AREF-Startseite

AREF-News

Balfour-Erklärung

Original der Balfour-Erklärung von New Yorker Auktionshaus versteigert

17.06.2005: Das letzte handschriftliche Original der Balfour-Erklärung ist am Freitag im New Yorker Auktionshaus Southby's versteigert worden - ein ungenannter Sammler war bereit, 884.000 Dollar für das Dokument zu zahlen.

Der britische Zionistenführer Leon Simon hatte am 17. Juli 1917 die Erklärung auf dem Papier des Londoner Hotels Imperial aufgeschrieben. Zu jener Zeit führte Simon Gespräche mit der britischen Regierung über die Errichtung eines jüdischen Staates in Palästina.

Das versteigerte Dokument ist laut Sotheby's der letzte noch existierende Entwurf der Balfour-Deklaration. Der bisherige Besitzer hatte das Schriftstück aus dem Nachlass der Tochter des Autors gekauft.

Versprechen: Palästina als Heimstätte für das jüdische Volk

Am 2. November 1917 schrieb der damalige britische Außenminister Arthur James Balfour diesen Text an Lord Lionel W. Rothschild von der Englischen Zionistischen Vereinigung. Er enthält das Versprechen, dass im damaligen Palästina eine Heimstädte für das jüdische Volk errichtet werden sollte.

Quelle: Israelnetz.de-Newsletter, 17.06.2005

Was steht in der Balfour-Erklärung ?

Am 2. November 1917 schrieb der britische Außenminister Balfour diesen Brief, eine Sympathieerklärung für die zionistische Bewegung, an Baron Lionel W. Rothschild:

Lieber Lord Rothschild,
ich freue mich, Ihnen im Namen der Regierung Seiner Majestät die folgende Sympathieerklärung für die jüdisch-zionistischen Bestrebungen mitteilen zu können, die dem Kabinett vorgelegt und von diesem gebilligt wurde.
„Die Errichtung einer nationalen Heimstätte in Palästina für das jüdische Volk wird von der Regierung Seiner Majestät mit Wohlwollen betrachtet. Sie wird ihr Bestes tun, um das Erreichen dieses Zieles zu erleichtern, wobei unmissverständlich zu betonen ist, dass nichts getan werden darf, was die Bürgerrechte und religiösen Rechte der in Palästina lebenden nicht-jüdischen Bevölkerung oder die Rechte und den politischen Status der Juden irgendeines anderen Landes nachteilig betrifft."
Ich bitte Sie, diese Erklärung der Zionistischen Förderation zur Kenntnis zu geben.

Diese Erklärung wurde 1922 als Teil der Präambel in das Völkerbundmandat für Palästina aufgenommen. Doch die Briten, die das Land seit dem ersten Weltkrieg besetzt hatten, entzogen sich geschwächt durch den 2. Weltkrieg und nicht endende Sabotageakte jüdischer und arabischer Extremisten 1947 ihrer Verantwortung. Die Briten übergaben sie an die Vereinten Nationen. Mit dem UN-Beschluss vom 29.11.1947, der Palästina in einen arabischen und einen israelischen Staat teilen sollte, eskalierten die Unruhen zwischen Arabern und Juden mehr

Quelle: Israelnetz.de-Newsletter im Juni 2005

mehr bei uns:
Nahostkonflikt - Geographische Entwicklung von Palästina
Israel gedenkt Theodor Herzl, dem Begründer des Zionismus