AREF-Startseite

AREF-News

China: Erneut Hauskirchenleiter verhaftet

Erneut Hauskirchenleiter von chinesischer Sicherheitspolizei verhaftet

25.03.06: Erneut ist in China der Leiter einer protestantischen Hauskirche verhaftet worden. Wie das Hilfswerk „Stimme der Märtyrer“ berichtet, wurde Pastor Lian Changnian am 20. März 2006 in der Stadt Xiantao in der Provinz Hubei von der Sicherheitspolizei abgeholt worden während er eine Bibelstunde leitete.

Polizei setzt Elektroschock-Geräte gegen Christen ein

Das Hilfswerk berichtet ferner, dass 15 Hauskirchenleiter in der Provinz Henan, unter ihnen ein 15-jähriges Mädchen inhaftiert wurden. Die Polizei löste damit ein Treffen von 60 Hauskirchenleitern auf. Die übrigen 45 Besucher des Treffens ließen die Behörden unbehelligt. Nach ihren Angaben seien die Verhafteten brutal geschlagen und mit Elektroschocks gequält worden. Der 51-jährige Pastor Li Gongshe musste mit Rippenbrüchen in ein Krankenhaus gebracht worden. Von den 15 inhaftierten Christen ist bekannt wo sich neun aufhalten. Bei sechs Teilnehmern der Hauskirchenleiter-Konferenz ist ihr Aufenthaltsort nicht bekannt. Das Hilfswerk befürchtet nach den Schlägen der Polizei, dass die in einem solch schlechten Zustand sind, dass die Behörden ihnen keinen Angehörigenbesuch erlauben. Unter den vermissten Gefangenen ist ein 24 Mann sowie Frauen im Alter zwischen 35 und 72 Jahren.

Zahl der Christen in China wird auf 89 Millionen geschätzt

Mit rund 1,3 Milliarden Einwohnern ist China das bevölkerungsreichste Land der Erde. Offiziellen Angaben zufolge gehören etwa 14 Millionen Einwohner einer staatlich registrierten Kirche an. Die Zahl der Christen in nicht anerkannten Untergrundgemeinden wird auf bis zu 75 Millionen geschätzt.

Quelle: glaube24.de-Newsletter vom 25.03.2006

mehr bei uns über China:
2008: Auch vor Olymia geht Christenverfolgung weiter
13.09.06 : ai gegen politisch motivierte Prozesse in China
05.09.06 : Polizei zerstörte Kirchen mit Bulldozern
2005 : Familienpolitik und ihre Folgen der Ein-Kind-Familie
2004 : Stärkeres Vorgehen gegen religiöse Gruppen
Mao und die Christen


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum