zur AREF-Startseite

Im Bibelflash:

Matthäus 28, 19

gesendet am 30. Dezember 2007 von Dr. Hans Frisch
 

"Bei mir ist Matthäi am Letzten" so sagte man früher, wenn gar keine Aussicht mehr bestand.Ich hoffe, auf keinen von uns trifft das zu. Wenn es aber wirklich dunkel ist, dann sollte man die letzten Verse von Matthäus einmal lesen:

Und Jesus trat herzu und sprach zu ihnen:
Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden.
Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker -
Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes
und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe.
Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Matthäus 18, 20

Als Vers für unseren heutigen Flash steht:

Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker:
Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes

Matthäus 28, 19

Und der Vers hat es in sich. Macht zu Jüngern alle Völker- da steht in den neueren Versionen der Lutherbibel ein Doppelpunkt. Luther hatte noch übersetzt: und tauft sie, in dieser Reihenfolge: Erst Jünger werden, dann taufen. Die Praxis der Kindertaufe widerspricht dem aber völlig - ein Doppelpunkt kann das etwas verstecken.

An der Tatsache, dass auch ein Mensch, der als Kind getauft wurde, ein Jünger werden muss (und werden kann), ändert keine Übersetzung etwas. Denn die
Taufe geschieht auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes - wer durch den Sohn zu Gott den Vater kommt, dem bestätigt der Heilige Geist,
dass er ein Jünger Jesu ist. Dem gilt auch der Zuspruch Matthäi am letzten: Und siehe, ich bin bei euch alle Tage, bis an der Welt Ende.

Dr. Hans Frisch

zur Übersicht: Seine Worte im Bibelflash

Zur Übersicht "Gesendete Beiträge"


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com