zur AREF-Startseite

Hintergrund-Infos

Antifa

Bedeutung

Heutiges Antifa-Logo mit roter Fahne für Sozialismus und kleinerer schwarzer Fahne für Anarchismus
Heutiges Antifa-Logo mit roter Fahne für Sozialismus und kleinerer schwarzer Fahne für Anarchismus

Antifa ist ein Akronym (Abkürzung) für Antifaschistische Aktion. Es ist ein „Oberbegriff für verschiedene, im Regelfall eher locker strukturierte, ephemere autonome Strömungen der linken bis linksextremen Szene“. Dabei handelt es sich um Ideen und Verhaltensweisen einer sozialen Bewegung ohne Organisationsstruktur, Anführer und Hauptquartier. Auf lokaler Ebene kann es jedoch Gruppierungen mit festeren Organisationsstrukturen geben.

Antifa in Deutschland

Seit etwa 1980 werden Gruppen und Organisationen als Antifa bezeichnet, die nach eigenem Selbstverständnis Neonazismus, Antisemitismus, Rassismus, völkischen Nationalismus und rechtsgerichteten Geschichtsrevisionismus aktiv bekämpfen.

Viele Antifagruppen verstehen Faschismus als revolutionären Kampf zur Überwindung von Kapitalismus under jeder Klassengesellschaft. Um sich von „bürgerlichen“ oder „staatskonformen“ Antifaschisten abzugrenzen, bezeichnen sie sich als „autonome“, „militante“ oder „unabhängige Antifaschisten“. Gleichwohl können sie situativ Bündnisse mit anderen zivilgesellschaftlichen Gruppen anstreben.

Tweet bezüglich Antifa-Flagge von Sea-Watch am 08.04.2021 über Twitter:
Tweet von Sea-Watch am 08.04.2021 über Twitter:
"Aufgrund der Stimmungsmache von AfD und anderen Rechten gegen eine Flagge der Antifaschistischen Aktion an unserem Bug haben wir uns entschieden, diese zu entfernen. Sie hängt jetzt etwas sichtbarer weiter oben. Gern geschehen."

Sie sehen sich in der die Tradition des historischen Antifaschismus seit den 1920er Jahren.

Der Verfassungsschutz ordnet autonome Antifagruppen dem Linksextremismus zu und beobachtet einige davon.

Seenotrettung unter Antifa-Flagge

Auch die "Seenotrettung im Mittelmeer" findet im wahrsten Sinne des Wortes unter der Flagge der linksradikalen „Antifa“ statt. Am 08.04.2021 bekannte sich "Sea-Watch" in einen Tweet auf Twitter auch offen dazu (rechts im Bild).

Die Sea-Watch-4 ist jenes Schiff, das mit Unterstützung und auf Initiative des EKD-Vorsitzenden und Bayerischen Landesbischofs Heinrich Bedford-Strohm und einem von diesem mit initiierten Verein United4Rescue, einem Bündnis „zur Unterstützung der zivilen Seenotrettung“, finanziert wurde und jetzt vor der libyschen Küste Menschen von Schlauchboote übernehmen soll, die in Nordafrika von Schleppern zu Wasser gelassen wurden.

Logo

Das Logo vieler Antifagruppen stammt vom Signet der „Antifaschistischen Aktion“ von 1932, dessen zwei rote Flaggen für Sozialismus und Kommunismus standen. Die heute geläufige Variante enthält eine größere rote Fahne für Sozialismus, eine kleinere schwarze für Anarchismus. Sie wurde in den 1970er Jahren von der Göttinger Gruppe „Kunst und Kampf“ um Bernd Langer entworfen.[7] In den 1980er Jahren wurde diese Variante zum Standard; seit 1989 zeigen die Fahnenstangen immer nach rechts.

Quelle: wikipedia.de

Autor dieser Webseite: Uwe Schütz, 15.05.2021

zurück zum Kalenderblatt:


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !
menus supported by: Deluxe-Menu.com