zur AREF-Startseite

Hintergrund-Infos

Holocaust
Holocaust-Mahnmal in Berlin

Der Begriff "Holocaust"

Der Begriff Holocaust (auch: Holokaust) bezeichnet im engeren Sinne den während der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland und in den von ihm besetzten Ländern verübten systematischen Genozid an den europäischen Juden. Im weiteren Sinn zählt dazu auch die systematische Ermordung von Angehörigen anderer gesellschaftlicher, religiöser oder ethnischer Gruppen, z.B. von Menschen mit Behinderungen.

Verwendung der Begriffe Holocaust und Shoa

Das Wort Holocaust leitet sich vom griechischen holókauton her und bedeutet „vollständiges Brandopfer“. Es findet mehrfach Erwähnung in der Bibel, etwa im Buch Genesis ( 1. Mose 22, 2): „Gott sprach zu Abraham: 'Nimm Isaak, deinen einzigen Sohn, den du liebhast, und geh hin in das Land Morija und bringe ihn dort als Brandopfer (holókauton) dar auf einem Berge, den ich dir sagen werde.“

Zunächst wurde der Genozid an den Juden nur im englischen Sprachraum mit dem Wort Holocaust bezeichnet. In der Bundesrepublik Deutschland kam es erst ab 1979 allmählich in Gebrauch, nachdem die ARD die US-amerikanische Fernsehserie „Holocaust“ ausgestrahlt hatte. Eine von den nationalsozialistischen Völkermorden losgelöste Verwendung des Begriffs ist im Deutschen semantisch und sprachethisch umstritten.

Shoa kommt aus dem Hebräischen und bedeutet „großes Unheil“ oder „Katastrophe“

Da das Wort Holocaust nach Ansicht vieler Juden zu sehr die Opferrolle der Ermordeten betont, wird seit einigen Jahren zunehmend auch der hebräische Begriff Shoa verwendet, der soviel bedeutet wie „großes Unheil“ oder „Katastrophe“. Er bürgerte sich aufgrund des gleichnamigen, neunstündigen Dokumentarfilms von Claude Lanzmann von 1985 ein, der als „narrative Chronik des Holocaust“ bezeichnet wird.

Doch gibt es auch Stimmen, die beide Begriffe als unpassend werten, da „Holocaust“ einen religiösen Sinn impliziert und „Shoa“ der hebräischen Sprache entstammt, zu der viele der als Juden Ermordeten keinen Bezug hatten. Deshalb wird vielfach vom „Mord an den europäischen Juden“ gesprochen. Vor 1979 waren die verhältnismäßig prägnanten Begriffe Judenverfolgung und Judenvernichtung üblich.

 

mehr bei uns über Holocaust
und über die Verwendung des Begriffs:

20.01.1942 : Die Wannsee-Konferenz
20.01.1942 : Die Wannsee-Konferenz
19.04.1943 : Auflösung des Warschauer Ghettos
Holocaust-Mahnmal in Berlin
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel zum Begriff "Holocaust" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz für freie Dokumentation. Die Liste der Autoren ist in der Wikipedia unter dieser Seite verfügbar.

 

mehr bei uns über :



Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !
menus supported by: Deluxe-Menu.com