation "Enduring Freedom"

Afghanistan - Geschichte von 1973 bis 2001

Die Radioversion anhören
1:45 s, mp3, 64 kbit/s, 828 KB

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum