zur AREF-Startseite

AREF-News

Zuwanderung

Zahl der Einwanderer nach Israel um 18 % gestiegen

09.09.2010: Im jüdischen Jahr 5770, das am gestrigen Mittwoch zu Ende ging, kamen rund 17.880 Neueinwanderer nach Israel. Das waren etwa 18 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Herkunft
Jüdische Einwanderer
Ehemalige Sowjetunion
7.430
Englischsprachige Länder
5.130
Westeuropa
2.420
Süd- und Mittelamerika
1.360

Wie das Wirtschaftsmagazin "Globes" unter Berufung auf die Jewish Agency meldet, kamen 7.430 Einwanderer aus den Ländern der ehemaligen Sowjetunion sowie aus Osteuropa.

Aus englischsprachigen Ländern kamen 5.130 Immigranten. Die meisten von ihnen stammten aus den USA.

Die Zahl der aus Westeuropa eingewanderten Juden stieg von 2.090 im jüdischen Jahr 5769 auf 2.420 im vergangenen Jahr. Davon stammten über 2.000 aus Frankreich.

Aus Süd- und Mittelamerika wanderten im vergangenen jüdischen Jahr 1.360 Juden nach Israel ein, im Jahr zuvor waren es 1.230. Die meisten von ihnen stammten aus Argentinien und Brasilien. Aber auch aus Mexiko, Peru, Venezuela und Uruguay kamen Neueinwanderer.

Von: D. Nowak

Quelle: Israelnetz.de-Newsletter vom 09. September 2010

 

mehr bei uns über Israel-Statistiken:

2010:
Wieviele Einwohner hat Israel?

13.09.2010:
Wie religiös sind die israelischen Juden?

09.09.2010:
Zahl der Einwanderer nach Israel um 18% gestiegen

07.09.2010:
Israels Einwohnerzahl ist auf mehr als 7,6 Millionen gestiegen

19.09.2006:
Israel hat 6.990.700 Bürger - darunter 1.140.600 Moslems und 146.000 Christen

2006:
Wieviele Juden gibt es weltweit?

19.09.2006:
Israel hat 6.990.700 Bürger - darunter 1.140.600 Moslems und 146.000 Christen

Staat Israel
Israel-News-Übersicht


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum