AREF-Startseite

AREF-News

Kopftuchverbot

Europäischer Gerichtshof: Kopftuchverbot verstößt nicht gegen Grundrecht

13.11.05: Das Kopftuchverbot an türkischen Hochschulen verstößt nicht gegen das Grundrecht auf Religionsfreiheit. Das entschied der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGM) am 10. November 2005 in Strassburg und wies damit die Klage einer muslimischen Medizinstudentin zurück.

Klage einer muslimischen Medizinstudentin abgewiesen

Die heute in Wien wohnende 32-jährige Leyla S,ahin war 1998 von der Universität Istanbul ausgeschlossen worden, weil sie sich weigerte, ihr Kopftuch in der Universität abzulegen. Die Kleine Kammer des Gerichts hatte die Klage im Juni vergangenen Jahres ebenfalls zurückgewiesen.

Die Grosse Kammer mit 17 Richtern , unter dem Vorsitz des Schweizer Juristen Luzius Wildhaber, hat jetzt mit 16 gegen 1 Stimme entschieden, dass das Kopftuchverbot nicht gegen Artkel 9 der Europäischen Menschenrechtskonvention verstösst, der die Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit garantiert. Das Gericht sah auch keinen Verstoss gegen das erste Zusatzprotokoll zur Konvention, das in Artikel 2 das Recht auf Bildung verankert, und die Staaten verpflichtet, das Recht der Eltern zu achten, die Erziehung und den Unterricht entsprechend ihren eigenen religiösen und weltanschaulichen Überzeugungen sicherzustellen. Das Urteil ist rechtskräftig.

Quelle: jesus.de

mehr bei uns:
03.11.2009 : Urteil desEuropäischer Gerichtshofs: Kreuze in Klassenzimmer verstoßen gegen Europäische Menschenrechtskonvention

Islam-Newsübersicht 2005


 

Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich!

menus supported by: Deluxe-Menu.com

Impressum