zur AREF-Startseite

AREF-Medien-News


Album des Monats November 2012

Genau underm Himml von Wolfgang Buck ist AREF-Album des Monats

Wolfgang Buck www.wolfgang-buck.de

"Egal ob Flussidylle oder Bronx, jeder Platz auf der Welt ist genau underm Himml", ist sich der fränkische Barde sicher und legt mit seiner Band ein üppiges Album auf den Tisch.

Musikalisch breit gedeckt schmecken auch die Texte immer wieder in viele Lebenssituationen rein: "Dir schmeggds ned", wirft die Mutter dem Kind vor, das gleichzeitig mit gutem Essen überschüttet wird. Vorwurf und Liebe im Text, Löffel auf der Snare-Drum bei der Aufnahme, und der Titel findet in der Küche statt.

Als poetisches Lehrstück macht "Des vom Schweinebrodn" sogar Veganer gefügig. "Knusprig und zart" mit fränkischen Bierspezialitäten als Rückstelleinheit für die Geschmacksnerven: Kino in Kopf und Gaumen total.

Wolfgang Buck beendet endgültig auch seine Auszeit vor zwei Jahren auf dem Album, meldet sich "su süß und salzich" wieder im Leben zurück. Medikamente und Ratschläge hat er genauso satt wie Menschen, die ihn bloß grimmig anschweigen ("Minafeld").

Er sucht nach dem, "… wos wohr is" und mahnt uns, nicht "des Glügg" zu verpassen, uns nicht hetzen zu lassen. "Aans nachn annern" machen, in Ruhe mal eine ganze CD durchhören und sich vom Saxofonklang eine Gänsehaut wachsen lassen. Das schafft er spielend auf dem Album "Genau underm Himml", das mit seiner Band zusammen eingespielt wurde und der Live-Atmosphäre auf der Bühne erstaunlich nahe kommt.

Heiko Müller, 24.10.2012

Genau underm Himml von Wolfgang Buck

Tracks

01 Dir schmeggds ned
02 Su süß und salzich
03 Minafeld
04 Des vom Schweinebrodn
05 Danke fier den Rodschlooch
06 Des Glügg
07 Frohng ieber Frohng
08 Wer waas wos wohr is
09 Zerrupfda Möwn
10 Schiggdischiggdi
11 Aans nachn annern
12 Die wu do sohng
13 Eich hams iebersehng
14 Di oldn Schlachdn
15 Dudined oh
16 Genau underm Himml

Schritt zurück von Samuel Harfst - Cover
Genau underm Himml von Wolfgang Buck

Diskografie

Genau underm Himml (2012)
Asu werd des nix (2009)
Flusszigeiner (2006)
Nedsulaud (2003)
Sambesi (2001)
Aganzallaans (1998)
Gemmeraweng (1996)
Schaunerhie (1993)
Grüne Streifm im Nudella (1990)
Unkraud vergehd ned (1988)

 

Seine Homepage: www.wolfgang-buck.de

mehr bei uns:

Wolfgang Buck 2009 zu Gast im AREF-Studio

Album des Vormonats (Oktober 2012)

Alle AREF-Alben des Monats:
Autor dieser Seite: Heiko Müller, 26.9.2012

 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum