zur AREF-Startseite
Bibelflash
Bethlehem
gesendet am 25.12.2005 von Elsbeth Rosen
 

"Und du Bethlehem, so klein du auch bist unter den Städten in Juda, aus dir wird der kommen, der in Israel herrschen wird".
Nicht im Königspalast in Jerusalem also, sondern in der kleinen Stadt Bethlehem soll nach den Worten des Propheten Micha der seit Jahrhunderten versprochene König zur Welt kommen, der heiß ersehnte Messias.

Der Name Bethlehem bedeutet "Haus des Brotes", wohl wegen der fruchtbaren Umgebung im Gegensatz zur nahen Wüste. Aber für die Juden war es die Stadt Davids. Hier hatte die Familie ihres ruhmreichen Königs schon seit Generationen gelebt, lange bevor er König wurde. Und als Kaiser Augustus mal wieder eine Steuerschätzung durchführte, musste sich jeder, der aus dieser Familie stammte, in Bethlehem in die Steuerlisten des Kaisers eintragen, auch Josef und Maria.

Der Ort liegt auf einem Hügel ca. 5 km südlich von Jerusalem. Die Höhlen in diesem Hügel und künstliche Felskammern dienten vermutlich seit jeher als Lagerräume oder Ställe und werden bis in die heutige Zeit hinein genutzt. In einem dieser Höhlenställe sind vermutlich Maria und Josef untergekommen, als alle Gasthäuser wegen Überfüllung geschlossen hatten.

Eine dieser Höhlen gilt traditionell als Geburtsort des Jesuskindes. Im 4. Jahrhundert ließ Kaiser Konstantin darüber eine Kirche bauen. 200 Jahre später wurde sie durch eine große Basilika ersetzt. Während die Stadt Bethlehem im Lauf der Jahrhunderte mehrmals zerstört wurde, hat diese sog. "Geburtskirche" sämtliche Kriege bis heute überdauert. Die persischen Eroberer verschonten sie, weil sie die Darstellung der drei Weisen aus dem Morgenland an der Kirchenfassade für eine Abbildung von Priestern ihrer Religion hielten. 400 Jahre später wurde sie von einheimischen Muslimen vor der Zerstörung gerettet. Sie gilt als die älteste geweihte Kirche der Welt und ist jährlich Ziel von Tausenden von Touristen

Heute liegt die Stadt Bethlehem im Westjordanland hinter der israelischen Grenzmauer. Bis vor kurzem waren 40 % seiner Einwohner Christen. Aber seit die Palästinenser die Verwaltung Bethlehems übernommen haben, geht ihre Anzahl immer mehr zurück. Ein Grund ist die wirtschaftliche Lage, ein anderer die zunehmende Dominanz des Islam.

Viele Berichte in der Bibel handeln von Bethlehem. Der bekannteste ist natürlich die Weihnachtsgeschichte. Die könnt ihr im Lukasevangelium in Kapitel 2 nachlesen.

Elsbeth Rosen

mehr bei uns:
Bethelehem Weihnachten 2005
Die Geburt Jesu im historischen Zusammenhang

Schauplätze der Weltgeschichte im AREF-Bibelflash

Zur Übersicht "Gesendete Beiträge"


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com