zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 50 / 2002

Eine Kalenderwoche weiter
 

Action 365

Unser Kalenderblatt kostenlos abonnieren
Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Zum 10. Todestag von Pater Johannes Leppich

Pater Johannes Leppich, 1959  Quelle: dpa07.12.1992: In Münster stirbt Pater Johannes Leppich (*16.04.1915 in Ratibor), alias "Das Maschinengewehr Gottes".

Als Sohn eines Gefängnisaufsehers lernte er schon früh asoziale Milieus kennen. In den 50er Jahren will er die religiös Entwurzelten wieder mit der Botschaft Jesu in Kontakt bringen. Dazu macht er die Straße zur Kanzel.

Pater Leppich predigt vom Fahrzeugdach Quelle: NRZ

In seinen Reden geißelt er die Missstände der neuen deutschen Wohlstandsgesellschaft. Die Massen sind fasziniert von dem wortgewaltigen, hageren Mann in der schwarzen Kutte.

15 Millionen Deutsche dürfte Leppich auf diese Weise direkt angesprochen haben.

"Meine Damen und Herren,
manchmal ekelt mich diese verfettete Bundesrepublik an:
Wir leben von Schweinskotelett und Kinokarte
und merken gar nicht, dass die Welt glüht."

Pater Johannes Leppich

Pater Leppich regte viele Menschen zu einem engagierten, lebendigen Christsein an. Im gesamten deutschsprachigen Raum entstanden Teams von ca. 10 Leuten für evangelistische und soziale Aktionen.

Aus der "Aktion P.Leppich" wurde "Action 365" - Christsein nicht nur sonntags, sondern an jedem Tag des Jahres.

Uwe Schütz

mehr bei uns:
2008 : Action 365 feiert 50-jähriges Bestehen
Unkonventioneller DDR-Pfarrer - von Staat und Kirche verfolgt

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum