zur AREF-Startseite

AREF-Medien-News


Album des Monats Januar 2019

I Know A Ghost von Crowder ist AREF-Album des Monats

Crowder Foto: AREF

I Know A Ghost ist das dritte Album von Crowder, nachdem er mit der David Crowder*Band aufgehört hat.

Angefangen hat alles 1995 an der baptistischen Baylor Universität in Waco in Texas, als ihm auffällt, dass viele Studenten nicht mehr zur Kirche gehen. Er gründet eine Campuskirche, wird deren Pastor, und die David Crowder*Band entsteht und wird berühmt. Band, Touren, Alben, der Job in Gemeinde - irgendwann wird alles zu viel.

2012 läuft ein Plattenvertrag aus, und Crowder macht einen Schnitt, zieht um nach Atlanta und wohnt jetzt dort in Cabbagetown, einem alten Arbeiterviertel aus der Bauwollzeit mit den typischen Holzhäusern, ganz in der Nähe, wo Martin Luther King einst gewirkt hat. Hier besinnt er sich auf seine musikalischen Wurzeln: Country, Southern Gospel, Bluegrass und Hillbilly. Er liebt es, nach einem guten Essen draußen mit Freunden auf der Terrasse herumzuhängen: Gitarre, Banjo, Geige, „schon hast du ein gutes Lied und stampfst dazu mit dem Fuß den Takt.“

Ganz weg sind aber die Gedanken an den Schnitt in seinem Leben noch nicht, wie im Titelsong anklingt: „Da ist noch ein Echo in den Venen. Es ist die Vergangenheit; Dinge, die ich mal gedacht habe zu wollen, verfolgen mich noch ständig. Wäre ich bloß nicht weggezogen.“

Doch Crowder fühlt sich auch getragen. In Everyday I’m Blessed schreibt er: „Er zieht mich da durch. Obwohl ich durch das Tal und den Schatten des Todes gehe, ist er da, und ich fürchte mich nicht.“

Crowder wird oft als Solo-Künstler präsentiert. Das greift schon während eines Konzerts viel zu kurz. Die Bühne ist voller fröhlicher Musiker, die Musik transportiert Stimmungen, die er allein gar nicht schaffen könnte. Auch bei I Know A Ghost will er nicht allein sein: Gastsängerin Mandisa sorgt für die Soul-Komponente in Let It Rain (Is There Anybody), die Social Club Misfits aus Miami machen La Luz zum Hispaniola-Hillbilly-Rap und singen vom Licht (la Luz), „das heller ist als der Sonnenschein ... Ein Partylied ... Es ist wie im Himmel, obwohl du eigentlich in der Hölle schmoren solltest.“

Der Geist, den er im ersten Track kennt, zieht sich durch das Album rundet es auch im Schlusslied ab:
„Mach dich bereit: All die Geschichten sind wahr, sein Geist ist in mir, ein wild brennendes heiliges Feuer, das alles verbrennt, was noch weg musste, um meine Seele zu befreien.“

Heiko Müller

I Know A Ghost von Crowder

Tracks

01 I Know A Ghost
02 Wildfire
03 Golgotha Hill (King Of Love)
04 Crushing Snakes (ft. Taya)
05 Red Letters
06 Let It Rain (Is There Anybody) (ft. Mandisa)
07 Everyday I'm Blessed
08 I'm Leaning On You (ft. Riley Clemmons)
09 No Rival (ft. JR)
10 Child Of God
11 Happy Day
12 Night Like This
13 La Luz (ft. Social Club Misfits)
14 The Sinner's Cure
15 Hundred Miles
16 Ghost

I Know A Ghost von Crowder
I Know A Ghost von Crowder

Diskografie

I Know A Ghost (2018)
American Prodigal (2016)
Neon Steeple (2014)

David Crowder*Band:
Church Music (2009)
Remedy (2007)
A Collision (2005)
Illuminate (2003)
Can You Hear Us? (2002)
All I Can Say (1999)
Pour Over Me (1998)

Homepage: www.crowdermusic.com

SCM-ShopCD im SCM-Online-Shop zum Reinhören: I Know A Ghost

mehr bei uns:

Ein Feuerwerk aus Folk und Elektronik: David Crowder im AREF-Interview David Crowder im AREF-Interview
American Prodigal von Crowder ist AREF-Album des Monats Novemter 2016 American Prodigal von Crowder ist AREF-Album des Monats Novemter 2016
Church Music von David Crowder Band ist AREF-Album des Monats Oktober 2010
A Collision von David Crowder Band ist Album des Monats Februar 2006 A Collision von David Crowder

Album des Vormonats (Dezember 2018)

Alle AREF-Alben des Monats:
Autor: Heiko Müller, AREF, 28.11.2018

 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum