AREF-Startseite

AREF-News

ProChrist 2003 - unglaublich (?)

Parzany: "ProChrist" Vorbereitung läuft "unglaublich gut"

Zur ProChrist-HomepageStuttgart/Karlsruhe (epd). Die Vorbereitungen für die europaweite Satelliten-Evangelisation "ProChrist" vom 16. bis 23. März liefen geradezu "unglaublich gut". Seine Ansprache aus der Gruga-Halle in Essen werde in rund 1.300 Orte in 16 Ländern Europas übertragen. Man hoffe, noch mehr Menschen zu erreichen als bei der letzten ProChrist-Veranstaltungsreihe im Jahre 2000 mit damals 1,4 Millionen, sagte Pfarrer Ulrich Parzany am Freitag zu Journalisten in Stuttgart.

Der Hauptredner der zum fünften Mal stattfindenden ProChrist-Evangelisation zeigte sich besonders erfreut über die starke Nachfrage aus Ländern Mittelost- und Osteuropas. Erstmals live dabei seien Veranstaltungsorte in Rumänien und Slowenien, das Übertragungsprogramm werde zeitversetzt auch in Russisch, Koreanisch und Chinesisch gesendet.

Die Mehrzahl der Veranstaltungsorte – 940 von insgesamt 1.300 – liege aber in Deutschland, von ihnen 175 in Baden-Württemberg. Hier beteiligten sich 455 Gemeinden und Gruppierungen an "ProChrist". Eingeladen werde nicht nur in Kirchen und Gemeindehäuser, sondern auch Kasinos, Krankenhäuser, Versteigerungshallen und in die Kirche der Justizvollzugsanstalt Bruchsal, sagte Parzany.

Die württembergische Landeskirche "freue sich auf ProChrist", sagte Oberkirchenrat Heiner Küenzlen, der Theologische Dezernent der Landeskirche. Sie habe die Satelliten-Evangelisation von Anfang an auch finanziell unterstützt. Küenzlen lobte 2besonders die "evangelische Ökumene" bei der Vorbereitung. Hier arbeiten Mitglieder von Landeskirche und Freikirchen, Gemeinschaften und Gruppen gut zusammen.

Viele Gemeinden gingen "mit großer Begeisterung" auf "ProChrist" zu, sagte Dan Peter, der für "Publizistik und Gemeinde" zuständige Medienreferent des Oberkirchenrats. Es sei gut, dass die Evangelisation zeitlich im "Jahr der Bibel" liege.

"ProChrist" wird von einem gleichnamigen Verein veranstaltet. Seinem Kuratorium gehör aus Baden-Württemberg Ministerpräsident Erwin Teufel, die Bischöfe Ulrich Fischer (Karlsruhe) und Gerhard Maier (Stuttgart) und der Verleger Friedrich Hänssler an. Die Gesamtkosten wurden mit 7,5 Millionen Euro angegeben. Weitere Informationen: www.prochrist.de und www.prochrist-stuttgart.de (0000/28.02.2003)

Meldung epd-SÜDWEST/Kirchen/Medien c:pl p:4 s:LET n, 04.03.2003 - 10.59

Was ist ProChrist ?

ProChrist - das ist eine per Satellit vernetzte Veranstaltung, die im Abstand von 2-3 Jahren viele hundert Orte in Deutschland und Europa verbindet. Hierbei werden die Vorteile eines Netzwerks genutzt, um für Gott Farbe zu bekennen.

ProChrist - das ist eine Bewegung von Christen verschiedener Kirchen und Gemeinden, die gemeinsam für den Glauben an Jesus Christus werben wollen.

AREF-ProChrist-2003-Nachlese
mehr : www.prochrist.de


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum