zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 19 / 2002

Eine Kalenderwoche weiter
 

Zu spät

Vor 65 Jahren: Ende der deutschen Luftschifffahrt


New York, 06.05.1937: Hupkonzert in den Straßen New Yorks, der Verkehr kommt zum Erliegen. Ganz New York beobachtet, wie das Luftschiff "Hindenburg", mit 240m Länge das größte und luxuriöseste Luftschiff der Welt, elegant einen Bogen um das Empire State Building zieht.


Beim Landemanöver auf dem Marinelufthafen Lakehurst bricht am Heck des Schiffes ein Feuer aus. 34 Sek. später kracht das Luftschiff lichterloh brennend auf das Landefeld. 13 Passagiere und 22 Besatzungsmitglieder kommen ums Leben. Dass 62 Menschen die Katastrophe überleben, gleicht einem Wunder.

* * *

Über die Ursache des verheerenden Unglücks ist viel spekuliert worden: Sabotage, statische Entladung, ...

Amerikaner warfen den Deutschen vor, eine fliegende Bombe konstruiert zu haben. In der Tat war die "Hindenburg" nicht wie die "Graf Zeppelin" mit dem Edelgas Helium gefüllt, sondern mit hoch explosivem Wasserstoff. Warum ?

Für Helium gab es im Monopolland USA ein Exportverbot. Erst nach der Katastrophe waren die USA bereit, darüber zu verhandeln. Zu spät !

Warum muss es in dieser Welt immer erst Opfer geben, bevor wir bereit sind, etwas zu verändern ?

Uwe Schütz

mehr über Flugkatastrophen :
Challenger-Katastrophe
Concorde-Katastrophe
Lockerbie-Teroranschlag auf US-Jumbo

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum