zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 32 / 2004

Eine Kalenderwoche weiter
 

Ein Kriegsgrund musste her

Vor 40 Jahren : Eintritt der USA in den Vietnam-Krieg

mehr über die Propagandalüge und den Kriegsverlauf in Vietnam02.08.1964: Der angebliche Angriff nordvietnamesischer Torpedoboote auf US-Zerstörer im Golf von Tongking verschärft die Krise in Vietnam. Die USA fliegen daraufhin massive Vergeltungsangriffe.

Trotz Vermittlungsversuchen der UNO ermächtigt der US-Kongress am 7. August Präsident Lyndon B. Johnson zum Einsatz von Streitkräften in Nord-Vietnam. Bis 1967 schickt er fast 500.000 US-Soldaten nach Indochina. Der Dschungelkrieg bringt den USA trotz militärischer Übermacht die erste Niederlage ihrer Geschichte ein und Vietnam einen Stammplatz unter den ärmsten Ländern der Erde.

* * *

Was wollten die USA in Vietnam?

Seit dem Sieg der Ho Chi Minhs Truppen über die französische Kolonialmacht (1954) war der kommunistische Norden Vietnams in der Nähe des 17. Breitengrades abgetrennt.

Die USA stellten die sogenannte "Domino-Theorie" auf: Bei einem kommunistischen Umsturz fallen auch die Nachbarstaaten um wie Dominosteine. Die USA wollten also in Vietnam die marxistische Weltrevolution stoppen.

Doch Vietnam ließ sich nicht in die Demokratie bomben. Auch nach dem Vietnam-Desaster ist den USA nichts Neues eingefallen. "Tongking" war nicht der letzte Kriegsgrund.

Bis heute bringt man sein Volk mit Propaganda-Lügen in Kriegsstimmung.

Uwe Schütz Golf von Tonking Golf von Tonking

mehr bei uns über den Vietnamkrieg:
Tongking-Zwischenfall und zum Kriegsverlauf
Agent Orange - Die USA setzen chemische Mittel ein
Die Wende im Vietnamkrieg

mehr bei uns über Kriegspropaganda:
1917: USA zum 1.Weltkrieg
1941: USA zum 2.Weltkrieg
1991: US-Propaganda zum Golfkrieg 1991
1999: Deutschland zum Kosovo-Krieg gegen Serbien

alle AREF-Kalenderblätter zum Thema "Krieg"

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum