zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 05 / 2004

Eine Kalenderwoche weiter
Ajatollah Khomeini kehrt in den Iran zurück, 1979 

Seitenwechsel

25 Jahre Islamische Republik Iran

01.02.1979: Der Schiitenführer Aiatollah Khomeini kehrt nach 15 Jahren aus seinem Pariser Exil in den Iran zurück. Mehr als 6 Mio. Menschen säumen die Straßen und bejubeln ihn. Niemand ahnt das Leid, das der Architekt des ersten islamischen Gottesstaates über den Iran bringen wird.

Es wird um ein Vielfaches schlimmer als alles, was der zwei Wochen zuvor geflohene Schah Pahlevi seinem Volk angetan hat. 1953 war der Schah mit Hilfe der USA an die Macht gekommen und hatte Persien in ein Land westlichen "Stils" verwandelt. Pomp, Korruption und Ausbeutung brachte die Volksseele nun zum Überkochen.

* * *

Mit der Islamisierung ist für die USA im Iran über Nacht "Hopfen und Malz" bzw. das Öl verloren. Der US-Lebensstil gilt fortan als "Teufelswerk" und umgekehrt spricht man in den USA vom "Reich des Bösen". Was sollen die USA tun, damit sie keine kalten Füße bekommen ?

Die USA wechseln wie so oft in der Geschichte die Seite und "verbünden" sich mit dem irakischen Diktator Saddam Hussein und unterstützen 8 Jahre lang seinen grausamen Krieg gegen den Iran.

Die Welt hat kein "Glück" mit "Gottesstaaten". Auch Jesus aus Nazareth hat sich immer von Leuten distanziert, die in dieser Welt ihre Macht ausgespielt haben. Das sollten sich seine Leute gut merken.

Uwe Schütz

mehr bei uns:
04.11.79 : Iranische Studenten besetzen 444 Tage lang die US-Botschaft und fordern die Auslieferung des Schahs

Der Seitenwechsel des Rocky, der Irokese von St. Pauli

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt
Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum