zur AREF-Startseite
Bibelflash
Sprüche 3, 9-10
gesendet am 07.05.2006 von Heiko Müller
 

Diesen Beitrag anhören
(mp3, 608 KB)

So, noch die Flasche Wein als Geschenk für Peters Geburtstag. Der bekommt einen edlen Tropfen. Dass muss schon sein. Gute Freundschaften sind mir auch etwas wert.

Bei andren Sachen kann ich eher sparen. Der Spendenaufruf letztens im Briefkasten für dieses Missionsprojekt der Kirche. Das sehe ich ja gar nicht ein, dass ich dafür etwas geben soll.

Von Peter bekomme ich ja auch etwas. Der hilft mir am Auto oder wenn mit dem Computer wieder einmal was klemmt. - Bei der Kirche, wer weiß, wo da das Geld hingeht.

Obwohl der Peter ja ein Kirchgänger ist, hat er einmal gesagt. Und dass er gerne auch mal viel gibt bei solchen Sammlungen. Und er engagiert sich mit viel Zeit für die Sache Gottes, wie er das genannt hat. "Du wirst es nicht glauben," hat er mir einmal anvertraut, "aber du bekommst das alles von Gott zurück." - "Ja, weiß schon, im späteren Leben, nach dem Tod also, meinst du." - "Ne," hat er gesagt, "ganz im Ernst: jetzt schon. Mehr als du investiert hast." - Und dann hat er mir so ein kleines Papierkärtchen in die Hand gedrückt - wo hab ich's noch, hier in der Geldbörse - mit einem Bibelspruch drauf: Sprüche 3, Vers 9 und 10:

"Ehre den Herrn mit deinem Besitz.
Schenke ihm das Beste, was dein Land hervorbringt.
Dann werden sich deine Scheunen mit Korn füllen und deine Fässer von Wein überfließen."
Sprüche 3, 9 - 10

- Stimmt, der Wein...

Also beim Peter funktionierts irgendwie, muss ich ihn noch einmal drauf ansprechen.

Heiko Müller

mehr bei uns über:
Sprichwörter der Bibel

Zur Übersicht "Gesendete Beiträge"


Hinweis: Für die Inhalte anderer Web-Seiten - auch über Links von dieser Seite - sind ausschließlich deren Autoren verantwortlich !

menus supported by: Deluxe-Menu.com