zur AREF-Startseite

AREF-News

Mut zum Frieden

Bundespräsident Horst Köhler beendet 4-tägigen Staatsbesuch in Israel

Bundespräsident Horst Köhler in Israel 2005. Besuch SAP in Ra'anana.
Bundespräsident Horst Köhler in Israel 2005. Besuch SAP in Ra'anana.
Foto: Guido Bergmann © Presse- und Informationsamt für Bundesregierung, Bundesbildstelle unter Presse-Service

04.02.2005: Bundespräsident Horst Köhler hat am heutigen Freitag, 04.02.05, seine viertägige Reise nach Israel beendet. Er selbst zog eine sehr positive Bilanz seines Staatsbesuchs, und israelische Medien lobten sehr seine Rede vor der Knesset am Mittwoch.

Am Donnerstag, dem 3. Tag seines Besuchs, legte Bundespräsident Köhler an einer Gedenktafel für Attentatsopfer in Haifa einen Kranz nieder. In einem Linienbus hatte sich im März 2003 ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt und 17 Menschen getötet und 53 weitere verletzt.

Köhler besuchte außerdem eine Begegnungsstätte für Juden und Araber in Haifa. Dort sagte er: "Sie geben mir Mut, dass es doch möglich ist, in der oft so verwirrten Welt Frieden zu bekommen.“ Köhler nahm an der Einweihung eines "Waldes der Nationen" teil. Dort pflanzte er einen Baum; dies sollen künftig an diesem Ort alle Staatsbesucher Israels tun.

Bevor er am heutigen Freitag um 15 Uhr nach Berlin aufbricht, will er der von Deutschen Benediktinern betreuten Abtei "Dormitio" in Jerusalem einen Besuch abstatten. Anschließend schaut er sich die Hebräische Universität und das Weizmann-Institut in Rehovot an, wo auf den Gebieten Biologie, Biochemie, Physik, Mathematik und Computerwissenschaften geforscht wird.

Großes Lob für seine Rede in der Knesset

Großes Lob erntete der Bundespräsident in Israel für seine Rede in der Knesset , dem israelischen Parlament, am Mittwoch. Die Zeitung "Ma´ariv schrieb von einem "Auftritt, der teilweise zu Tränen rührte".

Anlass des ersten Staatsbesuches von Köhler in Israel war der 40. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen beiden Ländern. Der eigentliche Jahrestag dazu ist der 12. Mai. Israels Staatspräsident Mosche Katzav wird im Mai zu einem Gegenbesuch in Deutschland erwartet. Köhler ist der vierte Bundespräsident, der Israel einen Besuch abstattet.

Quelle: israelnetz.de-Newsletter

Autor: Uwe Schütz, 04.02.05

mehr bei uns über :
Staatsbesuch von Horst Köhler in Israel
Köhlers Rede in der Knesset
Köhlers Rede in der Knesset im Wortlauf

Erste Rede eines Bundespräsidenten vor der Knesset

 


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum