AREF-Startseite

AREF-News

Terroranschlag in der Türkei

Terroranschlag in der Türkei

Bombenanschlag im westtürkischen Ferienort Cesme

Westtürkischen Ferienort Cesme11.07.05: Bei einem Bombenanschlag im westtürkischen Ferienort Cesme an der Ägäis sind am Sonntag, 10.07.2005, 20 Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Dies meldet focus.de / reuters unter Berufung auf Polizeiangaben.

Zwei der Verletzten seien Touristen aus Großbritannien und Russland, sagte eine Polizeisprecherin. Sie seien nicht lebensgefährlich verletzt worden. Zu der Tat bekannten sich kurdische Separatisten, die mit weiteren Anschlägen in türkischen Touristen-Regionen drohten.

Der Sprengsatz sei in einem Papierkorb vor einer Bank in der Ortsmitte explodiert, berichtete der türkische Fernsehsender CNN Turk. Es habe sich dabei entweder um eine Splitterbombe oder um eine Rohrbombe gehandelt. Der Ort der Explosion werde von Bombenexperten untersucht. Die Polizei habe die Umgebung abgeriegelt. „Wir sind erleichtert, dass niemand durch die Explosion getötet wurde“, zitierte die staatliche Nachrichtenagentur Anatolien den Gouverneur der Provinz. „Jetzt ist alles unter Kontrolle und die Behörden setzen ihre Ermittlungen fort“, sagte er.

Ein Augenzeuge, der bei der Explosion verletzt wurde, berichtete Anatolien, er habe zwei Männer Mitte Zwanzig gesehen, die etwa eine halbe Stunde vor der Detonation ein Paket in den Papierkorb geworfen hätten. „Ich habe vor dem Papierkorb gesessen, der explodiert ist. Zwei Leute kamen und haben darin einen schwarzen Nylon-Beutel hinterlassen“, sagte er.

Zu dem Anschlag bekannte sich die Kurden-Gruppe TAK, ein militanter Arm der verbotenen Kurdischen Arbeiter-Partei PKK. In einem Anruf bei der Nachrichtenagentur Mezopotamya erklärte ein mutmaßliches Mitglied der Gruppe, es würden weitere Anschläge folgen.

Was bietet Cesme den Touristen ?

"Cesme ist ein populärer Ferienort mit dem Flair und allen Einrichtungen des modernen Tourismus. Die kleine Hafen- und Thermalstadt liegt 80 km westlich von Izmir an der Spitze einer Halbinsel. Die warmen Thermalquellen, die aus dem Meeresboden sprudeln gelten als eine Rarität in der Welt. Auch Nachts wird in Cesme intensiv gelebt. In den Diskos, Tavernen und Nachtclubs können Unermüdliche sich nach Herzenslust amüsieren." (Text und Foto: www.vaybee-reisen.de)

Wie gefährlich sind Reisen in die Türkei ?

In der jüngsten Vergangenheit gab es in der Türkei mehrere Bombenanschläge von unterschiedlichen Extremistengruppen. Für einen Bombenanschlag im April 2005 im Urlaubsort Kusadasi an der Ägäis hatte ebenfalls eine kurdische Gruppe die Verantwortung übernommen. Bei dem Anschlag war ein Polizist getötet worden. Der bislang schwerste Anschlag war im November 2003 auf britische und jüdische Ziele verübt worden. Dabei waren mehr als 60 Menschen getötet worden mehr

Quelle: focus.de, 11.07.2005

 

 

 

 

mehr bei uns über
Sicherheit in der Türkei:

 

mehr bei uns über
die Türkei:

Staatsgründung 1928

Türkei in die EU ?


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum