zur AREF-Startseite

AREF-News

Anti-Abzugsdemo beendet

250 Rückzugsgegner festgenommen - Demonstration beendet

Do., 21.07.2005: Die israelische Polizei hat in der Nacht zum Donnerstag 250 Rückzugsgegner vor den Toren zum Gazastreifen festgenommen. Die Demonstranten hatten erneut versucht, in den Gazastreifen und zur Siedlergemeinde Gusch Katif zu gelangen.

Tausende Rückzugsgegner wollten, angeführt von Rabbinern, erneut von Kfar Maimon nach Gusch Katif marschieren. In dem Dorf, das etwa zehn Kilometer östlich des Gazastreifens liegt, hatten sich seit Montag über 50.000 Gegner der Evakuierung jüdischer Siedlungen eingefunden. Der Siedlerrat hatte die Demonstranten wiederholt zur Gewaltlosigkeit aufgerufen.

Polizei und Soldaten riegelte Zugang zum Gazastreifen ab

Die Polizei und Soldaten hielt die Absperrung jedoch aufrecht. Wie die "Jerusalem Post" berichtet, wurde ein Soldat leicht verletzt, als ihn nördlich der Kissufim-Kreuzung ein Auto anfuhr. Einwohner von Gusch Katif wiederum brachen ihrerseits in einer langen Kolonne nach Kfar Maimon auf, um Solidarität mit den Demonstranten zu bekunden.

Am Donnerstag gegen zwei Uhr morgens erklärte der Jescha-Siedlerrat den Protest offiziell für beendet. Nur noch etwa 1.500 Demonstranten waren am Donnerstagmorgen in Kfar Maimon. Die Siedlerführer riefen jedoch dazu auf, später erneut andere Wegen in den Gazastreifen zu suchen. Laut einem Bericht des Armeerundfunks öffnete die Polizei die Sperren. Nach Siedler-Angaben gelang es daraufhin mindestens 1.000 Rückzugsgegnern, fern ab der Hauptstraßen in den Gazastreifen zu gelangen.

Siegt der palästinensische Terror ?

Die Großdemo ist beendet, die Räumung der israelischen Siedlungen ist beschlossene Sache und soll am 17. August beginnen. Haben die Kassam-Raketen der palästinensischen Terrortruppe Hamas gesiegt ? Dies meint jedenfalls der Hamas-Chef:

Die palästinensische Terror-Organisation Hamas hält den von ihr initiierten Beschuss israelischer Ortschaften mit Kassam-Raketen für den Auslöser des Rückzugs Israels aus dem Gazastreifen. "Die Raketenangriffe sind im Interesse der Palästinenser und werden die Besatzung Israel in Zukunft beenden", sagte Hamas-Führer Mahmud Sahar mehr

Quelle: Israelnetz.de-Newsletter, 21.07.2005

mehr bei uns:
50.000 Menschen protestierten gegen die Evakuierung jüdischer Siedlungen im Gazastreifen

AREF-News-Übersicht zu Gazastreifen

Hintergrundinfos zum Gazastreifen (Geschichte, Bevölkerung, Politik)


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum