zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 46 / 2003

Eine Kalenderwoche weiter
 

Aufklärung

Zum 520. Geburtstag von Martin Luther

Luther - Der Film
Szene aus "Luther - Der Film"

10.11.1483: In Eisleben, im heutigen Sachsen-Anhalt, wird Martin Luther geboren (†18.02.1546).

Als Luther während seines Jurastudiums in ein gefährliches Gewitter gerät und Todesängste aussteht, verspricht er, Mönch zu werden. Gegen den Willen des Vaters tritt er im Erfurter Kloster dem Bettelorden der Augustiner bei. Trotz Askese und Buße quält er sich weiterhin mit der Frage: Wie kann ich als sündiger Mensch vor Gott bestehen?

So findet er einen engen Bezug zur Bibel. Je mehr er sich mit ihr befasst, desto mehr kommen ihm aber auch Zweifel, ob das, was in der Kirche im Namen Gottes geschieht, auch gottgewollt ist.

1517 prangert Luther in 95 Thesen Missstände der Kirche an. Weil er sich weigert, seine Aussagen zu widerrufen, verbannt Papst Leo X. Luther aus der Kirche und erklärt ihn zum Freiwild. Aber sein Kurfürst versteckt ihn auf der Wartburg. Luther nutzt die Zeit und übersetzt in nur 11 Monaten das Neue Testament der Bibel vom Lateinischen ins Deutsche.

* * *

Bibel in deutscher Sprache - übersetzung von Martin Luther auf der Wartburg
Bibel in deutscher Sprache - Übersetzung von Martin Luther auf der Wartburg

 

Martin Luther schuf damit 1.500 Jahre nach Christi Geburt die Voraussetzung, dass auch Laien die biblischen Texte lesen konnten. Die Kirche musste sich fortan auch von ihnen an der Bibel messen lassen.

Aber Gott will es offensichtlich so. Schon der Apostel Paulus schrieb zu biblischer Zeit an seinen Schüler Timotheus:

Gott, unser Heiland will, dass allen Menschen geholfen wird
und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.
1.Timotheus.2,4

Uwe Schütz

mehr bei uns über :
Luther veröffentlicht seine 95 Thesen
Luther verbrennt den "Liebesbrief" vom Papst
Luthers Leben
Luther - Der Kinofilm
100 Jahre vor Luther: Reformator Jan Hus

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum