AREF-Startseite

AREF-News

mehr über EU-Beitrittskandidat Türkei

Sechs Verletzte bei Terroranschlag in der Türkei

Im beliebten Urlaubsort Antalya explodierten zwei Bomben

Urlaubsort Antalya, Türkei.
Quelle: www.living-turkey.com

02.08.2005: Im türkischen Urlaubsort Antalya sind zwei Bomben explodiert. Sechs Menschen wurden dabei verletzt. Dies berichtet Spiegel.de unter Berufung auf den Nachrichtensender CNN-Türk.

Die Bomben seien in Papierkörben im Zentrum der Stadt Antalya explodiert. Unter den sechs Verletzten ist auch ein Tourist. Die Nationalität des Urlaubers blieb zunächst unklar. Die deutsche Vertretung in Antalya prüfe, ob Deutsche unter den Opfern seien, teilte das Auswärtige Amt in Berlin mit.

Die Explosionen ereigneten sich im Abstand weniger Minuten. Die erste Bombe detonierte auf einem zentralen Platz vor einem Denkmal. Dabei wurden drei Müllmänner verletzt. Bei der zweiten Explosion, die sich in der Nähe eines Gewürzbasars ereignete, wurden nach Angaben von CNN-Türk ebenfalls drei Menschen verletzt, darunter ein Tourist. Wer die Attentäter sind, ist noch unklar.

Der Ort im Süden des Landes ist auch bei deutschen Touristen beliebt. Im Juli kamen bei einem Anschlag im türkischen Urlaubsort Kusadasi 5 Menschen ums Leben, 14 wurden verletzt.

Autor: Uwe Schütz, 02.08.2005

 

mehr bei uns über Sicherheit in der Türkei:


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum