zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 26 / 2000

Eine Kalenderwoche weiter
 

"Friedens"-Vertrag?

Vor 81 Jahren: Der diktierte Frieden

28,06.19: Unterzeichnung des Versailler Vertrags
28.06.1919: Unterzeichnung des Versailler Vertrags

28.06.1919: Hermann Müller (SPD) unterschreibt unter Gewaltandrohung der Alliierten den Versailler Vertrag im Spiegelsaal des Schlosses zu Versailles. Damit ist der erste Weltkrieg offiziell beendet.

Mit der Unterschrift verliert Deutschland 14% seines Staatsgebietes und übernimmt die alleinige Kriegsschuld. Deutschland verliert außerdem seine Kolonien und ist zu immensen Reparationszahlungen gezwungen (132 Millarden Goldmark).

Von fast allen Deutschen - gleich welcher Partei - wurde der Vertrag als "Gewaltfrieden" empfunden.

* * *

Bis heute ist der Frieden stiftende Wert des Versailler Vertrags umstritten. Er hielt nur 20 Jahre. Am 01.09.1939 überfällt Deutschland Polen

Zum Thema "Frieden" sagte Jesus zu seinen Jüngern:

Meinen Frieden gebe ich euch.
Ich gebe ihn nicht, wie die Welt gibt.
Johannes 14, Vers 27

Frieden, wie die Welt ihn gibt, ist der, den die Sieger diktieren. Der Frieden, wie Jesus ihn schenkt, beginnt dann, wenn ich mit meiner Angst, meinem Versagen und meiner Schuld im Gebet zu Jesus geheund mich mit Gott versöhnen lasse.

Uwe Schütz

mehr bei uns:
28.06.1914 : Auslöser des ersten Weltkriegs
21.02.1916 : Schlacht um Verdun beginnt
06.04.1917 : USA erklären Deutschland den Krieg
06.02.1919 : Deutschlands Start in die Demokratie
28.04.1919 : "Friedens"-Konferenz in Versailles
28.06.1919 : Deutschland unterschreibt "Gewaltfrieden"
05.01.1919 : Putschversuch von links
09.11.1923 : Putschversuch von rechts

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum