AREF-Startseite

AREF-News

Konflikt droht zu eskalieren

Mehr als 200 Tote bei Israels Bombenangriffen auf den Gazastreifen

30.12.08: Die israelische Luftwaffe ist am Samstagmorgen in einer groß angelegten militärischen Offensive gegen die Hamas im Gazastreifen vorgegangen. Palästinensischen Angaben zufolge starben bei den Angriffen bislang etwa 200 Menschen, mehr als 200 wurden verletzt.

Der von Israel seit Tagen angekündigte Militärschlag richtete sich maßgeblich gegen Hamas-Terroristen, die seit Monaten das Land Israel mit Raketen beschießen. Mitte Dezember war eine sechsmonatige Waffenruhe von der Hamas beendet worden. Die Angriffe auf Städte in Israel dauern seit Jahren an. Israel war es bislang nicht gelungen, die Raketenangriffe zu unterbinden.

Die Angriffe Israels auf den Gazastreifen starteten gegen 11:30 Uhr Ortszeit am Samstagmorgen (27.12.08). Die Luftwaffe warnte nach dem Beginn der Offensive, dass diese falls nötig "weitergeführt und verstärkt" werde.

Hamas-Kommandeure im Gazastreifen zeigen sich bislang von der Militäroperation unbeeindruckt. Wie die israelische Tageszeitung "Ha'aretz" meldet, kündigte die Hamas bereits an, Rache für die Angriffe üben zu wollen. Der Raketenbeschuss auf Israel werde weitergehen - und Selbstmordattentäter auf den Weg geschickt.

Raketenangriffe von palästinensischen Kämpfern gegen Israel gehen weiter

Bei einem erneuten Raketenangriff von palästinensischen Kämpfern aus dem Gazastreifen sind am Montagabend (29.12.08) zwei Israelis getötet worden. Auch bei Angriffen auf die israelische Ortschaft Ashdod kam es zu Verletzten. Unterdessen setzt die israelische Luftwaffe ihre Angriffe auf Hamas-Stellungen fort - am vierten Tag des Krieges.

Am frühen Dienstagmorgen (30.12.08) griffen israelische Kampfflugzeuge zahlreiche offizielle Einrichtungen der Hamas-Terrororganisation im Gazastreifen an. Dabei wurden zudem gezielt Mitglieder der Hamas oder des Islamischen Jihad getötet, berichtet die israelische Tageszeitung "Ha'aretz". Teile der Islamischen Universität in Gaza Stadt wurden bombardiert - nach israelischen Angaben werden dort Terroristen ausgebildet.

Insgesamt hat die israelische Luftwaffe bislang mehr als 325 Gebäude und Einrichtungen angegriffen und ganz oder teilweise zerstört. Zahlreiche Angriffe erfolgten auch von der See aus.

Israelische Panzer stehen an der Grenze zum Gazastreifen

Beobachtern zufolge trifft Israel Vorbereitungen für einen Einmarsch in den Gazastreifen. Panzer und Militärfahrzeuge stehen bereit, Bodentruppen sind in Stellung gebracht. "Wir werden die Hamas dort treffen, wo sie es am wenigsten vermutet", zitiert die Tageszeitung "Jerusalem Post" einen Militärsprecher.

2004 hatte die israelische Regierung beschlossen, sich aus dem seit 1967 kontrollierten Gazastreifen zurückzuziehne. Im Sommer 2005 wurden jüdische Bewohner des Gazasstreifens von den Israelis zwangsweise ausgesiedelt. Seit dem Rückzug hat Israel tausende Raketenangriffe vom Gazastreifen auf isralisches Staatsgebiet verzeichnet.

Quelle: israelnetz.de

 

mehr bei uns:

 

 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum