AREF-Startseite

AREF-News

CDU kritisiert Türkei

Zweieinhalb Wochen vor der Bundestagswahl droht der Streit zwischen Unions-Kanzlerkandidatin Angela Merkel und der türkischen Regierung um den EU-Beitritt der Türkei zu eskalieren.

CDU-Außenpolitiker Pflüger nennt EU-Vollmitgliedschaft einen „Irrweg“

MdB Dr. Friedbert Pflüger, CDU
MdB Dr. Friedbert Pflüger, CDU
Foto: bundestag.de

Der CDU-Außenpolitiker Dr. Friedbert Pflüger nennt eine EU-Vollmitgliedschaft der Türkei einen „Irrweg“. Er zeigte sich überzeugt, dass Merkels Modell einer privilegierten Partnerschaft doch noch die Unterstützung der EU-Staats- und Regierungschefs finden wird.

Türkischer Außenminister nennt Ablehnung "unrechtmäßig und unmoralisch“

Der türkische Außenminister Abdullah Gül hatte Merkels Ablehnung einer vollen EU-Mitgliedschaft als „unrechtmäßig und unmoralisch“ bezeichnet.

Der Ton, den die türkische Regierung anschlägt, ist „völlig inakzeptabel"

CDU-Außenpolitiker Pflüger wies die türkische Kritik an Merkels Kurs mit scharfen Worten zurück. Der Ton, den die türkische Regierung anschlage, sei „völlig inakzeptabel", sagte Pflüger der „Neuen Presse“ vom Donnerstag. „Ankara will einschüchtern. So gehen wir in Europa nicht miteinander um.“

Mit Blick auf die Beratungen der EU-Außenminister am heutigen Donnerstag mahnte Pflüger eine konsequente Haltung der EU an. Pflüger wörtlich: „Es kann nicht angehen, dass sich Ankara weiterhin weigert, Zypern anzuerkennen, obwohl es doch EU-Mitgliedsstaat ist.

Autor: Uwe Schütz, 01.09.2005

mehr bei uns zur Türkei:
EU-Beitritt
Geschichte
Politik
Urlaub


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum