zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 42 / 2004

Eine Kalenderwoche weiter
 

Dumm ist der, der Dummes tut

Vor 10 Jahren: "Forrest Gump" kommt in die deutschen Kinos

Tom Hanks als Forrest Gump13.10.1994: Die Tragikkomödie "Forrest Gump" startet in den deutschen Kinos. "Forrest Gump" (Tom Hanks) wächst in den 40er Jahren im US-Bundesstaat Alabama auf. Wegen seiner geistigen und körperlichen Behinderung wird er in der Schule gehänselt. Aber unbeirrt tut er das, was seine Mutter (Sally Field) sagt und wird damit ungewollt zum Footballstar, Kriegs- und US-Nationalhelden.

Forrest Gumps Leben kreuzt auf skurrile Weise 30 Jahre der US-Geschichte: Elvis Presley, Rassendiskriminierung, Vietnamkrieg, Watergate-Affäre.

Der Robert-Zemeckis-Film "Forrest-Gump" erhält 6 Oscars.

* * *

Sehr liebevoll hält Regisseur Robert Zemeckis mit dem Forrest-Gump-Film der USA einen Spiegel vor. Wer will, kann schon daraus lernen.

Forrest Gump mit seiner MutterAber der Film hat viele Aspekte. Sehr beeindruckend finde ich auch, wie die alleinerziehende Mutter sich in ihren Sohn Forrest investiert und wie sie mit ihm spricht.

Als er wegen seines IQ (=75) gehänselt wird, sagst sie:

"Dumm ist der, der Dummes tut"

Als Forrests Freundin Jenny in großer Not ist, sagt Forrests Mutter:

"Wunder passieren an jedem Tag.
Doch manche glauben nicht daran."

Und auf dem Sterbebett sagt sie zu Forrest:

"Du musst aus allem, was Gott dir mitgegeben hat, das Beste machen."

Forrest Gump, den man als Junge als "dämlichen Schwachkopf" verlacht hat, tut es.

Uwe Schütz

mehr bei uns über :
Kinofilme
Schlaglichter auf US-Geschichte

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum