zur AREF-Startseite
Das Kalenderblatt

Eine Kalenderwoche zurück

KW 36 / 2007

Eine Kalenderwoche weiter
Die Radioversion anhören
Kinder trauen in Kalkutta 

Sie tat, was man nicht tut

Zum 10. Todestag von Mutter Teresa

Mutter Teresa; 1986 bei einer Pro-life-Kundgebung auf dem Münsterplatz in Bonn
Mutter Teresa; 1986 bei einer Pro-life-Kundgebung auf dem Münsterplatz in Bonn
© 1986 Túrelio (via Wikimedia-Commons), 1986 / Lizenz: Creative Commons CC-BY-SA-2.0 de

05.09.1997: In Kalkutta, Indien, stirbt im Alter von 87 Jahren Mutter Teresa (*27.08.1910).

1931, 66 Jahre zuvor, hatte sie dort als Lehrerin in einer "ordentlichen" Schule angefangen. Ab 1946 unterrichtet sie auch obdachlosen Kinder unter freiem Himmel. 1950 gründet Teresa in Kalkutta den Orden "Missionarinnen der Nächstenliebe" ("Missionaries of Charity"), um vor allem Sterbenden, Waisen und Kranken zu helfen. Aus "Schwester Teresa" wird "Mutter Teresa".

Heute kümmern sich Mutter Teresas "Missionarinnen der Nächstenliebe" in über 550 Einrichtungen um Hunderttausende von Bedürftigen in 71 Ländern.

* * *

In unserer Welt der Medien hatte die Nachricht vom Tod von Mutter Teresa wenig Platz. Warum?

Waren wir ganz mit dem Tod von Lady Diana beschäftigt oder passte die Ordensschwester mit ihrer freiwilligen Armut weder in unsere Spaßgesellschaft noch in unsere Sonntagspredigten?

In der Tat gingen viele wegen ihres konsequenten Einsatzes gegen Armut, Aids und Abtreibung auf Distanz. Sie tat, was man nicht tut:

 

 

"Die Armut ist nicht von Gott geschaffen",
"Die Armut ist nicht von Gott geschaffen",
sagte Mutter Teresa. Zu ihrem 100. Geburtstag gab die Deutsche Post AG 2010 diese Sonderbriefmarke mit dem Zitat heraus.

Sie berührte, wusch und atmete den Pestgeruch der Kranken. Auch Aussätzige und Aids-Kranke fanden bei ihr Heimat - wenn auch oft unter armseligsten Bedingungen und manchmal nur für die letzten Wochen, Tage, Stunden ihres Lebens.

Wenn es in der Öffentlichkeit um Armut und Hunger in der Welt geht, wird hauptsächlich von Geld gesprochen. Vielleicht täten wir gut daran, das Leben der einfachen Frau in ihrem weißen Sari zu studieren. Es trägt starke Spuren ihres Meisters Jesus Christus.

Uwe Schütz Mutter Theresa Mutter Theresa Mutter Theresa Mutter Theresa

Dies Kalenderblatt anhören (mp3, 64kbit/s, 763 KB)

mehr bei uns über
das Leben von Mutter Teresa
und wie die "unorganisierteste Organisation der Welt" entstand
Das Kalenderblatt zum Thema Bevölkerungsexplosion Herzlich willkommen ?

 

"Feedbacks" werden an den Kalenderblatt-Autoren geschickt

Kalenderblatt-Abo ist kostenlos - Jede Woche ein spannender Rückblick per e-Mail


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum