zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 47 / 2009

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
Judah Ben Hur (links, Charlton Heston) und Messala (Stephen Boyd) 

Wenn Freundschaft in Hass umschlägt

Vor 50 Jahren: Premiere des Hollywoodklassikers "Ben Hur"

Judah Ben Hur (links, Charlton Heston) und Messala (Stephen Boyd)
Judah Ben Hur (links, Charlton Heston) und Messala (Stephen Boyd) © Metro Goldwyn Meyer (MGM)

18.11.1959: Der Monumentalfilm "Ben Hur" von William Wyler startet in den US-Kinos.

Die Geschichte des Films, der mit 11 Oskars ausgezeichnet wird:

In Jerusalem wird zur Zeit der römischen Besatzung Anfang des ersten Jahrhunderts der jüdischer Prinz Judah Ben Hur (Charlton Heston) von dem römischen Statthalter Messala (Stephen Boyd), einem Freund aus Kindertagen, in die Skaverei geschickt. Als Ben Hur wieder frei kommt, will er sich an Messala rächen.

Judah Ben Hur (Charlton Heston) als Galeerensklave © Metro Goldwyn Meyer (MGM)

Die jüdische geistliche Obrigkeit in Jerusalem will kurz vor dem Passafest eine andere für sie sehr unangenehme Geschichte zu Ende bringen: Die Hinrichtung von Jesus aus Nazareth. Ben Hur ist bei der Kreuzigung dabei und fragt einen alten Mann:

"Was hat er getan, um das zu erleiden?"

"Er hat alle Sünden und alles Leid dieser Welt auf sich genommen.
Er sagte, dazu sei er geboren worden in dem Stall,
wo ich ihn damals sah. Nur darum kam er auf die Welt."

"Und das ist das Ende?"

"Das ist der Anfang!"

Ben Hur geht nach Hause und erzählt seiner Frau:

"Kurz bevor er starb hörte ich, wie er sagte:
Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.
Und ich spürte in meinem Herzen,
wie seine Worte mir das Schwert aus der Hand nahmen."

* * *

So fangen Geschichten mit Gott an - nicht nur im Film.

Uwe Schütz

mehr bei uns aus der Zeit:
mehr bei uns über Kinofilme:
 
01.02.1979 : Khomeini errichtet im Iran ersten islamischen Gottesstaat
04.11.1979 : Geiselnahme in der US-Botschaft in Teheran / Iran
27.12.1979 : Einmarsch der Sowjets in Afghanistan

Hintergrundinfos zum Ben-Hur-Film
Quo Vadis
Titanic-Film von 1997

sonstige Kinofilme im AREF-Kalenderblatt

Die Radioversion anhören
1:46 s, mp3, 64 kbit/s, 835 KB

Woran erkennt man eine gute Freundschaft?

 

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum