zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 12 / 2021

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
 

„Wat de Buer nich kennt, dat frett he nich“ *)

Vor 265 Jahren: König Friedrich II. von Preußen erlässt den Kartoffelbefehl

König Friedrich II. von Preußen (1712-1786) inspiziert auf einer seiner Reisen den Kartoffelanbau.
König Friedrich II. von Preußen (1712-1786) inspiziert auf einer seiner Reisen den Kartoffelanbau.
Gemälde von Robert Warthmüller, Quelle: wikipedia.de

24.03.1756: Friedrich II. von Preußen ordnet seinen Beamten an, den „Herrschaften und Untertanen“ in den preußischen Provinzen die Nutzung der Kartoffel begreiflich zu machen und mit der Anpflanzung noch im selben Frühjahr zu beginnen.

Wegen der mangelhaften Umsetzung in Schlesien ergeht ein Jahr später ein weiterer Kartoffelbefehl mit einer Anleitung über Anbau und Zubereitung.

* * *

Es waren wohl die Spanier, die die Kartoffel im 16. Jahrhundert aus Südamerika nach Europa mitbrachten. Die Verbreitung des Nachtschattengewächses verlief in Deutschland sehr schleppend.

Anders als viele andere europäische Monarchen schaute sich Friedrich II. in seinen Provinzen um und fand meist bittere Armut vor. Er erkannte, dass die Kartoffel im Vergleich zu Getreide auf kargen Sandböden besser wächst, Nässe besser verträgt, sich besser und länger lagern lässt und deutlich kalorienreicher ist.

So rettete die Kartoffel mit ihrem hohen Gehalt an Vitaminen (C, A, B), Mineralstoffen und Spurenelementen das preußische Volk über so manche Hungersnot.

Grabplatte von Friedrich II. von Preußen mit Blumen und Kartoffeln und mit der Inschrift „Friedrich der Große“ im Garten von Schloss Sanssouci
Grabplatte von Friedrich II. von Preußen mit Blumen und Kartoffeln und mit der Inschrift „Friedrich der Große“ im Garten von Schloss Sanssouci
Foto: wikipedia.de unter Creative Commons Lizenz

Die Kartoffel ist bis heute eines der wichtigsten Nahrungsmittel der Welt. 2015 ordnete auch die chinesische Regierung den Kartoffelanbau an, weil der Wasserverbrauch für den Reisanbau offenbar zu hoch ist.

Bei uns werden heute weniger Kartoffeln gegessen, aber die Nahrungsmittelindustrie verarbeitet sie zu Kartoffelbrei, Kroketten, Röstis, Pommes frites und Kartoffelchips. Am liebsten mag ich sie aber als frisch gekochte Pellkartoffel.

Aus Dankbarkeit für den Kartoffelbefehl legen Besucher auf der schlichten Grabplatte von Friedrich II. bei Schloss Sanssouci nicht nur Blumen, sondern auch Kartoffeln nieder.

Autor: Uwe Schütz
Sprecher: Heiko Müller

*) Plattdeutsch für: „Was der Bauer nicht kennt, das (fr-) isst er nicht“

mehr bei uns aus der Zeit: mehr bei uns über Preußen:  
1618 : Beginn des 30-jährigen Kriegs
1620 : Mayflower startet mit Auswanderern nach Amerika
1685 : Religionsfreiheit in Frankheit wieder aufgehoben
1712 : Geburt des Philosophen Jean-Jacques Rousseau
1717 : Preußen führt die Schulpflicht ein
1756 : König Friedrich II. von Preußen ordnet den Kartoffel-Anbau an
1759 : Tod von Georg Friedrich Händel
1776 : Unabhängigkeitserklärung der USA
1789 : Sturm auf die Bastille (Beginn der Französischen Revolution)
1700 : Geburt von N. L. Graf von Zinzendorf
1717 : König Friedrich Wilhelm I. führt die Schulpflicht ein

1756 : König Friedrich II. von Preußen ordnet den Kartoffel-Anbau an
Die Radioversion anhören
Radioversion anhören
1:45 s, mp3, 64 kbit/s, 849 KB
Herunterladen nur zum privaten Gebrauch

 

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum